40 Tage – 720 km – 40.000 Höhenmeter

…am 29. Juli 2015 geht’s los!

Mein Name ist Thomas Felder, Jahrgang 1970, und ich bin systemischer Berater, Softwareentwickler und akademischer Outdoortrainer. In Innsbruck aufgewachsen lebe ich seit 1991 in Wien. Im Herzen bin ich jedoch Tiroler geblieben.

Der Hintergrund

Seit langem habe ich den Wunsch, eines Tages die Strecke zwischen meiner ersten und zweiten Heimat zu überwinden. Anfang dieses Jahres war der Wunsch gereift, entlang des Nordalpenweges zu Fuß von Wien nach Innsbruck zu gehen. Schon bald wurde mir klar, dass das nicht nur eine lange Wanderung ist, sondern ein Weg nach Hause, zu meinem Vater, zu mir selbst.

Vor 20 Jahren starb meine Mutter. Mein Vater und ich blieben zurück und wir mussten uns ab diesem Zeitpunkt erstmals miteinander beschäftigen. Bis heute sind Missverständnisse, unausgesprochene Erwartungen und unerfüllte Wünsche geblieben. Vor 14 Jahren, nach einem intensiven Sprung in die Selbstständigkeit in der IT-Branche, machten mich Panikattacken monatelang zum Zuschauer meines Lebens.

Danach folgte die radikale Veränderung: Eine Ausbildung zum systemischen Berater und akademischen Outdoortrainer und die Gründung der Firma thinkoutside, die Führungskräfte, Teams und Privatpersonen dabei unterstützt, sich weiter zu entwickeln und den eigenen Weg zu gehen. Die Beratung erfolgt großteils im Freien, weil die Natur diese Prozesse intensiviert.

Content

Die Motivation

Nun möchte ich diese Wirkung für mich selbst nutzen und auf dem Weg nach Hause das Verhältnis zu meinem Vater neu gestalten und weitere Themen wie Männlichkeit, die eigene Energie und den eigenen Weg bearbeiten.

Ich erlebe gerade sehr intensiv, wie diese Themen viele Menschen betreffen und berühren. Deshalb möchte ich die Öffentlichkeit an meinem Weg teilhaben lassen – live über ein Blog und Social Media und über Medienberichte.

Dafür brauche ich dich

Im Anschluss möchte ich ein Buch über meinen Weg und über meine Auseinandersetzung mit den genannten Themen schreiben, in dem ich meine Erfahrungen reflektiere und mit meinem Wissen aus der Beratung weiter vertiefe. Die Geschichten der Menschen, die mich virtuell und real begleitet haben, werde ich zusätzlich einfließen lassen.

Damit möchte ich anderen Menschen Mut machen, die eigenen Vaterthemen zu beleuchten und die Beschäftigung damit zu ermöglichen!

Um dieses für mich so wichtige Projekt, und somit alle Beteiligte, die für ein Buch notwendig sind, finanzieren zu können, brauche ich deine Unterstützung!

NACH HAUSE GEHEN ist mehr als ein verlängerter Urlaub, mehr als eine private Auszeit.

NACH HAUSE GEHEN ist ein Thema, das uns alle berührt.

Die Route

Mein Weg führt mich ab 29. Juli entlang der österreichischen Nordalpen und bringt mich in wunderbare Gegenden wie Schneeberg, Rax, Hochschwab, Gesäuse, Dachstein, Hochkönig und das Karwendel, bevor ich Mitte September an meinem Ziel in Innsbruck ankomme.

Content