Die Nacht der 1000 Fragen

Das Fragefestival in der Bieler Altstadt bringt die grossen Fragen des Lebens auf die Strassen. Während 12 Stunden bietet die «Nacht der 1000 Fragen» eine Plattform, um sich Gedanken zu machen, um sich auszutauschen, um zuzuhören und um neugierig zu sein.

In Zusammenarbeit mit in Biel angesiedelten Institutionen wie dem Stadttheater, der HKB, den Spectacles Français, der Gewölbegalerie, dem Club le Singe, dem Café Littéraire, der Stadtkirche und verschiedenen Läden und Restaurants stellen wir ein abwechslungsreiches kulturell-kulinarisches Programm auf die Beine, das Gross und Klein animiert, am 22. Oktober 2016 in die Bieler Altstadt zu pilgern.

Nimm dir Zeit

Wir sparen dauernd Zeit und haben trotzdem das Gefühl, sie laufe uns davon. Wieso eigentlich? Wo kommt sie uns abhanden?

Zeit ist das Rahmenthema der diesjährigen Ausgabe. In dieser Nacht soll Fragen zur Zeit auf den Grund gegangen werden. Sei dies bei einem Entschleunigungsprogramm (inklusive Spassfaktor), bei einem Gespräch über «das Buch als Zeitdokument», bei einem Konzert, das dich in Trance versetzt, beim Verspeisen von «Fastest Food» oder bei einem Meditationsworkshop.

Chum o!

  • Wann: 22. Oktober 2016, 15h bis 3h
  • Wo: in der Bieler Altstadt
  • Kinderbändeli: CHF 5
  • Bändeli: CHF 20
  • Gönnerbändeli: CHF 40

Ein kulturell-kulinarisches Programm

Das Programm steht in den letzten Zügen und wird bald finalisiert. Hier geben wir euch exklusiv bereits jetzt einen kleinen Einblick:

An der «lifetime»-Bar (ausgeliehen aus der Ausstellung «nonstop» vom Stapferhaus Lenzburg) werden dir häppchenweise Lebenserzählungen serviert – am Nachmittag gibts ein «Theater für die Chlyne» – Mats Staubs Videoinstallation «Feiertage» untersucht Gesichter, die ihr Leben Revue passieren lassen – sei dabei, wenn die Abdankung als «Social Convention» untersucht wird – oder der Kirchturm nachts erklettert wird – stelle den «offenen Büchern» (Menschen aus unterschiedlichen Lebenslagen) Fragen, die du schon immer stellen wolltest.

Wofür wir deine Unterstützung brauchen

Den Grossteil, rund CHF 60’000, haben wir bereits dank Stiftungen, öffentlicher Hand und Sponsoren zusammen. Nun fehlt der letzte Drittel, damit wir auch angemessene Gagen bezahlen können. Einen Drittel vom Drittel wollen wir zusammen mit dir finanzieren.

Das kriegst du dafür

1000 Fragen at First Friday Biel/Bienne

Du willst uns jetzt schon kennenlernen? Komm zur nächsten Ausgabe «First Friday» in der Bieler Altstadt. Am 2. September. Dort präsentieren wir die Nacht der 1000 Fragen dem Bieler Publikum. Die September-Ausgabe gestalten wir ganz unter dem Motto «wemakeit»: Wir erklären dir, wie wemakeit funktioniert und wie du uns unterstützen kannst. Finden tust du uns jeweils dort, wo das hübsche kleine Kulturbusli steht. Wir freuen uns auf dich!

Worte zum Festival

«Ich bin nicht sicher, ob es keine dummen Fragen gibt. Aber unter 1000 sind sicher ein paar sehr gute dabei. Sich für Zeit einmal Zeit zu nehmen, ist ohne Frage eine schöne Antwort.» Luc Oggier, Musiker

Merci

Ein grosses Merci an dich, für deine Unterstützung. Ein grosses Merci genauso an unsere Partner Anita Wysser, des gorges, Dr. Mo, KEIN & ABER, Isabella Schneider, Le Singe, Pfadi Orion Biel, Provisorium, ramò, Spectacles français, St. Gervais und Ze!tpunkt für das Zurverfügungstellen der unterschiedlichsten Belohnungen.