Die NaRrgenda ist Agenda und Tummelfeld der unterschiedlichsten Texte junger Autorinnen und Autoren. Sie wird dich täglich begleiten und täglich wirst du von neuen, noch nicht gelesenen Texten überrascht. Denn Texte wird es ganz viele geben. Lange und kurze, lustige und traurige, erzählende, aufzählende, bebilderte und informative.

Junge Autorinnen und Autoren

In der NaRrgenda schreiben junge und interessante Schriftstellerinnen und Schriftsteller. Sie eint weder Stil noch Interesse noch Gattung. Einzig die Vielfalt! So darfst du nicht überrascht sein, wenn eine 1. Augustrede einmal etwas anders ausfällt, ein Liebesgedicht neben einer Hasspredigt steht und der langweiligste Satz neben einem Inserat des CERN.

Die NaRrgenda ist eine Sonderausgabe von NaRr – das narrativistische Literaturmagazin, das sich die Förderung des jungen Schreibens auf die Fahnen geschrieben hat. Und weil diese Sonderausgabe so besonders wird, ist der Druck teurer – deshalb sind wir auf deine Unterstützung angewiesen.

Illustrationen

So besonders wird diese Ausgabe auch, weil wir die zwei tollen Illustratorinnen Hanin Lerch und Alexandra Kaufmann gewinnen konnten. Ihre Zeichnungen begleiten die Texte, nehmen Bezug zu ihnen – und werden umgekehrt von den Schreibenden als Anstoss und Inspiration genommen.

Als Dank für deine Unterstützung kannst du dich in unserer NaRrgenda selber verewigen – mit Text – oder dich von uns verewigen lassen: Gib uns ein Thema, wir schreiben oder zeichnen dir deinen Wunsch! Und natürlich erhältst du deine persönlichen NaRrgendas!