Armin Capaul, der Vater der Hornkuhinitiative, kandidiert für den Nationalrat. Wir unterstützen ihn, weil wir im Parlament eine Stimme für eine nachhaltige und tiergerechte Landwirtschaft brauchen.

CHF 2’071

112% of CHF 1’848

"112 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

25 backers

Successfully concluded on 20/10/2019

Armin Capaul in den Nationalrat

Bergbauer Armin Capaul aus Perrefitte - der «Hornkuhrebell» - hat im Alleingang eine Volksinitiative zustande gebracht und nimmt die Agrarpolitik auf die Hörner. Er sagt von sich selbst: «Ich bin kein Politiker, sondern jemand mit gesundem Menschenverstand». Und genau solche Engagierte brauchen wir heute in unserem Parlament.

Misten im Bundeshaus

Armin Capaul gehört ins Parlament, weil er ein Bauer ist, der auch im Bundeshaus misten kann! Er ist ein Menschen- und Tierfreund. Als Berg- und Biobauer kämpft er für eine intakte Natur, setzt sich für die Stärkung der Volksrechte und für eine gesunde Landwirtschaft ein. Armin Capaul ist ein Aufmüpfiger, wie ihn die Schweiz braucht, denn er ist hartnäckig und am gemeinsamen Erfolg interessiert.

Dafür brauchen wir Unterstützung

Als Bergbauer hat Armin Capaul nicht viel Geld. Wir möchten das Geld einsetzen um ihm zu helfen, etwas Werbung zu machen. Zunächst geht es darum, mal 60 Plakate für die Stadt Bern zu machen. Wenn noch etwas mehr Geld gespendet würde, könnten weitere Plakate oder sogar Inserate in Zeitungen sicher helfen, dass Armin Capaul dorthin kommt, wo er hingehört: in den Nationalrat!