Danke an Euch Alle!Von Rolf Frischknecht, am 27.3.2018 19:48

Picture 47921db9 e568 4e54 b3b9 5de7ba27779bPicture 8e168265 7c6a 4bcb a2ba abc2ba2486f0Picture 65ae7eaf 4486 4dd0 8e01 b67cd351c8c4Picture 77ef644e 97ff 498d ac4a 8e9bbdd3bbe9Picture 6857a07e 437b 423c b5b0 5682721b0a9f

Liebe SpenderInnen,

Die Wahl habe ich knapp verpasst- aber den wirklichen Zweck der Aktion haben wir erreicht. Mit unserer Botschaft konnten Hunderte von Kärtli, mit insgesamt 5 kg Schoggi und 2,5 kg Sugus direkt an Passanten übergeben werden, was auch einige interessante Gespräche ergab. Zudem gab es Inserate, Plakate und Kinowerbung.

P.S. ich werde Euch in den kommenden Wochen kontaktieren, damit ihr Eure Belohnungen erhaltet. Und natürlich, denn wir haben es bald geschafft, über den Tag der Einreichung unserer Initiative, wo ihr alle herzlich willkommen seid.

Für die Umwelt- Für unsere Gesundheit - Für eine nachhaltige Landwirtschaft

Initiative «FÜR EINE SCHWEIZ OHNE SYNTHETISCHE PESTIZIDE »

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

we made it!Von Rolf Frischknecht, am 13.3.2018 21:51

Content

DANKE an Alle die mitgeholfen haben! aber bitte weiterspenden, weitersagen, posten etc: wir können noch mehr für die Umwelt tun. Nun geht’s ans umsetzen: Im Kino Laupen läuft die Werbung schon Es wurden wunderschöne Kärtli (Postkarten) gedruckt, die auf der Hinterseite den link zur Pestizidinitiative und die Aufforderung zum unterschreiben enthalten. Morgen verteile ich am Bahnhof Laupen die ersten, und dann geht es nach Ittigen, Worb, ev. Muri etc.- um es zu versüssen habe ich noch 2,5 kg kleine Toblerone Schöggeli gekauft. Am 15.3. wird in der Bantiger Post ein solches Forellen Inserat erscheinen. Spendet bitte weiter- und gebt mir Ideen, was ich noch tun könnte. Wenn ich dann, wie durchaus möglich oder sogar wahrscheinlich, nicht gewählt werde, haben wir wenigstens die gute Botschaft: «Eine Schweiz ohne Pestizide» weit verbreiten können!

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Gut zum Druck- ein Probedruck für DichVon Rolf Frischknecht, am 10.3.2018 21:12

Content

Das Plakat ist fertig, sorgfältig und kunstvoll arrangiert. Ein Exemplar steht in meiner Stube. Sag mir, wo es aufgestellt werden soll, wo es Effekt hat. Kennst du einen guten Platz in einer der Wahlgemeinden*? Es ist zu schön und zu schade um inmitten eines Schädelwaldes zu stehen! Deinen Wunsch erfülle ich gerne- gib uns feedback!

  • Wahlgemeinden Bern Mittelland Nord sind: Allmendingen, Bäriswil, Bolligen, Bremgarten b. Bern, Büren zum Hof, Clavaleyres, Deisswil b. M´buchsee, Diemerswil, Etzelkofen, Ferenbalm, Fraubrunnen, Frauenkappelen, Golaten, Grafenried, Gurbrü, Iffwil, Ittigen, Jegenstorf, Kirchlindach, Kriechenwil, Laupen, Limpach, Mattstetten, Meikirch, Moosseedorf, Mühleberg, Mülchi, Münchenbuchsee, Münchenwiler, Münchringen, Muri b. Bern, Neuenegg, Ostermundigen, Schalunen, Scheunen, Stettlen, Urtenen-Schönbühl, Vechigen, Wiggiswil, Wileroltigen, Wohlen b. Bern, Worb, Zauggenried, Zollikofen, Zuzwil (BE)

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

2
Lieber Rolf. Wie wär's mit der RBS-Bahnhof-Überdeckung in Moosseedorf?
Liebe Grüsse, Adrian

Ein Grossrat für Umwelt und Tiere: Wir kommen voran!Von Rolf Frischknecht, am 7.3.2018 12:12

Content

Ich freue mich ausserordentlich, dass in so kurzer Zeit schon einiges zusammengekommen ist. Ein Berner Grossrat, der sich für Umwelt und Tiere einsetzt ist notwendig. Ich würde das gerne tun. Aber ich muss mich bekannt machen, damit mich jemand wählt. Es gibt andere, die viel mehr Geld haben und den Wahlkreis mit unzähligen, langweiligen Plakaten überziehen. Ein lächelnder Kopf nebem dem anderen- und niemand weiss, was die überhaupt politisch wollen. Wir machen etwas anderes: Die Natur in den Vordergrund. Als erstes habe ich eine Werbung im Kino Laupen mit dem beilegenden Bild gemacht. Geht ins Kino Laupen- seht zuerst Natur in den Vordergrund und geniesst dann den Film. Danke an alle UnterstützerInnen!

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden