OFFICIAL OPENING CEREMONY 29 MAY 2015Von NO SHOW MUSEUM, am 19.5.2015 23:13


The official opening events of the world’s first museum of nothing will take place on Friday 29 May 2015 at The Institute in Zurich

18:00 

SOUNDS OF NOTHING (Installation)

Sounds of space from NASA. The sounds are radio transmissions collected from various interplanetary spacecraft in the solar system, converted to audio, edited by Ben Moore.

19:00 

THE ART OF NOTHING (Talk): 

Introduction to the Art of Nothing of the 20th and 21st centuries by Andreas Heusser, Chief Curator of the No Show Museum.

20:00 

NIK BÄRTSCH PLAYS NOTHING (Concert): 

Critically acclaimed Swiss composer and pianist Nik Bärtsch is considered to be the «Zen-Master of Jazz». Exclusively for the opening of the museum he will play nothing!

21:00 

BEN MOORE: THE SCIENCE OF NOTHING (Talk): 

Introduction to the thinking of nothing in science and research by Ben Moore, Professor of Astrophysics at the University of Zurich and Director of Centre for Theoretical Astrophysics.

22:00 

CDZ (COMPANY OF DANCERS ZURICH) PERFORMS NOTHING 

Dance performance by Daniell Ficola, Anna Degen, Linda Nussbaumer, Max Guenin and Luca Häseli, led by renowned choreographer Paula Lansley (GB).

23:00 

SELECTED NOTHING FILMS 

Swiss conceptual artist and Director of «Doing Nothing Festival» Denis Handschin presents a selection of short films about (doing) nothing.

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Weiter zur Anmeldung

Eröffnung am 29. Mai 2015Von NO SHOW MUSEUM, am 13.4.2015 19:02

Liebe Unterstützer und Unterstützerinnen des NO SHOW MUSEUMs,

Bitte merkt euch schon mal den Freitag 29. Mai 2015 vor – dann findet die offizielle Eröffnung des Museums in Zürich statt. Einladungen und Details dazu folgen bald.

Ursprünglich war ja die Eröffnung schon auf April geplant – schuld an der Verzögerung ist der Umbau eines alten Tessiner Postbusses zum mobilen Museum. Das hat etwas länger gedauert als geplant, dafür ist es jetzt schön herausgekommen :)

Die Belohnungen sollten bis zur Eröffnung auch spätestens produziert sein, einige der Produkte werde ich euch schon vorher zuschicken können.

Jedenfalls würd ich mich freuen, möglichst viele von euch an der Eröffnung zu sehen! Ich meld mich in Kürze mit mehr Infos dazu.

Herzliche Grüsse und nochmals vielen Dank für den tollen Support!

Andreas Heusser

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Weiter zur Anmeldung

THANKS!!!Von NO SHOW MUSEUM, am 30.12.2014 22:24

Dear Friends of Nothing,

Thank you so much for your support! You really made it happen …
Amazing. You’ll hear from me soon!

All the best and thank you again,

No Show Museum / Andreas Heusser

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Weiter zur Anmeldung

Nichts – NeuesVon NO SHOW MUSEUM, am 12.12.2014 18:25

Liebe Freunde und Förderer von nichts,
Es freut mich sehr, dass die Kampagne immer besser ins Rollen kommt – dank eurer Unterstützung! Das ist phantastisch, herzlichen Dank!!
Zurzeit weile ich noch immer in Warschau, wo ich seit mehreren Wochen darauf warte, die Leute zu finden, die mir einen ausrangierten Postbus zum mobilen Museumsshop umbauen können, (damit ich die 450 Fr.-Belohnung erfüllen kann …) Bislang war das ein Warten auf Godot – gar nichts tat sich. Vielleicht lag das auch daran, dass sich meine Polnisch-Kenntnisse auf die 3 Wörter «Dzień dobry» (Hallo), «dziękuję» (Danke) und «Na zdrowie» (Prost) beschränken. Ich weiss es nicht.
Immerhin haben sich jetzt doch noch ein paar Werkstatttüren geöffnet …
Inzwischen hat das westschweizer Staatsradio angeklopft und will sich mit mir über nichts unterhalten. Auch das deutsche Staatsfernsehen ist an nichts interessiert und möchte dazu was bringen. Nun hoff ich, dass ich rechtzeitig aus dem Polnischen zurück in der Schweiz bin, um so die Kampagne auf den Schlussspurt hin noch unters Volk zu bringen. Schliesslich wäre allen geholfen, wenn noch auf Weihnachten hin die Segen der BUY NOTHING Kreditkarte bekannt würden. So könnte man bestimmt einigen Druck ablassen aus dem kollektiven Kaufrausch.
Ich möchte sinngemäss mit einem meiner Lieblingszitate schliessen: «The world is full of objects, more or less interesting; I do not wish to add any more.» (Douglas Huebler, Amerik. Konzeptkünstler, 1924-1997)

Ich danke euch herzlich fürs (Weiter-)Posten, Teilen, Rumposaunen der Kampagne – grossartig, dass ihr das für nichts tut!

Herzliche Grüsse

Andreas Heusser

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Weiter zur Anmeldung

Herzlichen Dank für Eure Unterstützung!Von NO SHOW MUSEUM, am 3.12.2014 17:57

Das Projekt ist dank euerer Unterstützung gut gestartet – herzlichen Dank dafür! Ich hoffe natürlich, dass es so weitergeht :)

Ich habe seitdem auch wertvolles Feedback zur Kampagne erhalten. Unter anderen wurde mir gesagt, dass der Trailer und ein Teil der Belohnungen eine kontraproduktive Wirkung haben könnten: nämlich, dass so der Eindruck entstehen könne, das man das Projekt nicht ernst nehme, sondern glaube, es handle sich um einen ’Gag’. Falls das tatsächlich so ist, wäre das schade und sehr ärgerlich, denn das Museum ist alles andere als ein Jux: Die Sammlung an Werken zum Thema ’Nichts’ (resp. Leere, Abwesenheit, Unsichtbarkeit, Verborgenheit etc.), die im virtuellen Museum gezeigt werden, sind das Resultat einer intensiven und inzwischen mehrjährigen Recherche. Dass sie primär in einem virtuellen Ausstellungsrahmen vorgestellt werden, bedeutet nicht, dass die Besprechung weniger ernsthaft und fundiert erfolgt, als wenn die Werke in einem realen Ausstellungsraum ausgestellt würden. Analog zu Begleittexten in herkömmlichen Ausstellungen wird es zu jedem Werk und Künstler weiterführende Informationen geben, die die relevanten (kunst-)geschichtlichen und biographischen Zusammenhänge offenlegen und helfen, einen Zugang zum Werk zu finden.

Langer Rede kurzer Sinn: Um zu vermeiden, dass die Ernsthaftigkeit des Projekts in Frage gestellt wird, habe ich nun den Trailer und einen Teil der Belohnungen entfernt.

Ich freue mich auf eure Anregungen! (z.B. wenn ihr Ideen für alternative Belohnungen habt …)


Nochmals vielen Dank und herzliche Grüsse
Andreas Heusser

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Weiter zur Anmeldung