Farbige Landmaissorten erhalten und nutzen

Dank der Mithilfe von Geldgebern konnten wir im 2017 erstmals die grüne Landmaissorte Oaxacan auf 20 Aren anbauen und durften uns über eine gute Ernte freuen.

Im 2018 möchten wir nun mit deiner Hilfe eine eigenen Siebmaschine entwickeln, die die gemahlenen Körner auftrennt in Maisgries, Maismehl und Spreu. Bis jetzt haben wir diese Arbeit von Hand erledigt.

Ab 2018 möchten wir zudem die grüne Landmaissorte züchterisch verbessern, da wir Schwächen in der Standfestigkeit bemerkt haben. Die Arbeitskosten dafür trägt der Verein Landmais. Es fallen jedoch auch Materialkosten und Spesen an.

Als Gegenleistung für deinen Beitrag lassen wir dich teilhaben am limitierten Ertrag aus der Maiserhaltungsfläche –> schau dazu die Belohnungen. Zudem laden wir dich im Herbst zu einer Maschinenvorführung auf den Belpberg BE ein.

Picture 20247291 fca3 4d50 9b97 84a17c380682Picture c9943b4a 99a4 4287 a051 a1aeb105be5cPicture 02c463e9 346a 423c 9064 317700ad16fbPicture ec6dd85a 2f2d 4d62 a883 7eb8ba805019Picture ded5a796 2a51 4501 998a 2c47f9b16fcd

Vielfalt erhalten

In einer Zeit, in der immer weniger, dafür grosse Saatgutunternehmen die Landwirtschaft und somit die Welt mit Saatgut versorgen, möchten wir die noch vorhandenen Landmaissorten erhalten und wieder neu in den Anbau nehmen.

Für die Landwirtschaft vermuten wir geeignete Nischen und durch den Verkauf von Produkten können diese Sorten nachhaltig erhalten werden.

¯\_(ツ)_/¯Hoppla, das Video wurde vom Projektinitianten entfernt.

Wieso braucht es eine eigene Verarbeitung?

Die eigene Ernte selber zu verarbeiten ist für uns zwingend notwendig. Dies hat drei wichtige Gründe:

  • im 2017 haben wir 1.2 Tonnen grüne Maiskörner geerntet. Für diese kleine Menge fanden wir keinen Müller, der unseren Mais verarbeiten will.
  • wir stellen ein gesundes Vollkornprodukt her. Dieses kann nach der Verarbeitung weniger lang gelagert werden als übliches Maisgries. Dadurch verarbeiten wir unsere Ernte etappenweise je nach Nachfrage unserer Konsumenten.
  • mit einer eigenen Verarbeitung verbleibt mehr Wertschöpfung in der Landwirtschaft. Nur mit dieser zusätzlichen Wertschöpfung ist es möglich, die Erhaltung der angebauten Landmaissorte über den Produkteverkauf zu finanzieren.
Content