Picture 21292758 5bb3 43e2 ad0c 644dc0c20128

Weshalb braucht es migraweb.ch?

Wer bekommt Asyl in der Schweiz? Wie kann ich in der Schweiz arbeiten? Welche Rechte habe ich? Wie kann ich Deutsch oder Französisch lernen? Wie kann ich meinen Berufsabschluss in der Schweiz anerkennen lassen? Verliere ich bei einer Scheidung meine Aufenthaltsbewilligung?

Um sich in der Schweiz zurechtzufinden brauchen Flüchtlinge und MigrantInnen als Erstes Zugang zu Information, die sie verstehen, das heisst in der Herkunftsprache. Auf migraweb finden sie Informationen, Links und Onlineberatung zu Themen wie Asyl, Aufenthalt und Ausländerrecht, Arbeit, Bildung, Deutsch- und Integrationskurse, Ehe- und Partnerschaft, Kindererziehung, Frauenfragen, Gesundheit, Religion, Wohnen und Versicherungen.

Derzeit fliehen Hunderttausende vor Bürgerkriegen, Menschenrechtsverletzungen Unterdrückung oder Vertreibung nach Europa. Sie suchen auch in der Schweiz Schutz. Doch nicht jede Art von Gewalt und Verfolgung führt hier zu Schutzgewährung. Für sie ist migraweb.ch vielfach die erste Anlaufstelle.

EU-Bürgerinnen und –Bürger oder Migrantinnen und Migranten aus Drittstaaten, die zum Arbeiten, zur Ausbildung oder im Familiennachzug in die Schweiz einreisen, stehen oft vor grossen kulturellen und sprachlichen Hindernissen. Denn in der Schweiz zu leben heisst, sich in ein komplexes Gesellschaftssystem zu integrieren. Mit migraweb erhalten sie schnell und einfach Wissen zum Schweizerischen Alltag.

Aber auch Ausländerinnen und Ausländer, die schon länger hier sind und eine Landessprache sprechen, brauchen zu komplexen Fragestellungen Information in der Herkunftssprache. Viele Anfragen kommen derzeit von ausländischen Frauen, die von häuslicher Gewalt oder Zwangsheirat bedroht sind oder durch Scheidung ihre Aufenthaltsbewilligung verlieren können.

Picture 0cf35db6 0b27 4351 854b 40464d4d80f0Picture a01e25be ea98 45e6 b9f5 9bac0dcaeab5Picture 447f755c 1ee9 4697 9701 d6c788d6825c

Dafür brauchen wir deine Unterstützung

Seit 2008 haben wir Migrantinnen und Migranten in Frewiligenarbeit die Informations- und Beratungsplattform migraweb.ch in 16 Sprachen aufgebaut. Jetzt läuft die finanzielle Aufbauhilfe aus. Damit das Projekt weitergeführt werden kann, braucht es eine weitere finanzielle Unterstützung. migraweb wird von Flüchtlingen sowie Migrantinnen und Migranten dringend benötigt!

Letztes Jahr haben 390’000 unterschiedliche Userinnen und User 15 Mio. Internetseiten in 16 Sprachen genutzt. Freiwilligenarbeit ist aber nicht kostenlos, sie muss koordiniert werden. Und Webmastering, Informatikentwicklung und Administration brauchen professionelle Betreuung. Leider sprechen nationale, kantonale und kommunale Stellen, Stiftungen und öffentliche Institutionen aus politischen Gründen oder nach der Aufbauhilfe kein Geld mehr. Hinzu kommt, dass Internetinformation als gratis empfunden wird.

Content

Wofür wird das Geld verwendet?

  • für den technischen Unterhalt der Website, für die Aufschaltung der Informationen und Onlineberatung in 18 Sprachen (CHF 20’000);
  • für eine 60%Stelle für die Koordination der Inhalte und die Begleitung der Freiwilligen (CHF 60’000);
  • für die Spesen der Freiwilligen für Teamsitzungen und Weiterbildungen (CHF 12’000).

297 Migrantinnen und Migranten haben in 60’000 Stunden Freiwilligenarbeit die Inhalte auf migrawebch für ihre Sprachgemeinschaft aufgebaut und damit ihre Integration selber in die Hand genommen. Du kannst migraweb.ch unterstützen. Herzlichen Dank.