Landwirtschaftliche Solaranlagen für ländliche Gemeinden in Mali

Trocknen, schälen, mahlen - Schritte, an die man nicht unbedingt denkt, wenn man sein Mehl in der Schweiz kauft. In Mali wird diese Arbeit oft von (Frauen-)Hand erledigt. In einigen kinderreichen Familien in der Region Sikasso macht diese Arbeit bis zu 50 Stunden pro Tag aus und betrifft bis zu 16 weibliche Familienmitglieder (UNDP, 2005)*.

In den ländlichen Gebieten Malis haben 3/4 der Bevölkerung keinen Zugang zum Stromnetz (Weltbank, 2018). Alternativen zur manuellen Arbeit sind landwirtschaftliche Maschinen, die von umweltschädlichen Dieselgeneratoren angetrieben werden. Diese Generatoren stehen jedoch nicht überall zur Verfügung, und die Frauen müssen - manchmal über weite Strecken - in benachbarte Dörfer reisen, um die Dienste eines Müllers in Anspruch zu nehmen.

Mit dem Zugang zu Verarbeitungstechnologien für Nutzpflanzen kann eine Frau schätzungsweise bis zu 3 Stunden pro Tag Zeit einsparen (UNDP, 2005). Diese Technologien würden Bäuerinnenverbände in die Lage versetzen, durch erhöhte Produktivität mehr wirtschaftliche Unabhängigkeit zu erlangen.

UNSER ZIEL: Ausstattung von Bäuerinnenverbände mit 18 an ihre Bedürfnisse angepassten solaren Agrartechnologien.

Um ihre Produktivität zu steigern und im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung bemühen sich die Bauernverbände um die Anschaffung von Solarmaschinen, die an ihre Aktivitäten angepasst sind.

  • Die weiblichen Mitglieder von COFERSA suchen nach Solarmühlen.
  • Die Union des Femmes Agricultrices du Mali (Unascop-fama) will in eine Solarpumpe und einen Trockner investieren, um Fischgewürz, eine ihrer Einkommensquellen, effizienter zu produzieren.

Mit Ihrer Hilfe wollen wir den Zugang zu diesen Solartechnologien ermöglichen, um diese Bäuerinnen zu verarbeitenden Unternehmerinnen zu machen!

Picture 36657848 8c6c 4436 b82f 761c2a01baa5Picture 5f66277d 92e6 407a 9b7c e0041af742abPicture 0d6d583f 6cb2 4fc0 bbe8 7f56dda2ca68Picture 1c99e62a 9921 4c9b bc3a b673442c475fPicture 7a61ae7e 24ea 457f ba46 5d160cc9a5acPicture c181e9fd caed 49b4 a06f a72026b39070Picture 32d50597 6b01 41eb 9b37 d10ae5059810

Eine angepasste und nachhaltige Lösung

Seit mehr als 30 Jahren trägt die Stiftung Antenna Foundation mit Sitz in Genf dazu bei, nachhaltige Lösungen für die am stärksten Benachteiligten in verschiedenen Bereichen (traditionelle Medizin, Wasser und Hygiene, Agrarökologie, Ernährung, Mikrokredite, erneuerbare Energien,…) zu finden.

Wir arbeiten bereits seit 2018 bei der Verteilung von Solar-Kits eng mit Verbänden in ganz Mali zusammen. So konnten wir zum Beispiel rund 80 Kits an Frauenkooperativen verteilen. Mehr als 760 Menschen hatten so Zugang zu einer sauberen Stromquelle, um ihre Mobiltelefone aufzuladen und ihre Häuser zu beleuchten. Sie haben uns motiviert, dieses Projekt zu lancieren!

Wir arbeiten bei der Implementierung und Wartung der Technologien mit lokalen Solarunternehmen zusammen. Darüber hinaus ist die Ausrüstung, die wir nach Mali bringen, robust und für Solarenergie optimiert und an die Bedürfnisse der ländlichen Gemeinden angepasst.

Unser Ziel ist es, mit einem 3-Stufen-Ansatz die Energieunabhängigkeit zu ermöglichen:

  • Solartechnologien zugänglich machen, angepasst an die finanziellen Möglichkeiten der Menschen.
  • Sensibilisierung für den Einsatz der Technologien.
  • Langfristige Begleitung der Verbände (Anpassung an ihre Bedürfnisse, Instandhaltung).
Picture 92d0c0dc 5780 4821 a291 cb956bf12ad2Picture 56f93c61 f56a 4a39 9fe7 f566ce84529aPicture 64bcccf1 3ad3 4cb5 84b0 fa405c6a4821Picture 32758a24 a631 4764 95ea 07c22c17fd98

Dank Ihnen möchten wir

Folgende Solartechnologien zur Verfügung stellen:

  • 2 von Antenna entwickelte und von lokalen Handwerkern hergestellte Solartrockner.
  • 4 Schälmaschinen zur Entfernung der Spelzen von den Körnern.
  • 4 Mühlen (kleine und große) für den täglichen Bedarf des Dorfes und den Produktionsbedarf für den Verkauf auf dem Markt (Hammermühlen und Scheibenmühlen) zum Mahlen von Getreide (Sorghum, Weizen, Mais, Fonio, Mille, Reis), Trockenfisch und zur Herstellung von Erdnusspaste.
  • 4 Schweizer Ennos-Solarpumpen zur Bewässerung der Plantagen.
  • 4 Kompressoren für die lokale Herstellung von Solarkühlschränken.

All dies dank Ihnen und den 53’480 Franken, die wir während dieser Kampagne in 40 Tagen zu sammeln hoffen! Wir haben auch das Glück, vom WeMakeIt’s Impact Fund 2020 unterstützt zu werden. Das bedeutet: Wenn es uns gemeinsam gelingt, 25’000 Franken aufzubringen, verdoppelt der Impact Fund den Einsatz! Wir freuen uns darauf, dieses Projekt gemeinsam mit Ihnen aufzubauen.

Die Gegenleistung:

Picture 3722cf60 9614 4f83 8cef a80ac8e9e90aPicture b64dd0dd f6b8 4c9b a6cf d0046799c157Picture f9d1806a 40e8 481a 8ac0 b120a81ea379Picture 62228c81 0869 42d3 b9e7 f1bb88026ff4Picture 8382d0dc 2530 4824 b81c a83393ff002f