Picture 883fb063 8bd4 4b13 b43c fe33e650d30a

Das Buch

Seit den ersten Projekten in den 1980er Jahren begleiten Zeichnungen das architektonische Schaffen Peter Märklis. Es sind präzise und frei aufgezeichnete Ansätze von Konzepten und Gedanken, die dadurch zum Teil in einer assoziativen Beziehung zu den Entwürfen stehen. Oft sind es jedoch unabhängige freie Notate. Im vorliegenden Band ist ein grosser Teil dieser Zeichnungen versammelt. Sieben Texte verschiedener Autoren aus unterschiedlichen kulturellen Kontexten ergänzen die Sammlung dieser bemerkenswerten zeichnerischen Studien.

  • Textbeiträge: Florian Beigel & Philip Christou, Erich Brändle, Alexander Brodsky & Kiril Ass, Irina Davidovici, Elisabeth Hatz, Kenjiro Hosaka, Erwin Viray.
  • Ca. 260 Seiten, ca. 24 x 28 cm, ca. 400 Abbildungen, Fadengeheftete, Freirückenbroschur.
  • Das Buch wird vom renommierten Quart Verlag in Luzern veröffentlicht.
Picture 6a792869 1503 49ed b487 a75716a8f289 Picture bd1f1b7a 6b5c 4a71 ba66 afe05fc31d1b Picture 160621ed 02c0 49a1 a5dc fa8232998443 Picture ff22b5e8 65c3 41e5 8651 1f379c650af6 Picture a7cd3272 00b3 4112 bbbf fc655179ef91 Picture 07b80c74 db2e 4125 b52d 542d9eb6fd35 Picture 73da05b2 40c8 491e a052 15b7bc73d649 Picture 3e3fa241 d2f5 4d5a 8485 261451de5e2f Picture 96eb43e7 7e95 467a 9069 bbfeae49cd3a Picture 0d730d5a 3a6f 4409 ada8 4719fe71156f Picture 62fe0c16 3f5e 403f 8cd8 3a768af7be1c Picture 6a61c7c8 a7cc 4d9b ae31 03f72ba5ff57 Picture b8bbba8d 5962 4670 bdf8 506070d8d174 Picture bdc6a95f bcea 4f08 ac81 05b5c82e6dfa Picture a218a647 5846 46a5 9096 53f835c68083 Picture a9c3f079 d816 455f b700 0642622981f0 Picture 2dc00f2b be6c 43e9 8060 7631e5b8a47f Picture bb6af5b7 bc22 4e6d adfc e233a5250eee Picture bcc936b8 5901 4fdb 81de abce87f35023 Picture 3692127a 3fab 436c 9962 18148069a454

Peter Märkli

Peter Märkli (geb. 1953 in Zürich) studierte Architektur an der ETH Zürich. Noch als Schüler lernte er den Architekten Rudolf Olgiati kennen, der zu einem Freund und seinem Mentor wurde; er vermittelte ihm die Erkenntnis der grundlegenden Elemente der Architektur. Später, als er an der ETH studierte, wurde er mit dem Bildhauer Hans Josephsohn bekannt und besuchte regelmässig dessen Atelier. Josephsohn lehrte ihn, Skulpturen und Gemälde zu betrachten, und begleitete ihn bei vielen Museumsbesuchen und Reisen nach Italien. 1978 eröffnete Märkli sein eigenes Büro in Zürich. Von diesem Zeitpunkt an besuchten sich Josephsohn und er abwechselnd in ihren Ateliers und diskutierten und kritisierten ihre Werke gegenseitig. Ab 1982 standen Märklis Arbeiten unter dem starken Eindruck einer Reise nach Saintonge in Frankreich. Einen wichtigen Einfluss aus jüngerer Zeit bildet eine Besichtigungstour der Landvillen Palladios. 2000 eröffnete Märkli ein weiteres Büro in in Albisrieden, Zürich. Peter Märkli ist seit 2002 Professor für Gestaltung an der ETH in Zürich.

Book launch auf wemakeit

Auf wemakeit präsentieren wir »Peter Märkli – Zeichnungen« in drei verschiedenen Sonderausführungen:

  • Eine klassische Auflage zu einem speziellen, ermäßigten Preis von 78 CHF statt 98 CHF.
  • Eine limitierte Auflage von 20 Büchern mit einer Signatur von Peter Märkli auf der ersten Seite des Bandes.
  • Eine «Special Edition« Auflage von 5 mit einer Reproduktion einer ursprünglichen Skizze der ersten Phase (1980-1999) oder einer der zweiten Phase seines Schaffens (2000-2015).

Nachfolgend findest du eine Beschreibung und Abbildungen der ausgewählten Zeichnungen.

The Special Edition 5/5

Zwei Zeichnungen werden in einer limitierten Auflage von 5 + 5 wiedergegeben werden, nummeriert und von Peter Märkli signiert. Diese Zeichnungen sind zusammen mit Peter Märkli ausgewählt, und sind aus der ersten Phase (1980-1999) und der zweiten Phase (2000-2015) seiner Arbeiten entnommen.

Picture 00d29ff0 cb82 4677 a8e6 5c0a1a46db63 Picture a24f1242 b816 4797 9dee 2f4a79d0a362

Unterstütze das Projekt!

Es ist schon fast ein Jahr her, seit wir begonnen haben, an diesem Projekt zu arbeiten! Mit Ihrer Unterstützung werden wir das Projekt realisieren! Wir arbeiten intensiv daran, dir das Buch im Dezember präsentieren zu können!

Danke!