Das Piratenmuseum in Antananarivo, Madagaskar, erklärt seit 2008 die Hintergründe der maritimen Piraterie auf der Welt und in Madagaskar. Wir brauchen Unterstützung für die Raummiete von 2021.

CHF 10’690

127% de CHF 8’400

"127 %"
Comment ça fonctionneä

Le principe du «tout ou rien» s’applique: l’argent ne sera reversé au projet qu’à condition d’avoir atteint ou dépassé l’objectif de financement.

55 contributeur*rices

Clôturé avec succès le 5.2.2021

Piratenmuseum in Antananarivo Madagaskar

Im einzigen Piratenmuseum von Madagaskar werden Fragen wie Frauen als Piraten, Libertalia als Piratenrepublik und Piraten und ihre Hehler behandelt. Das Museum wurde 2008 eröffnet und vollständig von der Reiseorganisation PRIORI finanziert. Das Piratenmuseum ist der kulturelle Beitrag der PRIORI für Madagaskar. Sehr oft besuchen auch lokale Schulklassen das Museum.

Das einzige Piratenmuseum in Madagaskar

Das Piratenmuseum wird von der Reiseorganisation PRIORI betreut. Das nicht-kommerzielle Projekt entstand, weil es in Madagaskar keinen Ort gab, um sich über die Geschichte der Piraten zu informieren. Die BesucherInnen äussern sich meist sehr positiv zum Museum. Das Piratenmuseum hat ebenfalls eine Bibliothek mit Büchern zum Thema Piraterie und (historische) Schifffahrt.

Wir suchen die Finanzierung der Ausstellungsräume für 2021

Das Piratenmuseum befindet sich mitten in Antananarivo und beinhaltet drei Räume. Zwei beschäftigen sich mit der Piraterei. Im dritten Raum befindet sich eine Sonderausstellung über Moritz Benjowski, der in Madagaskar Ende des 18. Jahrhunderts eine sehr spezielle Rolle spielte. Das Museum wurde bislang zu 100% von der Reiseorganisation PRIORI finanziert. Corona hat jegliche Reisetätigkeiten nach Madagaskar verunmöglicht. Daher kann PRIORI die Raummiete nicht mehr stemmen und dazu suchen wir Unterstützung: 700 Franken pro Monat. Also total 8400 sFr für das Jahr 2021. PRIORI wird weiterhin für die Personalkosten und den Unterhalt des Museums aufkommen.