Regionales Leben

Wir starten eine Podcast Reihe, in der wir die Regionalerzeuger interviewen, und sie über ihre Produkte, ihren Alltag, Erfolge und Probleme ausfragen. Ziel ist, der Präsenz unserer Aussteller beizutragen und die Idee unserer Plattform zu popularisieren – «Wirtschaft beginnt vor eigener Tür».

Die erste Folge ist bereits mit einer Künstlerin aus Köln aufgenommen. Diese können Sie auf Youtube unter folgendem Link ansehen

https://www.youtube.com/watch?v=HrgUaYTGpzY

IDEE DES PROJEKTS Dabei handelt es sich um eine Plattform, auf der die Erzeugnisse von kleinen bis mittelständigen Herstellern ausgestellt und den Menschen aus eigener Region zum Kauf angeboten werden. Dabei möchten wir eine Plattform wirklich für Jedermann anbeten, von einem Möbelmacher, der eine kleine Produktion aufgebaut hat bis zu einer Hausfrau, die Socken strickt und zum Verkauf ausstellt. Ich bin davon überzeugt, dass die Menschen sich um Ihr Zuhause kümmern sollten, und diese Plattform ist ein Instrument dafür. Ich würde mir sehr wünschen, dass durch die Nutzung der ren-one.eu nicht nur Wirtschaftliche Beziehungen entstehen, sondern auch neue Freundschaften geknüpft werden.

REN-ONE DAS NETZWERK FÜR DIE NICHT GLEICHGÜLTIGEN Wir haben uns sehr schnell daran gewöhnt, dass unsere Möbel aus Italien, Kartoffeln aus Marokko und Gartenzwerge aus China geliefert werden. Unsere Empfindung hat sich zusammen mit der ganzen Welt globalisiert und will nicht mehr glauben, dass es auch anders sein kann. Jedoch zeigen uns die Ereignisse des Frühjahres 2020, dass es keine Garantie gibt, dass wir diese Möglichkeiten für immer und unbegrenzt nutzen können.

Wir von REN-ONE rufen unsere Nutzer dazu auf, die Wirtschaftsbeziehungen in der eigenen Region aufzubauen, die regionalen Hersteller zu unterstützen und die Bedingungen selbst einzuschätzen, unter denen zum Beispiel die Lebensmittel für den eigenen Tisch produziert werden. Wir sind davon überzeugt, dass die Nutzer von REN-ONE in der eigenen Region sehr viele interessante und ansprechende Sachen finden können, die von Menschen aus der unmittelbaren Umgebung produziert werden.

Unser Ziel ist es dafür zu sorgen, dass auf dem regionalen Niveau nicht nur neue Geschäftsbeziehungen entstehen, sondern auch neue Synergien und Freundschaften geknüpft werden.

Das Besondere an meinem Projekt

Wir haben leider vergessen, dass hinter jeder Sache, die wir kaufen, ein Mensch mit seiner Geschichte und seinem Handwerk steht. Deswegen möchten wir den Sachen wieder eine Persönlichkeit verleihen und über die Menschen aus unserer unmittelbaren Nähe erzählen, die ihre Zeit, ihr Können und Talent einbringen, um uns mit all den schönen Dingen zu freuen, die wir täglich nutzen. Wir starten eine Podcast Reihe in der Wir diese Menschen Interviewen und die Welt um uns herum etwas verständlicher machen.

Picture 1a539150 8961 4c84 9fce 1245d50b775aPicture c0f826ec c870 452a 9ab5 790609e35674Picture 0ccca1d2 1c93 412f 8d53 d31006d10759

Dafür brauchen wir Unterstützung

Wir haben vor 20 Folgen unseres Podcasts aufzunehmen und das Geld, das wir von unseren Spendern bekommen, werden wir wie folgt ausgeben:

  • 1 Moderator (Interviewer) 20 Folgen a 250,00 Euro = 5.000,00 Euro
  • 2 Schnitt und Montage 20 a 60,00 Euro = 1.200,00 Euro
  • 3 Werbung und Verbreitung 3.000,00 Euro (Facebook, Instagram, diverse Podcastplattformen)
  • 4 Aufstellung eigener Landingpage für Podcast - 800,00 Euro

Insgesamt sammeln wir 10.000,00 Euro

Picture 3864e08f 58aa 4486 89c8 5790e57564c1Picture b2586dcc 3747 4e4d 8f98 3606ee36f723Picture 9481635f cb9b 4032 a090 5c2ba10cbda8Picture 5fbaa433 0492 4cf4 ba44 d6e352520f66