Ein einzigartiges Projekt für aktiven und erlebnisorientierten Klimaschutz an Schweizer Schulen.

CHF 54’325

217% of CHF 25’000

"217 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

214 backers

Successfully concluded on 29/9/2021

Aktiver Klimaschutz an Schweizer Schulen

Im Bildungsprogramm Klimaschule von MYBLUEPLANET bringen wir mit einem einzigartigen und erlebnisorientierten Konzept Klimaschutz und Nachhaltigkeit in die Schweizer Schulen. Dank deiner Unterstützung können wir pro Jahr 8 neue Schulen auf dem Weg in einen nachhaltigen Schulalltag begleiten! In vier Programmjahren mit den Schwerpunktthemen Energie & Mobilität, Ernährung & Biodiversität, sowie Ressourcen & Abfall erleben die Schüler*innen durch eigene Aktivität, was Klimaschutz im (Schul-)alltag bedeutet. Sie helfen beim Bau einer Solaranlage auf dem Schulhausdach, gestalten das Schulareal naturnah um, kochen klimafreundliche Menüs in der Schulküche und vieles mehr.

Die positiven Erfahrungen werden von den Schüler*innen mit «nach Hause gebracht» – so wird das Thema Klimaschutz schnell in der ganzen Gemeinde zum Gesprächsthema. Die Klimaschule wirkt über die Schulgrenzen hinaus. Das Klimaschule-Team unterstützt die Schulen auf ihrem Weg zu klimafreundlichem Handeln und einer messbaren Reduktion ihres CO2-Fussabdrucks. An den Aktionstagen ist immer das gesamte Schulhaus beteiligt. Das «Wir-Gefühl» wird gestärkt durch das gemeinsame Ziel, Klimaschule zu werden. Bereits 31 Schulen in neun Kantonen der Deutschschweiz haben sich gemeinsam mit uns auf den Weg zur Klimaschule gemacht. Viele weitere sollen folgen!

Das einzige langfristige Projekt dieser Art

Im Programm Klimaschule bieten wird nicht nur punktuelle Lektionen an, sondern begleiten die Schüler*innen und das Lehrerkollegium langfristig, damit sich neue Strukturen und Verhaltensweisen an der Schule etablieren. Die Klimaschule bietet der jungen Generation eine Handlungsplattform für erlebnisorientierten Klimaschutz. Der direkte Kontakt zu Akteuren aus der Studien- und Arbeitswelt (z.B. Energiebranche beim gemeinsamen Solaranlagenbau, Gärtnereibetriebe bei der Gestaltung des Schulareals) ermöglicht einen generationsübergreifenden Austausch.

Das Ziel des Programms Klimaschule ist eine langfristige Verankerung von Klimaschutz im Schulalltag und die Veränderung der schulischen Infrastruktur nach klimarelevanten Aspekten. Möglichkeiten dafür sind z.B. der Bau einer schuleigenen Solaranlage, die naturnahe Umgestaltung des Schulareals, eine gute Infrastruktur für Velowege, ein besseres Abfallmanagement oder die Einführung von regelmässigen Klimamenüs. Im Rahmen des Programms konnten z.B. bereits 22 Solaranlagen auf Schulhäusern gebaut werden. Diese messbaren- und sichtbaren Erfolge sind für die Schüler*innen eine wichtige Motivation, da sie die Ergebnisse ihres Handelns direkt erleben. Schulen, die besonders konsequent klimafreundliche Veränderungen umsetzen, erhalten das Label Klimaschule und haben damit eine Vorbildfunktion für die gesamte Region.

Alle Angebote der Klimaschule sind klassen- und altersübergreifend. Im ersten Programmjahr erlebt z.B. das ganze Schulhaus mit dem «Blackout Day» einen Schultag ohne Strom. Auch die Kreativität der Schüler*innen ist während der vier Jahre gefragt: Vom Kleidertausch bis zum Nähtag oder eigenen Kurzfilmen zu Nachhaltigkeitsthemen werden immer wieder neue, spannende Ideen umgesetzt.

Klimaschutz macht Schule - schweizweit!

Um zukünftig noch mehr Schüler*innen und deren Umfeld für den Klimaschutz zu begeistern, möchten wir jährlich 8 weitere Schulen in unser Programm aufnehmen und erstmals auch in der Westschweiz mit unserem Programm durchstarten! Besonders für die Kantonsschulen soll unser Angebot durch Kooperationen mit Fachhochschulen und Unternehmen ausgebaut werden, damit die Jugendlichen konkrete Einblicke in nachhaltige Arbeitsfelder erhalten.

Das können wir, dank Deiner Unterstützung, umsetzen:

  • Weiterentwicklung unseres Angebots für Kantonsschulen, Kooperation mit Unternehmen & (Fach)Hochschulen
  • Entwicklung weiterer Aktionstage für die Mittelstufe
  • Expansion in die Westschweiz
  • unser Bildungsmaterial für die Kampagnenthemen Biodiversität & Ernährung, Ressourcen & Abfall weiter ausarbeiten

Das alles machen wir schon und können es, dank deiner Unterstützung, weiterführen:

  • junge Generation für aktiven Klimaschutz begeistern
  • erneuerbare Energien an die Schulen bringen
  • Biodiversität an Schularealen fördern
  • Klimaschutzthemen über die Schulen in die Gemeinden bringen
  • durch wirksame Medienarbeit die Öffentlichkeit für Klimaschutz an Schweizer Schulen sensibilisieren
  • eigene Bildungsmodule in den Schulen anbieten
  • Lehrerfortbildungen zu Klima- und Nachhaltigkeitsthemen durchführen

Mit jeder weiteren Schule, die wir für unser Programm gewinnen können, wächst der Impact für’s Klima! Gemäss unserem Slogan: «Jede Schule zählt - Klimaschutz macht Schule» heisst es nun für unser Crowdfunding:

«Jeder Beitrag zählt»! Wir danken dir herzlich für deine Unterstützung!