Zum Greifen nah!Von Sandra Schmid, am 29.9.2015 23:23

Liebe Unterstützerinnen, liebe Unterstützer

Lange habt ihr nichts von uns gehört, lange wurde im Verborgenen gearbeitet und nun ist das Buch zum Greifen nah: «Wie heiraten eigentlich Trockennasenaffen?» ist fertig lektoriert, die Bilder sind alle gemalt und das Layout ist in den letzten Zügen. Anschliessend wird das Buch in einer der ökologischsten Druckereien Deutschlands (Uhl-Media) gedruckt. Ende Oktober ist es fertig, fällt in eure Briefkästen und kommt in die Buchläden. Um die Wartezeit bis dahin ein wenig zu überbrücken und die Vorfreude zu steigern, hier ein erster Blick auf eine Innenseite des Buches.

Es grüssen herzlich, Ina, Jacky und Sandra

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Weiter zur Anmeldung

DANKEVon Sandra Schmid, am 15.6.2015 12:02

Liebe Unterstützerinnen
Liebe Unterstützer

Was kein Verlag sich traute, macht ihr möglich: Dank eurer vielen und grosszügigen Spenden kann unser Buch, «Wie heiraten eigentlich Trockennasenaffen?» veröffentlicht werden!
Die 45 Tage Crowdfunding waren aufregend und spannend bis zum Schluss. Nicht immer waren wir uns sicher, ob wir es wirklich schaffen, doch ihr habt unermüdlich gespendet bis zum letzten Tag und weit über unser Finanzierungsziel hinaus. Unsere Freude ist riesig!

Dafür möchten wir uns bei euch allen von ganzem Herzen bedanken!

Jacky macht sich nun ans Illustrieren und der kwasi-Verlag startet die Vorbereitung der Publikation. Im Oktober soll das Buch veröffentlicht werden. Selbstverständlich halten wir euch auf dem Laufenden und schicken euch Buch und Postkarten zu, sobald diese fertig sind. Bei allen, die eine der verschiedenen Einladungen von Ina oder Jacky erworben haben, werden wir uns in den nächsten Tagen melden.

Herzliche Grüsse,
Ina, Jacky und Sandra

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Weiter zur Anmeldung

3, 2, 1...Von Sandra Schmid, am 10.6.2015 08:23

Liebe Unterstützerinnen
Liebe Unterstützer

Unser Crowdfunding geht dem Ende zu: in 3 Tagen ist die Laufzeit um. Dank euch können wir ungemein entspannt dem Abschluss entgegen sehen und uns freuen über all die zusätzlichen Beiträge, die über unser Finanzierungsziel hinaus eingehen! Herzlichen Dank!

Wenn ihr nun noch Leute kennt, die doch unbedingt noch spenden wollten, dann lasst sie wissen: jetzt ist die letzte Gelegenheit!

Herzlich grüssen, Ina, Jacky und Sandra

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Weiter zur Anmeldung

DankeDankeDanke!Von Sandra Schmid, am 2.6.2015 20:46

Liebe Unterstützerinnen
Liebe Unterstützer

Es ist kaum zu fassen: bereits ist mehr als unser Finanzierungsziel von 9’900.- Euro zusammengekommen! Vielen vielen herzlichen Dank euch allen! Wir sind total glücklich, dass das Buch nun Realität wird und freuen uns, euch allen eure Belohnungen zukommen zu lassen.

Bei dem gesetzten Ziel handelt es sich, wie im Projektbeschrieb erwähnt, um ein Startkapital. Wir freuen uns daher sehr, wenn in den verbleibenden Tagen weitere Spenden eingehen. Denn die zusätzlichen Beiträge erlauben uns, weitere Verlagskosten abzudecken, das Buch gut zu bewerben, damit es möglichst viele Familien findet und nicht zuletzt können wir damit den Künstlerinnen ein besseres Honorar zahlen. 
Zudem lohnt sich das Spenden natürlich auch weiterhin für euch, denn die tollen Belohnungen gibt es nur noch 10 Tage lang zu holen!

Also, gerne weiter Werben und Spenden. Das hilft uns sehr!

Grossen Dank und herzliche Grüsse, Ina, Jacky und Sandra

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Weiter zur Anmeldung

DankeDankeDanke!Von Sandra Schmid, am 1.6.2015 21:06

Liebe Unterstützerinnen
Liebe Unterstützer

Es ist kaum zu fassen: bereits ist mehr als unser Finanzierungsziel von 9’900.- Euro zusammengekommen! Vielen vielen herzlichen Dank euch allen! Wir sind total glücklich, dass das Buch nun Realität wird und freuen uns, euch allen eure Belohnungen zukommen zu lassen.

Bei dem gesetzten Ziel handelt es sich, wie im Projektbeschrieb erwähnt, um ein Startkapital. Wir freuen uns daher sehr, wenn in den verbleibenden Tagen weitere Spenden eingehen. Denn die zusätzlichen Beiträge erlauben uns, weitere Verlagskosten abzudecken, das Buch gut zu bewerben, damit es möglichst viele Familien findet und nicht zuletzt können wir damit den Künstlerinnen ein besseres Honorar zahlen. 
Zudem lohnt sich das Spenden natürlich auch weiterhin für euch, denn die tollen Belohnungen gibt es nur noch 10 Tage lang zu holen!

Also, gerne weiter Werben und Spenden. Das hilft uns sehr!

Grossen Dank und herzliche Grüsse, Ina, Jacky und Sandra

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Weiter zur Anmeldung

Es geht voran!Von Sandra Schmid, am 26.5.2015 21:23

Liebe Unterstützerinnen, liebe Unterstützer 

Matti und Mutze stehen im Stau, bei uns hingegen geht es voran! Mit euren Spenden sind nun bereits 81% der Projektfinanzierung gesichert. Ganz grossen Dank, ihr seid super!

Damit wir nicht stehenbleiben und uns mit Tempo Richtung Projektfinanzierung bewegen (es bleiben noch 17 Tage), freuen wir uns weiterhin sehr, wenn ihr möglichst vielen vom Crowdfunding erzählt. Es warten zwei tolle zusätzliche Belohnungen auf SpenderInnen:

Einmal gibt es eine Einladung zu Kaffee und Kuchen bei Sandra und John inklusive Buch-Geschenk – und auch Ina lädt ein: zum Abendessen in Berlin inklusive Buch-Geschenk und Namensnennung im Buch (weitere Infos siehe Belohnungen).

Herzlich grüssen,
Ina, Jacky und Sandra

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Weiter zur Anmeldung

Wir öffnen den Buchdeckel...Von Sandra Schmid, am 19.5.2015 08:33

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer 
Liebe Interessierte

Zwei Drittel sind geschafft und wir nähern uns der 75%-Marke! Ganz herzlichen Dank euch allen für eure Beiträge! 

Es ist toll zu merken, wie das Projekt weitergetragen wird und Spenden aus ganz verschiedenen Regionen eintreffen! Nicht nur eure finanzielle Unterstützung hilft uns weiter, auch eure Werbung für unser Projekt ist ein wichtiger Beitrag dazu, die Finanzierung des Buches zu ermöglichen. Aus diesem Grund freuen wir uns sehr, wenn ihr euren FreundInnen, Eltern, ArbeitskollegInnen, PatInnen und Grosseltern... unser Crowdfunding ans Herz legt! Denn persönliche Empfehlungen wirken immer noch am stärksten!

Jacky hat sich auf dem Guggisberg an den Maltisch gesetzt und die erste Illustration des Textes auf Papier gebracht. Deshalb öffnen wir heute mit euch zusammen den Buchdeckel und werfen einen Blick auf das Bild zum Buchanfang, den ihr schon kennt: «Das bin ich, denkt Matti, als er in den Spiegel guckt. das bin ich, und das ist mein Affe Alfred.»

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Weiter zur Anmeldung

Bald die Hälfte!Von Sandra Schmid, am 10.5.2015 13:56

Herzlichen Dank!

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer 

Vielen herzlichen Dank für eure Spenden! Innerhalb von 11 Tagen habt ihr schon mehr als 4'000.- Euros gespendet, das ist einfach toll! Nach diesem guten Start sind wir sehr zuversichtlich, dass die Finanzierung klappen wird, dennoch ist es für uns natürlich weiterhin eine grosse Hilfe, wenn ihr in eurem Umfeld Werbung für das Projekt macht. Vielen Dank auch dafür! 

Projektneuigkeit: Das Buch hat einen neuen Titel

In den letzten Tagen haben wir verschiedene Rückmeldungen erhalten, die Bedenken bezüglich des Titels unseres Buchprojektes "Wie heiraten eigentlich Indianer?" äusserten. Aufgrund dieser Feedbacks haben wir uns nochmals intensiv mit der Bedeutung der
Bezeichnung "Indianer" auseinandergesetzt: wir haben geforscht, mit Expertinnen und Experten der Altamerikanistik gesprochen, NGOs, die sich für indigene Völker einsetzen, befragt und beschlossen, den Titel zu ändern. Zwar wird das deutsche Wort "Indianer" nicht einstimmig als diskriminierend eingeschätzt, aber für uns ist klar, dass wir keine Bezeichnung verwenden wollen, die diskriminierend sein kann. Deshalb haben wir uns für den neuen Titel entschieden, denn wir sind alle Trockennasenaffen. 

Falls ihr auf eurer Facebook-Seite oder der Webseite
eurer Organisation unser altes Bild veröffentlich habt, ersetzt es doch bitte durch dieses Titelbild. Vielen Dank!

Wir halten euch auf dem Laufenden und grüssen herzlich,
Ina, Jacky und Sandra

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Weiter zur Anmeldung