Projektbeschreibung

Benjamin Visinand und Guillaume Bégert besuchten im Dezember 2015 die saharauischen Flüchtlingslager in der Nähe von Tindouf (Algerien). Das Projekt der beiden Fotografen hatte zum Ziel, das Leben der Flüchtlinge und die Organisation der kleinen Zeltstädte zu dokumentieren. Zurück in der Schweiz organisieren sie mehrere Ausstellungen in der Romandie: in Genf (Mitte März 2016), Neuenburg (Ende März) und Lausanne (Mitte Juni). Die Reise wird zudem mit einem Katalog und Broschüren dokumentiert.

Wie wird das Geld verwendet?

Die Unterstützung werden einerseits Druck und Montage der Ausstellungen ermöglichen und andererseits die Arbeit des Vereins ADER-S (www.sahraoui-ader.ch) unterstützen. Dieser Verein möchte die Lebensbedingungen der saharauischen Flüchtlinge mithilfe der Installation von Sonnenkollektoren und Batterien verbessern. Die Kollektoren werden insbesondere auf Gebäuden in der Gesundheitsversorgung, Krankenhäusern (Beleuchtung, Kühlung von Medikamenten) und Schulen installiert.

Alle Erlöse aus dem Verkauf der Fotos gehen zugunsten des Vereins ADER-S.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung!