Bewahren wir unser künstlerisches Erbe

Die Aktualität der Problematik betreffend des Kulturerbes zeigt sich mit Erschrecken an der Zerstörung von Objekten und archäologischen Stätten im Nahen Osten. Diese Taten empören uns, aber was machen wir gegen dieses Verschwinden?

Auch in Europa sind Denkmäler und Kulturgüter gefährdet. Sie werden nicht gesprengt, aber ihr Zustand verschlechtert sich aufgrund fehlender Mittel oder sie verlieren ihre Identiät unter dem Druck der Immobilienmakler.

Die Gemälde, diese empfindlichen Objekte

Der Platz, welchen die Gemälde innerhalb dieses Kulturerbes ausmachen, ist bescheiden, aber ihre Komplexität erfordert eine besondere Aufmerksamkeit. Ein malerisches Werk besteht aus verschiedenen Elementen und es bildet daher eine heterogene Ganzheit, deren Gleichgewicht von den Konservierungsbedingungen des Gemäldes abhängen.

Content

Lösungenvorschläge zur Konservierung und Übermittlung

Mit der Unterstützung von François Hild und John- Dufour, Forscher in Mechanik und Technologie, sowie mit Hilfe von Antonio Iaccarino Idelson, welcher als Konservator-Restaurator spezialisiert ist auf die Behandlung von Untergründen, haben wir ein Forschungsprogramm zusammengestellt, welches die verschiedenen Spannungsmethoden von Bildern untersucht und den Einfluss jeder einzelnen auf die Alterung der Werke auswertet.

Picture d8e9b3b7 3284 4b68 a591 a8c2dc762780Picture c47e2628 7e15 4e38 a2be e6416488d37bPicture c7895a0f f354 45e5 89bc 280bfa86ea4c

Weshalb brauchen wir deine Hilfe?

Wir müssen eine Klimakammer bauen, welche Leinwandproben beherbergen kann. Innerhalb eines solchen Gehäuses variieren die relative Luftfeuchtigkeit und die Temperatur derart, dass sie die Verformung und die Ermüdung der Materialien verursachen, aus welchen die Gemälde bestehen.

Das geammelte Geld dient uns dazu, das Material für den Bau der Klimakammer zu erwerben. Beträge, die darüber hinaus gehen, werden wir in die Ausrüstung des Gehäuses investieren.

Welchen Nutzen hast du, indem du uns unterstützt?

Als Unterstützer unseres Projekts wirst du deine eigene « Chapelle » erhalten. Die« Chapelles » sind Teil eines Kunstprojektes, welches momentan in verschiedenen Schweizer Städten durchgeführt wird. Es handelt sich dabei um Konstruktionen aus Papier, in deren Mitte ein verschwommenes Bild einer Skulptur, eines Gemäldes, eines architektonischen Elements oder eines anderen Kunstgegenstandes beinhalten. Sie sind farbig, ziehen den Blick auf sich und regen uns zum Nachdenken über die Zukunft des abgebildeten Objektes an.

Wenn du mehr Informationen möchtest, besuche uns auf der Internetseite sebgrau.ch und zöge nicht, eine Nachricht zu hinterlassen.

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, dich mit unserer Idee auseinanderzusetzen. Wenn du am Projekt teilnehmen möchtest, schliess dich uns an!

Sébastien Grau

Picture b138ee2d 3d6d 4bdb 8e03 88c7313f42afPicture f25fe37d 4a9f 4d84 96fd 8af11cfd1e4dPicture dad3f527 7af1 467b 933d 494dd53cdb28