Worum es geht

Ausgangspunkt für die Installation ist die Erörterung des Stellenwertes der zwischenmenschlichen Beziehung in unserer Zeit.

Die Eindrücke die wir von unseren Gegenübern erfahren, nehmen einen zunehmend zweidimensionalen Charakter an in welchem sich zwischenmenschliches Interesse, als solches , neu definiert. Es ergeben sich folgende Fagen: 

  • Was erwarte Ich von einer zwischenmenschlichen Beziehung?
  • Wie definiert sich diese in einer Zeit, in der Selbstverwirklichung und Selbstdefinition mehr und mehr im Zwiespalt gegenüber Geborgenheit und Zweisamkeit stehen?
  • Und schliesslich: Wie nehmen wir unsere Mitmenschen körperlich wahr?

Der Betrachter ist eingeladen Vergleiche zu ziehen, sich inspirieren zu lassen und zu reflektieren; und vielleicht gehört dadurch die so oft genannte «Gemeinsame Einsamkeit» wenigstens für diesen Augenblick der Vergangenheit an.

Wann und wo findet das Ganze statt?

Scattered Lungs wird erstmals am 6. August 2014 in der MONTAGEHALLE Malplaquetstrasse 25, 13347 Berlin gezeigt.

Weitere Daten: 7.8. / 8.8. sowie 14.8. und 15.8. ebenfalls in der Montagehalle.

Deine Unterstützung

Um die Mittel für die Mitwirkenden und die Finanzierung für Bilddruck, Video und Arbeitsmaterialien aufzupeppen und zu erleichtern, bau ich auf eure Unterstützung. 

Wer wirkt mit?

  • Fabian Hamacher (Video)
  • Rainer Müntinga (Tanz)
  • Mathis Kleinschnittger (Tanz)
  • Werner Nigg (Konzept)

Und...

Scattered Lungs bildet zudem die Basis für ein Tanzstück, welches nächstes Jahr in Premiere geht.