Schweizer Stories

Eine Reise durch die Schweiz von Basel, der Grenze zu Deutschland und Frankreich bis nach Martina im Engadin, der Grenze zu Österreich aus der Luft. Der Film besteht einerseits aus interessanten und beeindruckenden Luftaufnahmen und anderseits aus Fokusgeschichten. Die Vogelperspektive erlaubt es Bilder von Landschaften und, unberührte Natur zu zeigen die dem menschlichen Betrachter normalerweise verborgen bleiben. Während der Luftaufnahmen werden dem Zuschauer Aspekte der Schweizer Geschichte, wie auch interessante Fakten und Zahlen der jeweiligen Ortschaften nähergebracht. Zwischendurch wird das Publikum aus luftigen Höhen zurück auf den Boden in die Realität gebracht und der Fokus auf den Alltag und die Geschichten einzelner Personen gelegt. So verfolgen wir beispielsweise den Tag eines Zugführers der Rhätischen Bahn, der jeden Tag den Panoramablick der Berge vor Augen hat, während Touristen diese Aussicht vielleicht nur einmal in ihrem Leben geniessen können. Es soll nicht nur Einblicke in die jeweiligen Arbeitswelten gegeben werden, sondern persönliche Erinnerungen und Geschichten sollen dem Zuschauer die Menschen nahebringen und ihnen ein Erlebnis ermöglichen, das sonst nur durch direkten Kontakt mit der gefilmten Person möglich ist.

Die Flugreise wird fortgesetzt zur nächsten Fokusgeschichte. Die Flugaufnahmen sind nicht nur die Verbindung zwischen den persönlichen Erlebnissen und Geschichten, sondern bietet auch die Möglichkeit sich zurückzulehnen und die Schönheit der Schweiz zu genießen.

Der Film wird ausschließlich im Frühjahr gedreht und zeigt so den Winterzauber, der die Schweiz so unverkennbar macht. So ist auch der Einblick in eine unbekannte Seite des Skitourismus eine der Fokusgeschichten mit Aspekten vom Pistenbulli bis zum Insiderwissen der Lawinenretter. Aber nicht nur das Klischee «weisse Schweiz» sind Teil des Films, sondern der Fokus wird auch auf die pulsierenden Städte, in denen gedacht und geplant wird, gesetzt.

Content

Eine Flugreise durch die Schweiz

Eine Dokumentation der Schweiz und ihrer Bewohner. Was macht die Schweiz besonders? Wie sieht der Alltag eines Pistenabwarts aus? Wer räumt die Strassen wenn ein Sturm wie Burglind über das Land zieht. All das, zusammen mit wunderschönen Luftaufnahmen wollen wir zu einem Film machen. Warum machen wir das? Warum Planen wir drei Monate, drehen den ganzen Februar, gehen schlussendlich auch noch in die Post Produktion und all das für kein Geld? Alles entsteht aus reiner Motivation einen ganzen Dokumentarfilm von Anfang bis zu Ende selbst zu gestalten und durchzuführen. Nun zählen wir auf euch, die Unterstützer, dass uns dieser Traum erfüllt wird.

Content

Hierfür brauchen wir euch!

Um unser Projekt durchzuführen und den ganzen Februar durch die Schweiz zu reisen fehlen uns noch die letzten finanziellen Mittel. Wir brauchen Unterstützung um unsere Reise anzutreten und uns zu verpflegen, das Benzin zu zahlen und Übernachtungsmöglichkeiten zu schaffen. Dies sind die letzten Hürden die wir übersteigen müssen, um in die Drehzeit zu gehen. Helfen sie uns die letzten Meter vor der Realisation zu gehen und unseren Traum zu Erfüllen.

Content