SciFilmIt überbrückt die Lücke zwischen Wissenschaft und Emotion durch Film

Was ist ein SciFilmIt Hackathon?

Wir bringen Wissenschaftler und Künstler zusammen, die kurze Kinofilme produzieren, um wissenschaftliche Themen auf unterhaltsame und leicht verständliche Weise zu kommunizieren. In einem intensiven dreitägigen Workshop entscheidet sich jedes Team für ein Thema, das es mit der Welt teilen möchte, schreibt ein Skript, plant den Dreh, filmt und schneidet. Wir unterstützen unsere aufblühenden Filmschaffenden, indem wir die Umgebung schaffen, in der sie in diesen drei Tagen arbeiten werden. Wir versorgen sie mit Essen, Räumlichkeiten, Equipment und Mentorship durch Experten für Wissenschaftskommunikation und Film.

Im zweiten Schritt unterstützen wir die Ausbreitung der kurzen Kinofilme in der Welt. Wir organisieren gratis Kinoabende (online und offline), um die fertigen Kurzfilme vorzuführen. Im Zuge dieser Events geben wir der Öffentlichkeit die Möglichkeit, mit unseren Filmemachern über wichtige wissenschaftliche Themen zu diskutieren, die unser tägliches Leben betreffen.

Wir sind Ave (Filmmacherin), Fanny (PhD in Umweltwissenschaften), Sandra (PhD in Molekularbiologie) und Siim (Marketing Guru) und wir haben es uns zur Mission gemacht, den SciFilmIt Hackathon nach Zürich zu bringen. Dafür brauchen wir eure Hilfe!

Gesundheit: Mensch und Planet

Der Zürich SciFilmIt Hackathon 2021 wird vom 25.-27. Juni unter dem Motto «Gesundheit: Mensch und Planet» stattfinden.

Nach mehr als einem Jahr unter Covid-19 Verordnungen ist die Frage der menschlichen Gesundheit präsenter in unserem täglichen Leben als je zuvor und Thema vieler Debatten. Menschliche Gesundheit ist allerdings nicht nur mit bestimmten Krankheiten verbunden. Gesundheit kann physisch, mental und sozial sein und alle Aspekte des menschlichen Lebens umfassen. Unsere sozialen, ökonomischen und politischen Systeme wurden von der Pandemie erschüttert, aber sie erschaffen auch ständig «neue Krankheiten» so wie Stress, Rassismus und Ungleichheiten. Auch die Zerstörung natürlicher Systeme, von denen wir abhängen, bedroht unsere Fähigkeit, die menschliche Gesundheit zu erhalten.

Was sagt uns die Wissenschaft über verschiedene Aspekte der Gesundheit von Mensch und Erde?

Während des Hackathons werden wir erkunden, wie Wissenschaftler und Künstler mit verschiedensten Hintergründen die Gesundheit von Mensch und Erde, deren Zusammenhänge und gemeinsame Zukunft erforschen.

Wir laden die Öffentlichkeit ein, am Online-Kinoevent am 30. Juni 2021 teilzunehmen, um die entstandenen Kurzfilme mit ihren Schaffern zu diskutieren. Wir ermutigen das Publikum, die präsentierten Perspektiven zu hinterfragen, Ideen und Meinungen auszutauschen, um gemeinsam ein besseres Verständnis davon zu erlangen, was eigentlich die Gesundheit von Mensch und Planet bedeutet.

Hier brauchen wir euch!

Das Projekt steht in den Startlöchern. Das Datum und der Veranstaltungsort an der Universität Zürich sind gebucht. Sechs Mentoren aus der ganzen Schweiz und Europa haben zugesagt, unsere sechs Filmschaffer-Teams zu unterstützen. Die Anmeldung hat gerade begonnen und wir haben bereits Bewerbungen von Schweizer Künstlern und jungen Wissenschaftlern der ETH und der Universität Zürich, die mehr als motiviert sind, ihre Forschung mit der Welt von Wissenschaftskommunikation und Kunst zu verbinden.

Aber um die Show starten zu lassen, fehlen uns noch 2000 CHF.

  • Um Filmequipment auszuleihen
  • Um Transport, Unterkunft und Verpflegung für unsere Mentoren bereitzustellen, die sich ehrenamtlich für uns engagieren
  • Um die Kaffeeversorung während des Hackathons aufrecht zu erhalten und damit die Kreativität unserer Filmschaffenden anzukurbeln
  • Und um eine sichere Arbeitsumgebung bieten zu können und die Risiken bezüglich Covid-19 zu minimieren

Wir haben 30 Tage Zeit, um dieses Geld aufzubringen und damit dieses transformative Abenteuer möglich zu machen. Dies kann nur mit eurer Hilfe geschehen! Jeder zusätzliche Schweizer Franke überhalb unseres Ziels erlaubt es uns, mehr Plätze zur Verfügung zu stellen und damit diese Erfahrung für mehr kreative Teilnehmer möglich zu machen.

Werde zu einem engagierten Kinobesucher, indem du unser Projekt unterstützt, und hilf mit, Wissenschaft über Filme an die Welt zu kommunizieren! Im Austausch laden wir dich zu einem Online-Kinoevent am Ende unseres Hackathons ein (30. Juni 2021), um die fertigen Kurzfilme mit dir zu teilen. Das ist eine einzigartige Gelgenheit, soziale Fragen und wissenschaftliche Entdeckungen mit den Filmschaffenden zu diskutieren. Zusätzlich kannst du alle fertigen Kinofilme downloaden (inkl. Behind-the-Scenes Bonus) und das Kinoevent in Replay anschauen. Du erhältst Snacks und Süssigkeiten in deinem Postkasten, die du während des Kinoevents auf deinem Sofa geniessen kannst, um diese Erfahrung noch einzigartiger zu machen.

Verpasse nicht unsere SciFilmIt Masken und Tassen mit dem speziellen Event Design!

Du kannst auch mehr als ein engagierter Kinobesucher sein - werde Sponsor! Mit dem Sponsor-Paket tauchst du in den Credits der fertigen Kurzfilme auf. Stell dir vor - dein Name am Ende der Filme, auf dem Sponsorenteil unserer Webseite und auf all unseren Kommunikationsmaterialien.

Bist du ein Filmmacher, Wissenschaftler, Geschichtenerzähler, Wissenschafts-Liebhaber und möchtest bei dem Abenteuer dabei sein? Sende deine Bewerbung über unsere Website und werde ein Filmschaffender im Zurich SciFilmIt Hackathon 2021.

Picture b5eae3f3 5f93 46b5 97fc 3f5d5310c957Picture e3ea81cb 30a9 469d baef 500d6317bbdfPicture a896e0c7 c871 442c 8009 ddf86a601b4aPicture e7d41ed4 6587 474d b7bd 3cc58bcaae25