Wir sind schon fast am Ziel!

Diesen Herbst erhält Schaffhausen einen Skatepark. Bei Überprüfung der Kostenaufstellung wurde jedoch klar, dass ein Teil unserer Ideen und Wünsche mit dem vorhandenen Geld nicht realisiert werden kann. Mit dem aktuellen Budget müssten diverse Abstriche gemacht werden. Es fehlen uns insgesamt rund CHF 56’000.-. Es ist aber noch nicht zu spät. Wenn es uns gelingt für die einzelnen Elemente genügend Geld zu sammeln, können wir diese Einsparungen noch verhindern. Dazu brauchen wir deine Hilfe!

Wofür braucht es deine Unterstützung?

Mit deinem Beitrag kannst du folgende zwei wichtige Sachen für unseren Skatepark ermöglichen:

  • Granitabdeckungen (CHF 4890): Von zentraler Wichtigkeit für den Spass am Skaten im Park. Für die Ledges und Curbs sind Granitabdeckungen vorgesehen, für feinste Slides & Grinds.
  • Poolcoping (CHF 3220): Statt einfach nur Rundrohre als Coping, wollen wir Kunststeine verbauen. So wie halt richtige Pools gebaut werden. Für echtes «Pool-Skate-Feeling».

Das Projekt

Die Idee von einem Skatepark in Schaffhausen gibt es schon lange. Um dies zu realisieren wurde 2012 der Verein Skatepark Schaffhausen ins Leben gerufen. Gemeinsam mit Grün SH haben wir nach einem geeigneten Standort gesucht und sind im Dreispitz-Areal fündig geworden. Dieser befindet sich am östlichen Rand der Freizeitanlage Dreispitz im Schaffhauser Stadtteil Herblingen.

In Zusammenarbeit mit dem Quartierverein und den Anwohnern wurde ein Vorprojekt erstellt. Ebenfalls soll direkt angrenzend ein kleiner Grünpark realisiert werden, welcher den Skatern, aber auch der gesamten Öffentlichkeit für eine allgemeine Erholungsnutzung zur Verfügung steht. Gemeinsam mit dem Basler Skater Oli Bürgin wurde die Detailplanung des Parks ausgearbeitet. Der Park beinhaltet ein breites Angebot für alle Könner- und Altersstufen. Die Bauaufträge sind an lokale Firmen vergeben worden, der Baustart naht, die Eröffnung ist auf Ende des Jahres geplant.

Zur Finanzierung

Die Finanzierung für eine Grundausstattung des Parks ist sicher. Durch die Einsparungen wird die Qualität des Parks jedoch stark vermindert. Sie erscheinen als kleine Details, wirken sich jedoch wesentlich auf die Eigenschaften des Parks aus. Wir versuchen hiermit, zwei Elemente zu ermöglichen, auf welche wir auf keinen Fall verzichten möchten. Übertreffen wir unser Ziel auf wemakeit.com, könnten die folgenden Elemente auch finanziert werden:

  • Eingefärbter Beton im Park, weil bei Sonnenschein Beton viel zu fest blendet, somit auch wichtiger Sicherheitsfaktor (CHF 23’600.-)
  • Naturstein-Bodenbelag, als Alternative zur Betonlandschaft und für einzigartiges Fahrgefühl (CHF 14’900.-)
  • Schalungsmatritze für Backsteinoptik auf Schrägflächen (CHF 1’000.-)
  • Musterplatten & Sichtbeton (CHF 8’700.-)

Alle weiteren Details dazu findest du auf unserer Website.

Belohnungen/Goodies