🌱 Handprint | Swiss Made

Wir haben eine Vision für einen nachhaltigen kontaktlosen Spender entwickelt, welcher ausserdem eine feuchtigkeitsspendende Händedesinfektionserfahrung mit frisch duftenden und mit Kräuter angereicherten Formulierungen bietet - verabschiede dich von trockenen Händen und starken Alkoholgerüchen.

Das Gerät überzeugt durch eine hochintegrierte, qualitätskontrollierte Desinfektion, ein integriertes Informationssystem für den Benutzer, Statusinformationen für Dienstleistungen und Logistik. Zusätzlich verfügt das Gerät über eine IoT-Konnektivität für Add-Ons, z. B. Flugstatus für Flughäfen, mehrere Sensoren, einen integrierten HD-Bildschirm und einen Lautsprecher für Anweisungen und Werbung.

Wir planen ein von Innosuisse unterstütztes Forschungsprojekt mit dem Wissenschaftlerteam von der Berner Fachhochschule Engineering & IT, um eine Prototyp-Demonstration für ein All-In-One-Hygienegerät zur Reduzierung schädlicher Keime und Bakterien zu entwickeln. Und du kannst helfen, es zu testen! Wir werden dein Feedback nutzen, um den Smart Sanitizer in den nächsten Monaten noch besser und intelligenter zu machen. Handprint ist ein LIA Award-Nominierter und Preisträger der «Berner Digital Smart City Idea».

So funktioniert das Projekt:

Wir halten die Dinge zunächst einfach: Unser Ziel ist es, die neuen hygienischen Standards festzulegen, die unsere community braucht. Weitaus höhere Standards als die auf dem Markt verfügbaren Lösungen.

  • Der Vorteil der Studie besteht darin, unsere Prototyp-Demonstration zu erforschen und zu entwickeln. Die Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Bern bedeutet für uns, dass wir lernen, elektronische, mechanische und IT-bezogene Elemente für unser Gerät zu vereinen. Unser Forschungsteam ist spezialisiert auf Mechatronik, Produkt Design, Robotik, Sensortechnologie & Software. Wir werden Tests mit Benutzern und Early Adopters wie Genève Aéroport durchführen, um zu experimentieren, zu testen und Feedback zu erhalten. Wir werden das Feedback nutzen, um den Umfang des gezielten Forschungs- und Innovationsprojekts zu bestimmen.

  • Als Early Adopter kannst du experimentieren, testen, an einem Produktforschungs- und Entwicklungstreffen teilnehmen und Feedback geben.

Im Februar 2021 werden zwei Testevents stattfinden:

  1. Impact Hub Bern im Loft, 9. Februar 2021, 19 Uhr
  2. Impact Hub Zürich im Kommandoraum, 16. Februar 2012, 19 Uhr

Wie funktioniert es? Das Gerät begrüsst und der Kommunikationsbildschirm weist in die nächsten Schritte ein. Anschliessend führt man die Hände in den Benutzerbereich ein, um den feuchtigkeitsspendenden Desinfektionsnebel zur Desinfektion der Hände zu spüren. Voilà!

Es soll der erste Prototyp geliefert werden, der die berührungslose Händedesinfektion, die Messung des Desinfektionstankfüllstands, ein einfaches Ticketinformationssystem und die Anzeige von Werbung umfasst. Die Weiterentwicklung intelligenter Funktionen ist das Ziel eines späteren Forschungs- und Innovationsprojekts.

Wenn du ein Fan dieser Idee bist und die Schweizer MedTech-Branche intelligenter, umweltfreundlicher und digitaler machen möchtest, schliess dich uns an!

Picture c4fef6e8 ce42 4c70 b063 ae7cf0f87d0aPicture 5f5610f6 d729 47ca 8c9c f34fb82ad86fPicture 820b3040 5512 478f 8aed 697c944eca9dPicture eea30c86 312c 463b 984e 5a32fa0a6928Picture 94993891 574b 4733 a4c9 a3333f25757cPicture 70c69b3d 6b31 4043 91bb 3b837038165b

Warum brauchen wir deinen Input?

Wir hatten alle ineffiziente Erfahrungen mit aktuellen Marktdesinfektionslösungen, weil wir nicht auf eine Pandemie vorbereitet waren. Es gab Probleme wie nicht hygienische Systeme, veraltete Geräte mit langsamen Sensoren, trockene Hände, dominante Alkoholformulierungen und keine Technologie für Wartung und Kommunikation. Unsere All-In-One-hygienische Lösung kombiniert die neuesten wissenschaftlich fundierten Technologien und Nebelformulierungen für ein effizientes und feuchtigkeitsspendendes Desinfektionserlebnis, um schädliche Keime und Bakterien zu reduzieren.

Wir haben bereits das Geld für die Forschung in Bezug auf Metallmaterialien, Konstruktionsgehäuse, Metallteile, Produktionsteile, elektronische Teile (Bildschirm, Sensoren, Drähte usw.), mechanische Komponenten, Hardwareinstallation, Software, Multimedia-Produktion und Arbeit.

Phase 1: Beginn Januar 2021 Fertigstellung: 4 Wochen

Unsere Forschungspartner:

BFH-Berner Fachochschule

Innosuisse

Fachhochschule Graubünden

QUO AG

APG / SGA

Wir würden gerne auf deine Unterstützung und Beitrag zurückgreifen, um den «Smart Air» weiter zu verbessern. Als zweiten Schritt, nachdem wir unsere Richtung definiert haben, werden wir unsere Forschung und Entwicklung fortsetzen. Wir hoffen, um weitere Funktionen zu erweitern und unser wiederverwendbares Tanksystem zu entwickeln. Dann testen wir unser Pilotprojekt nächsten Sommer mit Genève Aéroport.

Picture 8d3f654a 159f 43ca 912d 7660894b0363Picture 552486ba 35c0 4ed0 af1b 796a0f9ef0a8Picture 9341fdea 343c 4fa3 bdcb 64bbbf1d8ac4Picture 666cc935 7d48 4c77 a62e be345fad2ddbPicture e50b5242 6fc6 436f b6af 37989862cc65

Schau dir unten die tollen Belohnungen für dich an!

Unser Engagement:

SDG 3: Gesundes Leben für alle – ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern

SDG 6: Wasser und Sanitärversorgung für alle – Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten

SDG 9: Widerstandsfähige Infrastruktur und nachhaltige Industrialisierung – eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen

SDG 11: Nachhaltige Städte und Siedlungen – Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten

SDG 12: Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen – nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen

SDG 13: Sofortmaßnahmen ergreifen, um den Klimawandel und seine Auswirkungen zu bekämpfen

SDG 17: Umsetzungsmittel und globale Partnerschaft stärken – Umsetzungsmittel stärken und die globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben füllen

Gemeinsam können wir die Erde regenerieren. Sei Teil der Bewegung, um unsere Gesundheit und unser Klima zu heilen.

#strongertogether

Picture e85ca3ed acdb 415b b233 d8f1d538413fPicture 5f740989 42fe 4984 ab0b 670c0417491ePicture edeec2ae 1ebe 46a9 90fa b0dee264acb2Picture 4464e749 d19d 4a15 9024 641d034b203a