Wie hilft AsyLex Asylsuchenden?

AsyLex bietet geflüchteten Menschen rund um die Uhr schnell und unkompliziert kostenlose online Rechtsberatungen. Dabei begleiten wir unsere Klientschaft Schritt für Schritt durch das Asylverfahren und beantworten ihre rechtlichen Fragen in über 15 Sprachen. Bei den Übersetzungsarbeiten arbeiten wir mit geflüchteten Menschen zusammen, die nicht erwerbstätig sein dürfen und oftmals zuvor Klientinnen und Klienten von uns waren. Damit tragen wir zu ihrer Integration im Arbeitsmarkt bei. Wir bieten unsere Dienstleistungen allen Asylsuchenden an, das heisst unabhängig von Herkunft, Religion, Alter, Geschlecht sowie familiären und finanziellen Verhältnissen. Damit setzen wir uns für die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft ein und stellen sicher, dass auch sie Zugang zur Justiz und somit zu ihrem Recht haben. Nicht selten sind wir für sie die letzte Hoffnung. AsyLex wird ausschliesslich durch Spendengelder sowie Freiwilligenarbeit finanziert.

Unterstützung im Asylverfahren

Wer alleine in einem fremden Land ankommt ohne die Sprache zu verstehen, kann sich keine Vorstellung machen, wie ein Asylverfahren abläuft. Umso wichtiger ist es, dass Asylsuchende unsere Unterstützung erhalten, damit sie wissen, was ihre Rechte sind. Ob eine geflüchtete Person in der Schweiz bleiben darf oder nicht, hängt massgeblich vom Verlauf der Anhörungen durch das Staatssekretariat für Migration (SEM) ab. Dementsprechend bereiten wir unsere Klientinnen und Klienten gründlich auf diese Interviews vor. Genauso wichtig ist es aber, dass wir als Vertrauensperson und/oder als Rechtsvertreterinnen und Rechtsvertreter diese Menschen an ihre Anhörungen begleiten und für sie da sind. So können wir ihnen zum einen emotionale, andererseits aber auch professionelle Unterstützung während der Anhörung bieten und uns gegebenenfalls im Befragungsprozess einbringen.

Picture aa8efb8b 292b 4e48 b761 f761fb1c9acaPicture 67487ebd 0096 4d63 badf 826ac53b05e7

Deckung der Reisekosten für Asylinterviews

Die Reisekosten für die Asylinterviews in Bern belaufen sich im Durchschnitt auf 30 Franken. Damit wir unsere Klientinnen und Klienten an die nächsten 100 Anhörungen begleiten können, benötigen wir 3000 Franken. Daher brauchen wir deine Hilfe, um die Kosten für alle Zugfahrten der Begleitpersonen nach Bern bezahlen zu können!

Content