¯\_(ツ)_/¯Oops, video was removed by project initiator.

Was kommt?

The Daily Stumbler nehmen im April 2019 gemeinsam mit dem Musikproduzenten Dave Demuth (Studio Klangstelle) die zweite EP auf. Dazu kommt die Produktion eines Videoclips im Februar. Der Luzerner Filmemacher Joël Brunner filmt eine Live-Performance der Band, die einen der EP-Tracks damit erstmals an die Öffentlichkeit bringt. In dieser Kampagne sammeln wir Geld zur Ermöglichung dieses Studio- und Filmprojekts.

Picture 572a2f26 f656 4884 a4b4 d8231d378a63Picture f9ba0a1a 51cd 4300 8d1c 246ded2da5b1Picture 4a894140 8bc6 4b85 be25 cc6afd9f6b7fPicture 3420bcc0 3654 48ed 8896 025167b628e6Picture c34e4cba d453 4c50 888f 3fdfbb3a3084Picture 6570d5ce 741b 43f6 9769 cc094ce80fd6Picture c3bc1d51 b8da 4017 838c 396ca064fe3ePicture 8959e392 0edf 46a6 b307 15ca324b32f5

Wie kommt's?

Die EP «The Switch» wird in zwei Teilen releast. Geplant ist die Veröffentlichung von je zwei Tracks im Frühling und Herbst 2019. Diese werden in den digitalen Kanälen verfügbar. Der erste Release wird von einer Videoproduktion begleitet. Diese erscheint im März, rund einen Monat vor der Veröffentlichung des ersten Teils der EP.

Die Live- und Studiomusiker, die Singer-Songwriter David Buntschu und die zweite TDS-Studioproduktion umgeben, sind Andreas Schelker (Drums), Elia Lobina (Bass), David Hasler (Gitarre) und Lukas Blattner (Keys, Percussion).

Was soll's kosten?

Unser Ziel sind 7000 CHF, gesammelt auf Wemakeit.ch. Das Geld soll dazu beitragen, dass die Band mit allen Beteiligten der Studio- und Videoproduktion das Maximum aus dem Gesamtprojekt holen kann. Bislang gingen städtische Fördergelder ein, die die Studiokosten im April teilweise decken. Die Vorproduktion sowie die Gagen für die Gastmusiker werden von der Band eigenfinanziert.

Die Tranche, die Wemakeit.ch liefert, deckt mehrheitlich die Finanzierung der Live-Session (Ton und Bild). Der Rest fliesst zum grössten Teil in die Post-Produktion der EP durch Dave Demuth (Klangstelle).