Schreibwaisen, alphathletisch

Thesaurus rex – das ist die umfangreichste je gedruckte Enzyklopädie mit deutsch­sprachigen Worterfindungen. Dieses einzigartiges Kunstwerk besteht aus rund 16’000 Wortschöpfungen, mindestens ebenso vielen Definitionen und einem Mehrfachen an Querverweisen und Kommentaren. Bei einem Seitenformat von 24 x 33 cm ergibt das rund 1000 Seiten Umfang. Geplant ist eine Auflage von 1000 Exemplaren, 2-farbig gedruckt als Hardcover in einer qualitativ hochwertigen Ausführung.

Die Inhalte kommen aus phrasadeurs verbarium, einem Blog, das der Künstler René Gisler 2006 initiiert hat und das seither von zahlreichen Autoren und Autorinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bespielt wird.

Das Rohmanuskript wird bei Redaktions­schluss aus der dann vorhandenen Datenbank erzeugt. Es folgen das Lektorat und parallel zum komplexen und aufwendigen Mengensatz das Korrektorat. Das Buch erscheint im Frühling 2019 beim Verlag Der gesunde Menschenversand. Gedruckt wird es in der Schweiz.

Picture d7d3ee0f b287 411f 8b4d a12e24c7ccfcPicture 4224f7ba 4cd4 4a9f 8f60 918b442cc44dPicture aea3b060 dcc4 4749 9137 72577b9822a8Picture 5f006fc7 1b64 489e 9ce1 4c70727adc72Picture 64186eb8 48dd 461a 8b44 59b7ffd3cfdePicture 6856c483 aafc 407b bdcc d8d16fc79eafPicture 99cd6adc 9cac 4a00 9338 d823009cc8a4Picture febdf362 263a 45eb a719 18a2804b18a5

Das Besondere an unserem Projekt

Im Thesaurus rex dreht sich alles um Wortschöpfungen. Sie orientieren sich formal am normalen Wortschatz. Meist ist es eine Kleinigkeit wie ein einzelner Buchstabe, der aus dem oder den Ursprungswörtern etwas überraschend Neues werden lässt: «Vitamine» werden mit einem zusätzlichen «e» zur «Vitaemine». «Information» und «Ration» fusionieren zur «Informration». Und manchmal fällt auch einfach ein Buchstabe weg und die Wirklichkeit wird als «Wirkichkeit» entlarvt.

Nicht zuletzt geht es um das Fabulieren mit der Sprache, das lustvolle Erschaffen von Bildern und das kreative Freilegen von verborgenen Ausdrucksmöglichkeiten.

Dafür brauchen wir Unterstützung

Der Umfang und die Komplexität des Thesaurus rex sprengen jegliche vernünftigen Grenzen, sind aber ein wesentlicher Punkt unserer Enzyklopädie. Das hat seinen Preis. Das Gesamtbudget für das Projekt beträgt rund 150’000 Franken. Etwas mehr als einen Drittel konnten wir bereits mit Förderbeiträgen von Stiftungen und Institutionen aufbringen.

Mit den Einnahmen aus dem Crowdfunding werden wir die Kosten decken, die bei der Gestaltung und insbesondere beim komplexen Mengensatz anfallen.

Darüber hinaus bietet uns die Kampagne die Möglichkeit, das Buch zur Vorbestellung anzubieten. Wenn wir das Ziel massgeblich übertreffen, können wir zudem die Auflage nach oben anpassen. Das wäre schön, denn eine Zweitauflage ist nicht geplant.

Hilf mit, ein einzigartiges Sprachkunstwerk zu erschaffen. Herzlichen Dank für deine Unterstützung!