Mit Sorgfalt und ohne schwere Maschinen betreiben wir einen zukunftsweisenden Biogemüsebau. Damit mehr Leute Zugang zu dieser geschmacksvollen Gemüsevielfalt erhalten, gehen wir die nächsten Schritte.

CHF 51’040

102% of CHF 50’000

102 %
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

290 backers

Successfully concluded on 2/12/2022

We made it – Ein riesiges Danke!By Ronja Schlotterbeck, on 03/12/2022

Gestern haben wir mit eurer grossen Unterstützung das Crowdfunding erfolgreich abgeschlossen! Wir sind euch unglaublich dankbar und können es noch kaum fassen.

Mit euren Beiträgen ist es nun möglich, die nächsten Schritte anzugehen: Zuerst bauen wir die Infrastruktur aus und optimieren dadurch die Arbeitsabläufe. Damit können dann mehr Menschen nachhaltig angebautes Gemüse beziehen. In einem zweiten Schritt planen wir dann die mehrjährigen Biodiversitäts-Räume. Wir halten euch dazu auf dem Laufenden.

Da man bis zur letzten Minute an der Kampagne teilnehmen konnte, kann es sein, dass noch mehr Unterstützer:innen dazukommen. Deshalb wurde uns vom wemakeit-Team empfohlen, noch eine Woche zu warten, bis wir beginnen, die Belohnungen zu koordinieren.

Bis dahin wünschen wir euch eine gute Zeit.

Glückliche Grüsse, Ronja & Claude

Die letzten Stunden...By Ronja Schlotterbeck, on 01/12/2022

Die letzten Stunden unserer Kampagne sind angebrochen! Jede Teilnahme, auch wenn wir den Zielbetrag übertreffen, ermöglicht mehr Biodiversität in der Gärtnerei. Oben seht ihr ein Beispiel, was damit realisiert wird: Hecke und mehrjährige Blühstreifen, damit für die Insekten über die ganze Saison ein Blühangebot besteht. Es würde uns sehr freuen, wenn ihr für den Schlussspurt noch einer Person vom Projekt erzählt. Danke, dass ihr uns bis jetzt begleitet habt!

Herzliche Grüsse aus Homberg! Claude & Ronja

Erstes Finanzierungsziel erreicht! Dank euch!By Ronja Schlotterbeck, on 18/11/2022

Heute wurde das erste Finanzierungsziel erreicht! 🎉 Dank euch können wir über den Winter unsere Infrastruktur ausbauen, was eine solide Grundlage für das Projekt bedeutet. Wir sind echt überwältigt und unglaublich dankbar. Auch dafür, dass so viele Menschen in ihrem Umfeld vom Crowdfunding erzählt haben. Wir kennen kaum so viele Leute, als dass dies rein durch unsere Kontakte zustande gekommen wäre!

Alles, was jetzt noch gespendet wird, ermöglicht noch mehr Ökologie in der Gärtnerei. Wir wollen damit mehrjährige Blühstreifen und eine Hecke pflanzen. So schaffen wir ein Blühangebot für Insekten. Solche Lebensräume werden auch von Insekten bevölkert, die durch ihre räuberische und parasitierende Tätigkeit das Gemüse vor Schädlingen schützen. Weil sich der Garten an einer wetterexponierten Lage befindet, schafft eine Hecke auch ein günstigeres Klima für das Gemüse. Wir möchten uns zudem am geplanten Solardach beteiligen. Solar ist im Zusammenhang mit der neuen Kühlzelle besonders sinnvoll, zumal diese im Sommer am meisten Energie benötigt. Gleichzeitig ist zu dieser Jahreszeit die Sonneneinstrahlung am stärksten.

Wir sind also weiterhin froh, wenn andere von unseren Vorhaben erfahren.

Voller Freude und Dankbarkeit, Ronja & Claude

Vorher testen: HandsägerätBy Ronja Schlotterbeck, on 14/11/2022

Gerade haben wir ein Handsägerät ausgeliehen, um es vor dem Kauf zu testen. Es sät so präzise, dass ein Ausdünnen von Hand bei den Karotten entfällt. Ohne vibrierenden Motor verursacht es auch keine Bodenverdichtung. Ein Beispiel dafür, was Dank dem Crowdfunding möglich sein wird: Nämlich eine Infrastruktur aufzubauen, die Arbeitsabläufe optimiert und damit einen bodenschonenden Anbau von mehr Gemüse für mehr Menschen ermöglicht.

Wir möchten euch zudem mal sagen, dass es uns jedes mal riesig freut eure Kommentare zu lesen! 💚 💚 💚

Herzliche Grüsse Ronja & Claude

Eure Unterstützung bestärkt uns!By Ronja Schlotterbeck, on 03/11/2022

Liebe Unterstützerinnen bis Unterstützer

Dank euch haben wir nach zwei Wochen schon 45% vom Ziel erreicht! Ein riesiges Danke an euch alle. Wir sehen das auch als wunderbare Rückmeldung für die Relevanz unseres Vorhabens. Ihr stärkt damit nicht nur unsere nächsten konkreten Schritte: Sondern ein Projekt, das andere darin bestärkt, auf diese Art und Weise Gemüsebau zu betreiben.

Für uns heisst es jetzt, dranzubleiben, um das Endziel von 35’000 zu erreichen. Wenn du uns dabei helfen möchtest, kannst du gerne allen Freunden, Bekannten und Arbeitskolleginnen von uns erzählen. Wir haben gemerkt, dass das direkte und persönliche Weitersagen am wirkungsvollsten ist. Dabei kann man auch unsere tolle Geschenkauswahl erwähnen. :)

Apropos Geschenke: Sind das nicht auch schöne Weihnachtsgeschenke? Sie sind sogar doppelt nachhaltig. Weil das Geschenk bio und aus der Region ist. Und weil damit ein bodenaufbauender Gemüseanbau gefördert wird.

Wir haben übrigens gerade eine zweite Runde Brunch hochgeladen, weil die erste Runde schon ausgebucht ist.

Ein grosser Dank für eure Unterstützung und herzliche Grüsse! Ronja & Claude

Achtung, fertig, Start!By Ronja Schlotterbeck, on 22/10/2022

Vor Kurzem ist unsere Crowdfunding Kampagne gestartet. Wir freuen uns riesig, dass unsere Anbauweise von euch unterstützt wird!

Neben dem Berner Landboten hat gerade die Jungfrau-Zeitung im Zusammenhang mit dem Thema «Marktgärtnerei» über uns einen Artikel veröffentlicht. Ein echt schöner Bericht mit vielen Fotos.

Zudem hat uns das Radio Neo1 eine Sendung ausgestrahlt.

Erzählt gerne anderen vom Projekt, welches ihr gerade unterstützt habt. Damit wir zusammen noch gaaanz viele Leute erreichen…

Herzliche Grüsse! Ronja & Claude