Wir sind...

Der Kunst ihre Freiheit, Menschen mit Trisomie 21 ihre Kunst – der Versuch, eine Dance Company zu gründen, die nach der Idee einer sozialen Inklusion arbeitet, war 2008 der Startschuss für die I Dance company. Wir möchten unseren Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit geben, den Tanz zu ihrem Beruf zu machen. Unser Ensemble versammelt zahlreiche Künstler mit und ohne Trisomie 21 und veranstaltet regelmäßig Tanz- & Kunstevents, die mittlerweile zu Fixpunkten der österreichischen Kulturlandschaft zählen.

Darum geht’s...

Das Ziel des ersten Trisomie 21 Festival (2012) war ein Bewusstsein in der Gesellschaft für soziale Inklusion zu wecken. Wir wollten Raum für Kunst schaffen, die bisher nur belächelt am Rande der Wahrnehmungsgrenze stattfand. Seither konnten wir schon viele Erfolge erzielen und uns einen fixen Platz in der Kunstszene aber auch in der Gesellschaft erarbeiten. Viele bekannte Künstlerinnen und Künstler haben bereits mit uns zusammen gearbeitet und gespielt, u.a. Erich Schleyer, Ingrid Burkhard, Carole Alston, Kyrre Kvam. Claus Peymann lud uns mehrfach zu sich ans Berliner Ensemble ein, Peter Turrini schrieb ein Stück für die company und trat zusammen mit uns auf. Mit dem peruanischen Künstler Luis Casanova Sorolla haben unsere Tänzer und Tänzerinnen ein «getanztes Bild» geschaffen und durch die Fusion von Tanz und Malerei unsere Kunstform nicht mehr nur spürbar, sondern sichtbar gemacht. Der dabei entstandene Film «Signapura» lief österreichweit im Vorprogramm der Arthouse Kinos. Im Fernsehfilm «So wie du bist» (Dorfilm, ORF und ARD) hat unser Ensemble ebenfalls mitgewirkt.

Diesen 2008 begonnen Weg wollen wir auch 2016 fortsetzen – denn selbst wenn wir schon viel erreicht haben, gibt es immer noch eine Menge zu tun…

Dafür brauchen wir dich...

2016 veranstalten wir das Trisomie 21 Festival zum fünften Mal. Dieses Jubiläum werden wir gebührend feiern und im März ein beeindruckendes Event auf die Beine stellen. Unsere company wird nicht nur selbst auftreten, sondern wir laden zusätzlich andere Gruppen und Ensembles zu uns ein, um gemeinsam die einzigartige Atmosphäre des Festivals zu erleben. Ein Vorhaben, das bisher nur sehr schwer möglich war, da es mit erheblichen finanziellen Anstrengungen einhergeht.

Darüber hinaus arbeiten wir unermüdlich daran, dass unsere Künstlerinnen und Künstler ihren Traum zum Beruf machen können. Kein leichtes Unterfangen, aber mit Mathias Gmainer haben wir seit 2015 den ersten Künstler, der die paritätische Bühnenreifeprüfung erfolgreich bestanden hat und somit Österreichs erster anerkannter Schauspieler mit Trisomie 21 ist.

Um all dies realisieren zu können, brauchen wir deine finanzielle Unterstützung, denn die I Dance company, als ehrenamtliches Projekt, wäre sonst schlichtweg nicht machbar.

Wir sagen Danke!

Schon jetzt wollen wir uns bei dir für deine Unterstützung bedanken. Jeder Cent, den du gibst, bringt die I Dancer einer inklusiven Gesellschaft ein Stückchen weiter. Wenn du noch mehr wissen möchtest, schick uns ein E-Mail an office@idancecompany.at