Vier Frauen im Jahr 1959

Zweifellos ist es gut, 50 Jahre Frauenstimmrecht zu feiern. Dabei sollten wir allerdings nicht den Tag vergessen, an dem die Männer Nein sagten – am 1. Februar 1959. In meinem Roman, der sich von morgens bis abends dieses verlorenen Abstimmungssonntags abspielt, verfolgen wir die Geschichte von vier Frauen, die durch das Schicksal eines Verdingbuben verbunden sind. Währenddessen sich die Männer auf die Abstimmung vorbereiten, haben Frauen ganz andere Sorgen – die meisten zumindest. Vreni (48), Mutter und Pflegemutter eines Verdingbuben, ist auf dem Weg nach Bern, wo sie ihre Tochter besucht, bevor sie sich einer Operation unterzieht. Ihre Tochter Margrit (23) wird von ihrem Chef auf eine erschreckende Weise erpresst und sieht keinen Ausweg. Esther (30), die Mutter des Verdingbuben, arbeitet als Putzfrau im Spital. Sie hat die Hoffnung verloren, ihren Sohn jemals wieder zurückzubekommen. Ihre Chefin Beatrice (61) hat sich politisch für die Einführung des Frauenstimmrechts engagiert und befürchtet eine Ablehnung an der Urne. Finde heraus, wie sich die Wege der vier Frauen an diesem schicksalhaften Tag kreuzen und sich ihre Lebensumstände verändern.

Picture 1a4d953b 3e1f 466d b0ae ce5dc2f5a790Picture 5c1c6720 4fcc 43ad 8f81 6cf87a8142a1Picture 4b3c99a9 f60e 4809 bc2b e1433ece803f

Weshalb dieser Roman?

Die Inspiration für dieses Buch ist überall. Wir alle kennen Personen, die in einer Schweiz ohne Frauenstimmrecht aufgewachsen sind. Durch meine Leidenschaft für Lebenserfahrungen anderer Leute, habe ich jahrelang für dieses Buch recherchiert, ohne es selbst zu bemerken. In meinem Roman «Der Tag, an dem die Männer Nein sagten», habe ich vier Charaktere aus dem Jahr 1959 kreiert – vier Frauen mit Emotionen, Fehlern, Hoffnungen und Träumen wie du und ich. Diese Frauen sind nicht nur Opfer; ihre Lebensumstände verändern sich und sie kämpfen sich durch den Alltag. Vreni, Margrit, Esther und Beatrice haben dir etwas zu erzählen. Das Besondere an meinem Buchprojekt ist die Mehrsprachigkeit. Ich habe die Geschichte auf Englisch geschrieben. Mit eurer Unterstützung wird es möglich, das Buch auf Deutsch, Französisch und Italienisch zu übersetzen und zu publizieren. So können Leserinnen und Leser meiner zweiten Heimat auf eine Zeitreise mit mir und den vier Frauen gehen.

Picture 2e339006 59f9 48ad 8936 2ba81ef90fa6Picture e28106e2 93cd 4481 a6c4 6553586a875fPicture 0727f568 600d 45ea a6b9 0ed7161a5c44

Dafür brauche ich eure Unterstützung

Damit mein Roman möglichst viele Leserinnen und Leser erreichen kann, bin ich auf eure finanzielle Unterstützung angewiesen. Ein Buch in vier Sprachen herauszugeben, ist eine grosse Aufgabe.

Ihr habt nun die Möglichkeit, mein Projekt auf den letzten Metern zum Ziel zu unterstützen. Es würde mich unglaublich freuen, mein Projekt mit eurer Hilfe zu verwirklichen: Meinen Roman über vier Frauen, in vier Sprachen anfangs Februar zu veröffentlichen.