«we are....» ist...

....ein einzigartiges Polaroid Projekt, welches Menschen aus aller Herkunft durch die Magie der Fotografie miteinander verbindet.

Drei Jahre lang sind wir in diesem Zusammenhang unterwegs, ziehen von einem Hilfsprojekt zum Nächsten, sammeln und verschenken Bilder von inspirierenden Personen und veröffentlichen am Ende ein Fotobuch mit sämtlichen Polaroid-Portraits, zusammen mit den Gedanken dieser wunderbaren Menschen. Der daraus entstehende Polaroid Bildband «we are...» ist eines der Bedeutendsten Projekte, die im Rahmen von «two to one» organisiert werden und wird über viele Jahre oder gar Jahrzehnte hinweg verfolgt.

So funktioniert «we are...»

  1. Treffen wir auf Menschen, die uns inspirieren oder bewegen, schenken wir ihnen ein Polaroidbild.
  2. Auf diesem Polaroidbild ist ein Abbild einer unserer älteren Bekanntschaft mit einer inspirierenden Person zu sehen. 
  3. Die Person, welche wir mit dem Bild beschenkt haben, fotografieren wir zusammen mit dem Bild, um so ein neues Polaroidbild auf die Reise nehmen zu können und es einer weiteren inspirierenden Person zu schenken.
  4. Sämtliche porträtierten Personen bitten wir zudem die Aussage «we are...» weiterzuführen und einen kleinen Text dazu zu schreiben. Was sind wir? Was macht uns zu dem was wir sind? Was ist das Menschliche, das was uns über alle Grenzen hinweg miteinander verbindet? 
  5. Diese Aussagen zusammen mit Abbildern der original Polaroidfotos veröffentlichen wir am Ende der dreijährigen Reise und bieten eine limitierte Auflage von Fotobüchern zum Kauf an.

Entstehen wird eine Reihe von Bildern in Bildern, die Menschen aus aller Herkunft miteinander verbinden. Der Bildband, der daraus erstellt wird, soll darauf sensibilisieren, dass wir trotz unterschiedlicher Hautfarben, Geschichten und Glauben, im Grunde gar nicht so unterschiedlich sind und alle miteinander verbunden sind.

Weitere Infos zum Polaroid Projekt findest du hier.

Wer steckt dahinter?

Das hier präsentierte Polaroid Projekt wurde von «two to one» lanciert. «two to one» ist ein internationaler Zusammenschluss von Leuten, Ideen und Bestrebungen, die sich für eine gemeinsame, grenzübergreifende Zukunft stark machen und verschiedenste Projekte in den Bereichen des Kulturmanagements, der Fotografie und des «storytelling» lancieren.

Von einem Hilfsprojekt zum Nächsten...

Wir, Philipp Weiersmüller und Antje Schley, die beiden Initianten von «two to one.» reisen drei Jahre lang von unserer Heimat in Buochs (CH), von einem Hilfsprojekt zum nächsten, bis tief in den Osten Afrikas und realisieren zusammen mit den Menschen, denen wir begegnen, kleinere und grössere Projekte, die eine grenzübergreifende Gesellschaft fördern. Das hier präsentierte Polaroid Projekt «we are...» ist ein langjähriges und bedeutendes davon.

Wofür brauchen wir das Geld?

Für die Realisierung dieses Projektes sind wir abhängig von externer Mitfinanzierung. Es funktioniert nach einem einfachen Prinzip: Umso mehr uns die Gemeinschaft anvertraut, umso mehr können wir bewegen... Den Gewinn werden wir in diesem Fall zum Erwerb der teuren Polaroidfilme sowie für die langjährige Erarbeitung des Bildbandes brauchen.

Das sind DEINE Dankeschöns!