Was brauchen wir?

Seit 10 Jahren engagiert sich die Solar Association Tiloo in Gambia dafür, die Kraft der Sonne zum Kochen und Trocknen zu nutzen. Nun sind wir von der Stadt in das Dorf Latriya umgezogen, wo die Bevölkerung keinen Zugang zu Elektrizität hat und deshalb umso mehr von alternativen Energiequellen profitieren kann.

Noch fehlt in unserem neuen Projektzentrum aber eine Schreinerei, um die Solargeräte professionell und effizient herzustellen. Stattdessen improvisieren und importieren wir. So geht es auch. Aber anders wär’s schöner: Hilf uns, eine richtige Werkstatt aufzubauen.

Picture 49247caf 5334 43c8 9185 33c4df11e522Picture 3a3122f2 4356 41b6 bb1d f306d35020ed

Warum solar kochen?

Brennholz macht 97 Prozent des Energiekonsums gambischer Haushalte aus. Für die Frauen und Kinder bedeutet das mühselige und gefährliche Holzbeschaffung, für Gambia insgesamt eine weitere Belastung der massiv reduzierten Wälder. Sonnenenergie hingegen ist im Überfluss vorhanden und kann mit einfachen Methoden genutzt werden. Unsere Solarkocher erreichen Temperaturen von bis zu 180 Grad, bei denen sich die meisten Gerichte problemlos zubereiten lassen – und das ohne giftige Rauchentwicklung, die laut WHO eine der 10 grössten Gesundheitsrisiken weltweit darstellt.

COOK WITH THE POWER OF THE SUN, SAVE MONEY AND FIREWOOD! Mehr Infos unter www.tiloo.ch/de/solarkocher

Picture c8954b3e b248 4077 aaa9 01c30c97b664Picture bfe91a03 d736 404a 8cd5 ff03f76c6f7bPicture 95b7f7eb df3f 4cee af2f 04f6425f5153Picture f6c414b7 01d7 41c5 b587 2c6f3cee6fadPicture 0c75c2ca 2e08 4ff7 bea9 73cc4940f248Picture 9ac42bf9 d95b 4166 90d1 dcd56c9aec98

Wer sind wir?

Tiloo Gambia ist ein kleines Team, das sich für einfache Solartechnologien einsetzt: Wir informieren, wir trainieren, wir bilden aus, wir leben vor. Wir wollen aber auch produzieren: mehr und bessere Solargeräte. Dank der Werkstatt könnten wir bald einen fest angestellten Schreiner zur Tiloo-Familie zählen. Und vielleicht schon bald Nachwuchs in Form eines Schreinerlehrlings bekommen!

Picture 04dd01b9 792d 43e7 a304 44bf39c45305Picture 201450a5 12c8 4dcf 87b0 a374493a2591Picture 06945501 10d8 47f9 a71d 7f00b9746f74Picture cf19f615 294a 422c b33f 74740edaf58bPicture f32cf068 fd6d 46d7 87d3 953feaee5f53Picture 785a9ac4 7b12 4d4d 9855 344d2747a515Picture 19597638 15f4 471e 99ad eceff53ab029Picture d815bd7f a6bc 4688 888d e1b9ebd19b35

Schon mal Cashew-APFEL probiert?

Die meisten von euch kennen wahrscheinlich die Cashew-Nuss (und haben keine Ahnung davon, wie aufwändig deren Verarbeitung ist). Neben der Nuss bzw. auf der Nuss drauf gibt es auch noch den Cashew-Apfel: Eine süss-säuerliche, schnell verderbliche Frucht. Perfekt also zum Trocknen und Lagern oder um Alkohol zu produzieren. Ersteres ist «Tiloo’s Choice» und in unserer 115-Franken-Belohnung enthalten.

Picture 46cf7d91 e90a 49bc a5b1 ce56c9f55391Picture d21f9cb6 cae6 4efb 9c52 a70d2b2140b8Picture 63aa8129 f8bf 42e6 b06d 35ccea2b8898Picture c342f1a5 c638 49cf 95a6 736b30d55defPicture c308c1b0 6c94 4017 a1dd 20e299c6d32fPicture 4d337c1f b2e2 4b83 aa23 75ce18b5d926