«Totensagen, übersinnliche Erlebnisse und grandiose Walliser Bergwelt»

Die Sagen

In jedem Dorf im Oberwallis kannte man früher den Gratzug, eine Prozession der Seelen von Verstorbenen – Arme Seelen –, die für ihre Sünden abbüssen müssen. Wer sie sah oder ihren Weg kreuzte, musste um sein eigenes Leben bangen – «Du bisch in d’Winna cho, inu Wäg vo du Armu Seelä.»

Die Erlebnisse

Es klopft, aber es ist niemand da. – Plötzlich geht das Licht oder der Fernseher an. – Frauen und Männer mit solchen und anderen Erlebnissen mit Verstorbenen werden im Film vorgestellt. Die Neugier der Zuschauer wird geweckt: Was gibt es zwischen Himmel und Erde? Welche Verbindungen zwischen dem Diesseits und dem Jenseits?

Die Walliser Bergwelt

Die erzählten Geschichten werden eingebettet in grandiose Berglandschaften und mystische Stimmungen. Die zentralen Drehorte waren: Visperterminen, Staldenried, Gspon, Kippel, Aletschgletscher, Ritzingen, Naters und Brig.

Das Filmteam

Fabienne Mathier (Regie, Drehbuch, Schnitt & Produktion), Tom Keller (Kamera, Drehbuch & Koproduktion), Norma Giannetta (Koproduktion), Christian Glenz (Drehbuch), Kornelia Stoffel (Grafik & Webdesign) und viele mehr ...

Wir haben mit viel Herzblut an «Winna – Weg der Seelen» gearbeitet und freuen uns, Dir den Film bald präsentieren zu können.

Vielen herzlichen Dank meinem Team und den bisherigen Sponsoren!

... und nun brauchen wir dich!

Ich und andere Mitglieder des Teams haben bisher ganz auf unsere Gagen verzichtet, um den Film mit dem Low-Budget ermöglichen zu können. Wir befinden uns nun im Endspurt und brauchen noch Geld, um die Postproduktion fertig zu finanzieren (Kino-Tonmischung) und um den Film bei Festivals einreichen zu können. Mit jedem Franken/jedem Euro bringst du uns näher zur Ziellinie!

Vielen herzlichen Dank für deine Unterstützung!