Gemeinsam bauen wir unser Bildungssystem neu auf - aus der Crowd!

…und wie soll das gehen?

So: Das Lernhaus Sole ist eine staatlich bewilligte Privatschule, die diesen Sommer entsteht und allen zugänglich sein soll. Gemeinsam bauen wir ein Netzwerk zukunftsfähiger Lernorte und tragen die neue Bildung in die Breite, mit dir!

Mit 100’000 Fr.-…

…können wir das Lernhaus Sole fertig einrichten und eine Stiftung gründen, die sich um eine nachhaltige Finanzierung und den Aufbau weiterer Standorte kümmert.

Alles Geld über 100’000 Fr. fliesst direkt in unsere Stiftung und wird von unserem Stiftungsrat sorgfältig abgewogen und zielführend in den #Schulwandel investiert. Lerne uns kennen: www.schulwandel.ch/team

Mit einer Million können wir…

…unsere Schule für zwei Jahre 30 (im ersten Jahr) bis 50 Kindern und Jugendlichen gratis zugänglich machen. Daraus fliessen rund 800’000.- in Mietkosten, Material & Löhne (unsere Lehrpersonen arbeiten zu einem Bruchteil eines regulären Lehrerlohns, um dies zu ermöglichen).

…politisch aktiv werden und rund 100’000 Fr. in eine Kampagne investieren, die an der Glarner Landsgemeinde die freie Schulwahl verankert. -> Ein wegweisender Entscheid mit Strahlkraft auf die ganze Schweiz

…mit den verbleibenden Mitteln unsere Strukturen aufbauen, weiteres Fundraising betreiben und zusätzliche Lernorte im Aufbau unterstützen.

-> Mit jeder weiteren Million können wir mindestens einen zusätzlichen Standort aufbauen und über zwei Jahre finanzieren.

Ausserdem ist es uns ein Anliegen, unsere Lernbegleiter:innen gebührend zu entlöhnen, denn nur folgendes Commitment ermöglicht dieses Projekt:

Picture 3b91d586 4cd4 418d bc71 d1718b5665d5Picture 2ab21457 35b5 475c b2e3 323bf8f94a1e

Schule und Arbeitswelt fliessen am Lernhaus Sole zusammen

An unserer Schule, die im August 21 eröffnet, wird es in Zukunft auch einen angegliederten Co-creation Space geben, der für die Öffentlichkeit zugänglich ist. So kommen unsere Jugendlichen direkt in Berührung mit Herausforderungen aus der realen Welt und erleben sich als selbstwirksam.

«Durch die Verschmelzung von Gesellschaft, Bildung und Wirtschaft wird enormes Potenzial zur Neuschöpfung von Projekten und Ideen freigemacht.», Zitat aus unserem Beitrag über das Lernhaus Sole für das Buch «Schule 21 macht glücklich» des Verbands schweizerischer Volksschulleiter:innen.

In unserem Crowdfunding verkaufen wir exklusiv 100 von insgesamt 300 Exemplaren der von allen Autor:innen signierten «Special-Edition» des Buchs. Diese kann sonst nicht käuflich erworben werden.

Wieso es unsere Schule braucht und wie wir die Volksschule zu wandeln gedenken, liest du ausserdem in unserem Buch «Schulwandel - Bildung einfach neu machen!», das im Frühling 2022 beim Verlag SKV erscheint. Auch dieses Buch kannst du exklusiv hier vorbestellen und sogar eine persönliche Widmung erhalten.

Picture 1caeac62 9140 44e4 bf82 d6cfd5a34c02Picture d11ce4ad 8346 4215 9b87 3c9d4b088141Picture be9aa2e7 8bde 46fa 8411 dbdaa7f47c30Picture bc8b72a8 3cb1 4e36 baad 669fe5755d99

Eine Welt im ständigen Wandel braucht neue Kompetenzen

Nicht erst seit der Coronakrise merken wir, dass sich die Welt um uns herum in rasantem Tempo verändert: Digitalisierung, Globalisierung und Klimawandel sind alles exponentielle Entwicklungen, für die es entsprechende Lösungsfindung braucht. Janina Lin Otto, eine deutsche Schulgründerin und Philanthropin sagt dazu:

«Kollaborative Lerngemeinschaften werden zu den Problemlösern in einer Welt, in der Agilität, Kreativität und Innovation erforderlich sind, um zukünftige Herausforderungen zu meistern.»

Dies sind alles Kompetenzen, die in einem fremdgesteuerten Setting leiden: Darum brauchen wir eine Schule, in der Kinder und Jugendliche selbstbestimmt und kollaborativ das lernen können, was gerade für sie wichtig ist. Wir Erwachsenen verstehen uns dabei als Lernbegleiter:innen, die wohlwollend und auf Augenhöhe unterstützen. So entstehen automatisch Lerngemeinschaften, die sich zur Lösung aufkommender Herausforderungen konstellieren und ständig neu zusammensetzen. Kompetenzen wie Kollaboration, Kommunikation, kritisches Denken und Kreativität sind das Ergebnis dieses Wirkens.

Wie wir uns die Bildung der Zukunft konkret vorstellen, erklärt Mitgründer Nils Landolt in seinem TEDxTalk: