Wie geht eigentlich Wohnen? Wir haben recherchiert, gemeinsam geforscht und dabei besonders gemeinschaftliches Wohnen und Planen unter die Lupe genommen. Das Buch zum bunten Workshop entsteht gerade.

EUR 2’479

111% of EUR 2’222

"111 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

65 backers

Successfully concluded on 20/5/2019

Eine Woche wird zum Buch.

Im Rahmen des Architektursommers 2018 veranstaltete das Kollektiv wohnlabor eine Themenwoche zu «Wohnen: eine Aufgabe für alle». Im Zuge dieser fanden im Juli 2018 ein partizipativer Workshop für interessierte StadtbewohnerInnen, öffentliche Filmvorführungen, sowie Vorträge namhafter ArchitektInnen und BewohnerInnen von Gemeinschaftsprojekten rund um das Thema statt. Die diversen Veranstaltungen der Woche beschäftigten sich u.a. mit den Fragen, wie wir als Gesellschaft in Zukunft wohnen wollen, und wie Leben in Gemeinschaft gelingen kann. Die wohnlabor Themenwoche im Haus der Architektur (HDA) war ein voller Erfolg. Nun sind wir dabei, die Ergebnisse dieser bunten Woche zu Papier bringen.

Wohnen: Eine Aufgabe für alle!

«Wie wohnst du? Wie wohne ich? Wie wollen wir in Zukunft gemeinsam wohnen?» Seit der Workshop-Woche sind wir überzeugter denn je, dass wir unser Forschen rund um gemeinschaftliches Wohnen fortsetzen wollen. Wir möchten uns als ArchitektInnen stärker mit den Lebensentwürfen und Wohnbedürfnissen der BewohnerInnen auseinandersetzen. Wir glauben daran, dass wir gemeinsam - unsere unterschiedlichen Stärken gebündelt - Orte schaffen können, die mehr als eine Anschrift bedeuten. Orte, die uns als Individuen entsprechen und Wohnqualität bieten, welche am Markt nicht zu finden ist. Orte, die sich nach unseren Bedürfnissen und nicht ausschließlich nach kommerziellen Gesichtspunkten entwickeln. Orte, die schön, funktionell, ökonomisch, vielseitig, flexibel und lebenswert sind. Die Publikation soll genau diese Vielfältigkeit des Wohnens einfangen, sowie aktuelle Herausforderungen und Potentiale im Wohnbau aufzeigen. So können wir das Diskutieren und Visionieren rund um neue Wohnideen einen Schritt weiter bringen!

Wir brauchen deine Unterstützung!

Mit deiner Unterstützung hilfst du die Vielfältigkeit des Wohnens einzufangen und die Diskussion rund um alternative Wohn- und Lebensentwürfe anzuregen. Die Veränderungen unserer Gesellschaftsstrukturen rufen nach alternativen Wohnideen. Die Themenwoche hat uns einmal mehr gezeigt, dass ganz viele von diesen Ideen schon vorhanden sind. Jene haben wir zusammengebracht und dabei ist ein rund 120-seitiges Buch entstanden. Dieses Buch könnten wir mit deiner Unterstützung bereits im Juni 2019 publizieren. Danke für deine Unterstützung! Anna, Julia, Jomo, Mak, Martin, Matthias & Rebekka.