geschafft!Von Junge Theaterfabrik Bern, am 4.11.2016 13:18

Den 4000-er Gipfel haben wir bzw. habt Ihr erreicht! Wow kann ich dazu nur sagen und grossen Dank aussprechen. Soooo schön, dass unsere Bücherwürfel so positiv aufgenommen wurden. Sie sind somit gesponsert und unser Budget wird nicht noch mehr strapaziert! Danke tausend-, nein: viertausend Mal ;-)!

Nach wie vor kann aber gespendet werden. Wenn Du also noch Leute kennst, die finden könnten, dass dieses Theaterprojekt abgesehen vom Bühnenbild grundsätzlich unterstützenswert ist, dann sag es bitte weiter. Noch 9 Tage lang kann weiter gespendet werden. Denn wie es so ist bei Theaterproduktionen, kommen immer weitere unvorhergesehene Kosten dazu: z.B. für zusätzliche Werbemassnahmen oder Scheinwerfer, die ersetzt werden müssen... und insbesondere für die Produktion des Hörspiels, das bei Budgeterstellung noch nicht geplant war – für uns aber eine super Sache ist.

Na dann, schon bald dürfen wir euch Eure Belohnungen zukommen lassen und über das Vorgehen informieren. Darauf freue ich mich sehr.

Ganz herzlich, Davina Siegenthaler Hugi (Leitung Junge Theaterfabrik Bern)

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Die letzten zehn Tage!Von Junge Theaterfabrik Bern, am 2.11.2016 04:29

Und schon ganz bald haben wir es geschafft! Dank der Unterstützung jedes Einzelnen von Euch zeichnet sich ab, dass unser Crowdfunding-Projekt erfolgreich enden wird. Merci! Das Team von «... würdest du sie dann lesen?» ist wahnsinnig glücklich! Und nun Hauruck – Du kannst beim Anschieben für den Endspurt helfen und den letzten Freunden, die noch nichts von «Würfel für ein Bühnenbild» wissen, die letzten 10 Tage ankündigen! Danke!

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Ihr seid absolute Spitze!Von Junge Theaterfabrik Bern, am 26.10.2016 04:09

Wow, ist das grandios! Ihr habt bereits die 3000er-Hürde geknackt! Noch ein Viertel des Gesamtbetrags und dann haben wir es geschafft. Dank Euch können wir weiter hoffen. Merci tausend Mal!

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden