Zurück in den Kellern

by Blind Rope Records / monkey.

Vienna

40 Jahre nach «Aus den Kellern der Nacht» schließt sich der Kreis. Ronnie Rocket, the artist formerly known as Ronnie Urini, ist «Zurück in den Kellern».

EUR 5’513

110% of EUR 5’000

"110 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

66 backers

Successfully concluded on 6/5/2022

Finanzierung der LP-Produktion.

40 Jahre nach dem Album «Aus den Kellern der Nacht» - von manchen Kritikern zur besten Rockplatte seit 1970 erklärt - schließt sich der Kreis. Ronnie Rocket, the artist formerly known as Ronnie Urini, ist «Zurück in den Kellern». Rauher, forscher und fordernder als alle Jungtuter zusammen! Blind Rope Records / monkey. veröffenlicht im Herbst 2022 mit eurer Crowdfunding-Unterstützung dieses Meisterwerk des unbeugbaren, lebendigen, ewigen Irrlichts. Ein Album sowohl mit brandneuen Hits als auch mit zeitlosen Chartstürmern vergangener Tage. Sozusagen DER abrundende Longplayer eines Gesamtkunstwerkes. Ronnie Rocket schöpft seinen eigenen Mythos aus unzähligen Quellen, Anekdoten und Visionen. Zugleich ist «Zurück in den Kellern» ein tönendes, schneidendes Dokument des Kultdenkmals. Gäbe es so etwas wie eine fiktive österreichische Popgeschichte, wäre Ronnie Rocket ihr Mount Everest, meinte der Kritiker Rainer Krispel treffend und sein Kollege Walter Gröbchen brachte es auf den berühmten Punkt: «Ronnie Rocket Superstar: kein Scheiss.»

Gepresst wird das Vinyl in handnummerierter Auflage von 500 Stück. Um die Produktion mitzufinanzieren, gibt es exklusiv und nur beim Crowdfunding «Zurück in den Kellern» zum vergünstigten Subskriptionspreis, weiters attraktive Bundles wie zum Beispiel mit der zum RSD 2022 veröffentlichten Single «Niemand hilft mir/Nobody helps me» oder der CD Box «Ronnie Urini Rocket Iraschek Superstar» sowie speziellen Raritäten und Leckerbissen.

Artefakte und Raritäten

In einer langen, zwischen Fact und Fiction oszillierenden Karriere, welche das Enfant terrible bis in die Häuserschluchten von New York und an die Spitze der Charts führte - unter anderem arbeitete er auch mit Mars Bonfire zusammen und verschaffte tantiemenmäßig Lee Hazlewood zu einem neuen Reitpferd - sammeln sich eine Menge Erinnerungsstücke an, vom Meister selbst «Artefakte» genannt. Einige davon hat er für dieses Crowdfunding - nach heftigem Kampf - zur Verfügung gestellt. So finden sich signierte Exemplare zum Teil längst vergriffener Tonträger, ebenfalls signierte original Drumheads oder selbst gezeichnete Kartoons (jedes davon ein Unikat) zum Erwerb.

Zu Gast bei der Legende

Als besondere Reverenz an seine Fans lädt der Meister höchstpersönlich zu einem Happening samt Konzert in seine private Residenz. Denkwürdig! Für einen kleinen Kreis an wahren Liebhaber*innen von Kunst, Kultur und Parallelwelten. Geschenke und Kulinarisches inbegriffen.