Was wollen wir erreichen?

3D-Druck ist dabei, die Art, wie wir Produkte herstellen, zu revolutionieren. Brauchst du einen Türstopper oder einen Kleiderhaken? Du kannst dir einen aus dem Internet herunterladen und ausdrucken. Ist ein Plastikteil am Toaster abgebrochen? Du musst deswegen keinen neuen Toaster mehr kaufen, druck dir einfach ein Ersatzteil. Egal ob Eiskratzer, Kabel-Halter, ein Gitarren-Plektrum, Drohnen, Spielzeug, Lampen, Yoda-Stiftehalter oder Kunst – alles wird durch 3D-Druck ermöglicht.

Während 3D-Drucker in den Medien schon sehr präsent sind, haben sie sich in Privathaushalten noch nicht flächendeckend durchgesetzt. Für die meisten Personen sind die Anschaffungskosten von ca. CHF 1’500 bis 5’000 Franken zu hoch. Wir möchten deshalb als Verein einen 3D-Drucker beschaffen und diesen der Bevölkerung von Rapperswil-Jona zur Verfügung stellen. Zum Einen wird der Drucker unseren Mitgliedern zur Verfügung stehen, daneben möchten wir aber auch einen 3D-Druckservice anbieten.

Wer sind wir?

Wir sind junge Bastler, die im Herbst 2013 einen sogenannten «Hackerspace» in Rapperswil-Jona gegründet haben. Ein Hackerspace ist ein Raum in dem sich Menschen treffen welche sich für Technologie, Wissenschaft oder digitale Kunst (und viele andere Bereiche) interessieren. So ist es möglich sich auszutauschen und an gemeinsamen Projekten zu arbeiten. Der Raum ist offen für alle interessierten Personen in der Umgebung. Weitere Informationen findest du auf unserer Vereins-Homepage.

Um welchen 3D-Drucker geht es?

Wir möchten den Ultimaker Original+ als Kit kaufen und selber zusammenbauen. Der Drucker ist weit verbreitet, die Druckqualität ist hoch und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hervorragend. Einige unserer Mitglieder haben bereits Erfahrung mit diesem Modell, deshalb ist auch die Wartung sichergestellt.

Falls wir das Sammelziel überschreiten sollten und den Betrag von CHF 2’800 erreichen, werden wir statt dem Ultimaker Original+ das Nachfolgermodell Ultimaker 2 kaufen. Damit wären wir dann definitiv im High End Segment der Consumer-3D-Printer angelangt. Das renommierte Make Magazine hat diesen Drucker im aktuellen «Annual Guide to 3D Printing» sogar zum besten 3D-Drucker 2015 gekürt. Für dich bedeutet das bessere Druckqualität für deine Objekte.

Die «Stretch Goals» werden im Detail weiter unten erläutert. Unter anderem könnten wir uns bei noch höherer Unterstützung eine 3D-Filament-Maschine und einen 3D-Scanner leisten! Es lohnt sich also, mitzumachen.

Warum solltest du uns unterstützen?

Zuerst mal zu deinen persönlichen Vorteilen: In der Liste rechts siehst du die Belohnungen, die du je nach Unterstützungslevel erhälst. Für 30 Franken beispielsweise kriegst du ein 3D-gedrucktes Schloss Rapperswil direkt nach Hause geliefert. Für 50 Franken kannst du dir ein eigenes 3D-Modell auswählen welches wir für dich drucken, für 100 Franken sogar drei. Wir sind aber auch schon froh wenn du uns mit 5 Franken unterstützt!

Du profitierst aber nicht nur einmalig. Wenn du bei uns Mitglied wirst, darfst du den Drucker das ganze Jahr über frei verwenden und musst nur das Material bezahlen (voraussichtlich ca. 4 bis 5 Franken pro 100 Gramm). Ab einem Unterstützerlevel von 220 CHF erhältst du automatisch eine Jahresmitgliedschaft.

Falls du dich nicht selber um den Druck kümmern willst, kannst du natürlich auch einfach bei uns einen Druckauftrag erstellen. Du solltest deine Bestellung dann innert Wochenfrist per Post erhalten.

Was passiert mit überschüssigem Geld?

Wir werden das Geld folgendermassen einsetzen:

Stufe 1 (Ultimaker Original+)

  • Ab 1600 Franken: Wir kaufen einen Ultimaker Original+ und diverse Materialien als Verbrauchsmaterial.
  • Ab 1900 Franken: Wir kaufen zusätzliche experimentelle Materialien: Flexibles Filament, Holzpartikel-Filament, vielleicht sogar nachtleuchtendes Filament.
  • Ab 2200 Franken: Wir kaufen zusätzlich einen Filastruder: Eine Maschine welche es uns ermöglicht, alte PLA-Materialreste zu recyceln und damit wieder Filament-Spulen herzustellen.

Stufe 2 (Ultimaker 2)

  • Ab 2800 Franken: Wir können uns den Ultimaker 2 leisten! Dieser bietet noch bessere Druckqualität als der Ultimaker Original+ und ist einfacher zu warten.
  • Ab 3000 Franken: Ultimaker 2 + experimentelle Materialien.
  • Ab 3200 Franken: Ultimaker 2 + experimentelle Materialien + Filastruder.

Stufe 3 (3D-Scanning)

  • Ab 3800 Franken: 3D-Scanning mit Microsoft Kinect! Dies ermöglicht dir, einen Gegenstand oder dich selbst in ein druckbares 3D-Modell zu verwandeln.

Falls wir diese Stufe erreichen sollten, kriegt jeder Unterstützer ab 90 CHF einen kostenlosen 3D Full Body Scan – du selbst als 3D-Figur!

Wann erhältst du deine Belohnungen?

Sobald wir den 3D-Drucker erhalten und die Modelle ausgedruckt haben. Da der Drucker eine Lieferfrist von 4–6 Wochen hat, sollte das voraussichtlich im März der Fall sein.

Du möchtest mehr wissen?

Du kannst uns gerne kontaktieren, am besten per E-Mail an vorstand@coredump.ch. Weitere Kontaktmöglichkeiten findest du auf unserer Website.