Begehren

Über die letzten beiden Jahre habe ich am Projekt «Recycling Yantra» gearbeitet, welches sich mit dem Recycling von Elektroschrott in Delhi auseinandersetzt. Daraus entstanden sind eine Serie von Videos, die das informelle Recyclingnetzwerk portraitieren sowie eine Rauminstallation, bestehend aus Materialien des Recyclingprozesses.

Während der Arbeit hat sich das Begehren als verbindendes Element und narrativer Strang herauskristallisiert. Grund genug, sich etwas genauer damit auseinander zu setzen.

Das Buch dokumentiert einerseits das Projekt und lässt gleichzeitig eine diverse Gruppe von Autoren aus Gebieten wie Psychoanalyse, Anthropologie, Ethnologie etc. zu Wort kommen um dadurch die Arbeit zu kontextualisieren und weitere Gedanken anzuregen.

Ausstellungen der Video- und Schrottinstallation sind für kommenden September in Delhi (India International Centre) und Bangalore (Swissnex) geplant. Etwas später, im Dezember eine Ausstellung im Helmhaus Zürich.

Involvierte Personen

Autoren:

Die Geschichte mit dem Geld

Nach zahlreichen Einreichungen konnte ich CHF 14’000.– organisieren. Wobei sich ein seriöses Budget auf CHF 45’000.– beläuft. Nun, mit der Auslagerung des Druckes nach Indien und grosszügigem Sponsoring von Seiten der Designerin sowie der Autoren lässt sich das Projekt mit einem Minimalbudget von CHF 19’500.– realisieren. Es fehlen somit CHF 5’500.– für Übersetzung, Lektorat und Lithografie. Alles darüber trägt dazu bei, Raum und Zeit für die Organisation bereitzustellen. Aber hey, ich bin sicher «we make it» with a little help from my friends and backers.