Darum geht’s

Ein Werk Johann Sebastian Bachs liegt den Musiker*innen des Ensemble BachWerkVokal seit langer Zeit besonders am Herzen. In regelmäßigen Abständen begegnet es uns immer wieder. Die Rede ist von der berühmten Motette «Jesu, meine Freude» BWV 227. Sie aufzunehmen und zu veröffentlichen war uns ein Herzenswunsch, der nun in Erfüllung geht. Johann Sebastian Bach (1685-1750) ist für unser Ensemble der zentrale künstlerische Bezugspunkt und somit stellt auch diese Komposition das Zentrum unserer neuen CD dar. Zugleich ist dies aber auch Anlass zu forschen, was Bachs Zeitgenossen und seine Schüler zu diesem berühmten Choral komponierten.

Folgen Sie uns auf dieser spannenden Entdeckungsreise in die Welt des Barock. Was gibt es hier zu entdecken! Eine bisher noch nicht eingespielte Kantate des seinerzeit berühmtesten Komponisten des Hochbarock Georg Philipp Telemann (1681-1767), der ein Freund der Familie Bach und Taufpate von Carl Philipp Emanuel war. Telemann präsentiert sich hier als großer Musikdramatiker und Illustrator. Welche Farbigkeit, welche Kontraste werden hier aufgeboten, orientiert am Leitfaden des schlichten Chorals! Oft bleibt man ja bei Bach stehen, denn es gibt zugegebenermaßen unendlich viel zu entdecken. Was Bach für ein begnadeter Pädagoge war, stellen die Kompositionen seiner Schüler eindrücklich unter Beweis. Was für eine Entdeckung stellt die große Motette «Jesu, meine Freude» von Johann Friedrich Doles (1715-1796) dar, der Bachs direkter Amtsnachfolger als Thomaskantor war und zuvor bei ihm in die Lehre ging. Man hört die Einflüsse und strenge Erziehung im Kontrapunkt genauso heraus wie den neuen galanten Stil eines Haydn und Mozart. Letzteren traf Doles 1789 persönlich bei seiner Reise nach Leipzig. Eine Komposition von herausragender Qualität, die auch ihre Ersteinspielung durch das Ensemble BachWerkVokal erlebt.

«Es sey in einem Bach nur ein Krebs gefangen worden.» sagt eine Anekdote über Bachs Meisterschüler Johann Ludwig Krebs (1713-1780). Das verwundert nicht, wenn man dem virtuos gearbeiteten Eingangschor und Bass Recitativo seiner kurzweiligen Kantate lauscht, in der die Handschrift des alten Bach an so mancher Stelle hindurchklingt. Aber dann folgen eine Arie und Choral, die quasi exemplarisch für die Epoche des Empfindsamen Styls stehen, ja sogar an frühen italienischen Belcanto erinnern.

Picture aa08a887 b3b9 47c5 929f c3a956f777cfPicture cb066ec8 10bd 43ad b989 f38357c0aa7e

Das Besondere an unserem Projekt

Das Besondere an dieser Einspielung ist die außergewöhnliche Zusammenstellung des ausgewählten Repertoires an Kompositionen, die sich auf den Choral «Jesu, meine Freude» beziehen. Dabei wird eine bisher unbekannte Kantate Georg Philipp Telemanns und eine eindrucksvolle Motettenkomposition von Bachs Amtsnachfolger Johann Friedrich Doles auf dieser CD erstmalig vorgestellt. In der Gesamtschau entfaltet sich für die Hörer*innen ein barocker Mikrokosmos, der anhand eines Choralthemas präsentiert wird und dessen Zentrum Johann Sebastian Bach bildet.

Picture 06cb6fcc fe37 40fb a52e 0632d4a1cb83Picture 2612f1f7 4a84 4ab4 b319 7946d62704a9Picture 20ed077f 143e 4c7c 9cf0 67b526e4d63e

Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung!

Um unser CD-Projekt «Jesu, meine Freude» realisieren zu können, brauchen wir Ihre / Eure Unterstützung. Nehmen Sie unseren kleinen musikalischen Apetittmacher wörtlich: «Weg mit allen Schätzen»! Überschütten Sie uns mit Ihren Sponsoringbeiträgen! :) Die Gutscheine und Geschenke, die Sie von uns als Dankeschön für Ihre Unterstützung in dieser Crowdfunding-Kampagne erhalten, sind außerdem die idealen Weihnachtsgeschenke für Liebhaber*innen klassischer Musik! Sie tun also in jeglicher Hinsicht wirklich etwas Gutes! Denn die beste Antwort auf die Kulturkrise ist, kulturelles Engagement zu fördern! Wir danken Ihnen ganz herzlich! Ihr Ensemble BachWerkVokal & Gordon Safari

Picture 902ad8a3 2782 410e 96c0 45a4ff9066f1Picture 9bf7bcee 6cea 478e 8004 b53b1ba45ad2