Die etwas anderen Jasskarten

Wir hatten während der Homeschooling-Zeit in der Schule unter anderem die Aufgabe etwas Gestalterisches zu machen. Da ich die Form von Krankheitserregern unter dem Mikroskop faszinierend fand, wollte ich etwas mit diesen machen. So entstand die Idee des Corona-Jasskartensets.

Picture 448a239e ab01 4a8c a61e 72ea375fddd6Picture 2b215165 ea51 41e7 9f99 bc7bb2bc47f4Picture f95b57b5 cb22 4c6b a8c9 53a250817043

Umsetzung mit iPad

Mit dem iPad und ein bisschen Hilfe von meiner Mami, die Grafikerin ist, machte ich mich an die Umsetzung. Jetzt sind sie fertig gestaltet. Drucken lassen wollen wir sie natürlich auch. Und da vielleicht noch andere, als nur unser Familienkreis Interesse daran haben könnten, wollen wir es auf diesem Wege finanzieren. So können wir auch eine höhere Auflage produzieren, damit es auch ein schönes, professionelles Jasskarten-Set gibt, welches lange Freude bereitet. Mit dem Betrag zahlen wir den Druck und die Produktion, sowie den Versand.

Picture e617d7ed 58b9 47f1 9abc ec5d9a42bbe9Picture 64951298 f57b 46f9 b473 106fa2bf41d6Picture cce1bd69 6f9d 4f06 9c3f 8a380d294e29

Das Produkt

36 Jasskarten

  • 56 x 87 mm, Ecken gerundet
  • Druck: 4-farbig (CMYK - Digitaldruck)
  • Qualität: 300g, fein, beidseitig mit 1-facher Schutzlackierung
  • Verpackung: Cellophan mit transparenter Aufreisslasche