Wir haben uns auf die Suche nach dem kulinarischen Erbe der Alpen gemacht. Von Slowenien über Österreich nach Bayern, in der Schweiz und in Savoyen, im Südtirol und im Aostatal. Wir erzählen die Geschichte von wiederentdeckten Spezialitäten, gefährdeten Produkten und verschollenen Produktionstechniken. Und von Produzenten, die dafür sorgen, dass unser kulinarisches Erbe im Alpenraum überlebt.

Passionierte Protagonisten!

Molkenkaramell aus dem Bregenzerwald, Süsswassersardinen aus dem Comersee oder Buchweizenhonig aus der Steiermark. Wie würzt man im Alpenraum mit Holz und Harz? Und warum haben schon die Römer für die Lebern von Süsswasserfischen aus den Voralpenseen gemordet? Traditionelle Produkte und ihre Produzenten erzählen von der Ernährungsgeschichte des Alpenraums. Ergänzt wird das Buch durch ein Lexikon der alpinen Delikatessen und ein umfangreiches Register mit allen Bezugsadressen. Das opulente Werk erscheint in einem Format von 235 x 315mm und hat 420 Seiten.

Passionierte Buchmacher!

Realisiert wird das Buch von Dominik Flammer (Autor) und Sylvan Müller (Fotograf), beide mehrfach international preisgekrönt für ihre bisherigen Werke. Das Buch steht unter dem Patronat von Slow Food International und erscheint im AT Verlag, das Vorwort schreibt Slow-Food-Gründer Carlo Petrini. Im Dezember 2012 startet eine zwölfteilige Fernsehserie unter dem gleichen Titel, und im Herbst 2013 erscheint als zweiter Band das Kochbuch zum »Kulinarischen Erbe der Alpen«, in dem begnadete Alpköchinnen und leidenschaftliche Gastronomen zeigen, welche Kraft und welcher Genuss in der Wiederentdeckung traditioneller und naturnah produzierter Delikatessen des alpinen Terroirs steckt.

Passionierte Leser!

Unterstütze dieses Buchprojekt, und komme in den Genuss von Produkten, die man nur zu einer bestimmten Zeit, an einem ganz bestimmten Ort und nur in einer ganz begrenzten Menge erhält: die neuen Delikatessen!