Polar Verlag

Innerhalb von vier Jahren hat sich der Polar Verlag, den wir 2013 gegründet haben, mit seinen anspruchsvollen Krimis internationaler Autoren abseits des Mainstreams zu einem der führenden Independent-Verlage in Deutschland entwickelt. Besprechungen in der Welt, FAZ, SZ, in BR und WDR sowie im 3 SAT/Kulturzeit/Krimitipp oder Platzierungen auf der KrimiZEIT/Bestenliste verschaffen unseren Autoren/Innen jene Aufmerksamkeit, die wir ihnen als Verlag wünschen. Wir sehen unser Programm in der Tradition des französischen Polars, der den Krimi nicht allein als reine Unterhaltung versteht, vielmehr durch seine Themenauswahl einen Blick auf unsere Gesellschaft wirft.

Picture d1995eb2 3d45 4ddd 8d82 71606fb8d79dPicture fee8b845 8ab4 4285 95bd 7d9ce3902b6dPicture ef9139d6 ec7a 417e ad66 50f67c82b4f5Picture d52f7e00 c462 455a a4ee 8acc2d3a6ab4

Deutscher Polar

Unser Ziel war es dabei, eine Reihe mit deutschen Autoren/Innen zu starten. Ab Herbst 2017 beabsichtigen wir, jedes Jahr vier deutsche Autoren/Innen zu veröffentlichen. Zum Aufbau unserer neuen Reihe «Deutscher Polar» benötigen wir eure Unterstützung.

Geldtransporter werden überfallen, Ehefrauen hintergangen, Geliebte in Salzsäure aufgelöst, Nebenbuhler ausgelöscht. Die Ohnmächtigen glauben für einen Moment, dass alles gut wird. Aus der Schattenwelt heraus wird erpresst, geschmiert, gefoltert, gehasst. Entführt, erschossen, betrogen, gelogen, bis einem die Gerechtigkeit an der Kehle sitzt. Der Held ist längst tot oder gibt es ihn noch? Die Zeiten befinden sich wie immer im Umbruch. Es gab den Polar in amerikanischem Schwarzweiß. In französischen 68er-Farben. Es gab ihn als Neo-Polar, als Totgesagten. Als hollywoodschwangere Mafia-Variante, als pittoresken Hongkongflitter oder als britisch unterkühlten Spionagethriller. Der Polar ist die Literatur der Krise. Es geht um die Poesie des letzten Aufschreis. Um Gewalt und Hetze, um Aufbruch und Sterben. Die Welt des Polars hat Dreck am Stecken. Lasst uns deutsche Polar-Autoren veröffentlichen.

Picture 1ab0b16e 235a 422a 96db 79b72193a7ffPicture 74878fa6 b7d3 4c28 a212 d3f77c3d1b69Picture 361cea83 1e43 41a2 a7cc 94aa0cd9041cPicture 919d56f6 75de 403b 9cd0 130e8bdfb3f1Picture 5c2519ae d41d 4060 9a54 82238e1d3af1Picture 3da16da3 248f 4aab a665 2559755b7009Picture bf03d369 eb46 4979 84be 45d728b5fb31Picture aa854728 6d8f 44d1 9be1 1b020109022bPicture f5d85580 4600 4d6e 8862 59b1a614fad3Picture 13794539 ecf4 4f4b 8c8a 7fef295f9dcdPicture a30ea17d 254f 4cf4 b59a 585ed2c46ed7Picture eb8e3c7d 4800 4a4c 8128 75059d4d2db5

Wofür wir eure Unterstützung brauchen

Stufe 1 26.000,- Euro: Gerade bei der Einführung deutscher Polar-Autoren/Innen ist es wichtig, ihnen dieselbe intensive Aufmerksamkeit zu widmen, die unsere internationalen Autoren bereits genießen. Dazu müssen wir Kräfte freisetzen, die einen behutsamen Aufbau und eine Betreuung über Jahre hinweg ermöglichen. Dank eurer Unterstützung helft ihr uns, hier eine seriöse Planung zu ermöglichen.

Stufe 2 25.000,- Euro: Mit der Einführung des Deutschen Polars begeben wir uns auf die Suche nach neuen deutschen Autoren/Innen, mit denen wir zusammen an ihren Texten arbeiten wollen. Nicht jeder besitzt genug eigene Mittel, um sich die Teilnahme an unserer Textwerkstatt zu ermöglichen. Mit eurer Unterstützung verschaffen wir diesen Autoren den Zugang zur Polar Masterclass, die als Talentwerkstatt für Geschichten gedacht ist.

Belohnungen

Neben den Autoren und unserer Faszination für gute Geschichten verstehen wir uns als offener Verlag, der seine Leser kennenlernen und sich ihnen stellen will. Deswegen bestehen viele unserer Belohnungen aus der Möglichkeit, uns kennenzulernen. Sei es als Fotoshooting mit Kerstin Petermann, sei es ein Blick hinter die Verlagskulissen, ein Kinobesuch und vieles mehr.