Im Bildungsprogramm Eco-Schools gestalten Kinder und Jugendliche an Schweizer Schulen eine nachhaltige Welt. Werde Teil des Abenteuers und unterstütze unser Projekt!

CHF 62’273

103% of CHF 60’000

103 %
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

230 backers

Successfully concluded on 26/10/2022

Nachhaltigkeit im Mittelpunkt des Schulalltags

Eco-Schools ist ein Bildungsprogramm für Schulen, die sich für ein nachhaltiges Schulleben und ihre Umwelt einsetzen möchten. Im Eco-Schools-Programm unterstützen wir die Schulgemeinschaft dabei, ihren ökologischen Fussabdruck zu reduzieren. Gleichzeitig begleiten wir sie bei der Integration von «Bildung für Nachhaltige Entwicklung» in den Schulalltag.

Eco-Schools ist ein internationales Programm. Schulen in 74 Ländern sind daran beteiligt. Wir von der Bildungsorganisation J’aime ma Planète entwickeln das von der UNESCO anerkannte Programm für Schulen in der Schweiz.

Die Schülerinnen und Schüler sind die Hauptakteur*innen des Eco-Schools-Programms. Sie erforschen Nachhaltigkeitsthemen anhand konkreter Situationen in- und ausserhalb des Klassenzimmers und entwerfen ihre eigenen Ideen für einen nachhaltigen Schulalltag: Sie führen Energiesparmassnahmen ein, packen im Permakultur-Schulgarten mit an, organisieren Zero-Waste-Pausen, studieren die ökologische Rolle der Insekten oder bauen ein Waldsofa für das Lernen in und von der Natur. Die Schülerinnen und Schüler probieren nachhaltiges Handeln an ihrer Schule aus und erleben, wie sie auf ihrer Ebene aktiv zum Schutz der Umwelt und des Klimas beitragen können.

Jede Schule wählt ein ein- bis zweijähriges Aktionsthema (nachhaltige Ernährung, Abfall, Wasser, Citizenship, Biodiversität oder Energie) und folgt sieben Schritten, um ihr Nachhaltigkeitsprojekt aufzubauen. Nach erfolgreichem Abschluss der sieben Schritte verleihen wir der Schule die international anerkannte Eco-Schools-Auszeichnung. Sie würdigt die Nachhaltigkeitsdynamik, die an der Schule entstanden ist, und ist Symbol für das kontinuierliche Engagement der Schule für die Umwelt. Dieses setzt die Schule in neuen Projektzyklen fort.

Ein Projekt, das die Schulgemeinschaft vereint

Eco-Schools ist ein Projekt, das die gesamte Schulgemeinschaft involviert. Die Schülerinnen und Schüler, die Lehrpersonen, die Schulleitung, das technische Personal, externe Partnerinnen und auch die Eltern arbeiten zusammen. Das Projekt strahlt über die Schulmauern hinaus und bezieht die lokale Gemeinde mit ein.

Schulen langfristig begleiten

In der Schweiz besuchen mehr als 22’000 Schülerinnen und Schüler in 14 Kantonen eine der derzeit 86 Eco-Schools (von Kitas bis Mittelschulen), handeln dabei für die Umwelt und beteiligen sich am Übergang zu einer nachhaltigen Welt.

Wir begleiten die Schulen auf ihrem Weg mit:

  • Einführungsworkshops für Lernende und Lehrpersonen,
  • regelmässigen Beratungsgesprächen,
  • Bildungsmaterialien (abrufbar über eine Online-Plattform),
  • einem Auszeichnungsprozess mit einer Expert*innen-Jury aus dem Umwelt- und Bildungsbereich,
  • Austauschmöglichkeiten mit anderen Schulen im nationalen und internationalen Eco-Schools-Netzwerk

…und dies für öffentliche Schulen alles kostenfrei.

Jetzt kommst du ins Spiel! Mit deiner Unterstützung können wir,

  • die Begleitung teilnehmender Schulen aufrechterhalten und weiterentwickeln,
  • neuen Schulen in der Deutschschweiz und Romandie einen Eintritt ins Programm ermöglichen und so im Jahr 2023 die symbolische Schwelle von 100 Eco-Schools erreichen,
  • neue «pfannenfertige» Begleitinstrumente für die Schulteams konzipieren,
  • die Online-Austausch- und Bildungsplattform für die Schulen upgraden und ausbauen
  • und neue Bildungspartnerschaften eingehen.