Picture 382946e5 c7f0 4636 b695 eb3e9ba66ab5

Wie alles begann:

Ich habe Fred in einem kleinen Lokal in Lissabon im Sommer 2017 das erste Mal spielen gesehen - Musik, die tief berührt, weil sie authentisch ist und aus dem Herzen kommt - facettenreich verbindet sie Elemente der MPB mit indigenen Traditionen des Landes, mit Einflüssen aus der portugiesischen, spanischen, maurischen und afrikanischen Musikkultur. Es ist Musik, welche die kulturelle Vielfalt des Landes aufzuzeigen vermag und in ihren Texten auf eine ganz persönliche, schlichte Weise die grossen Fragen des Lebens anspricht. Fred Martins war für mich eine musikalische Entdeckung und er wurde in den nachfolgenden Wochen zu einem guten Freund.

Nun war ich anscheinend nicht die Einzige, die Freds’ Musik faszinierend fand: Im gleichen Lokal an einem anderen Abend ein Jahr später sass im Zuschauerraum Hector Castillo - Produzent aus NYC unter anderem von David Bowie, Björk und Lou Reed. (http://justmanaging.com/our-producers/hector-castillo/) Er hat Fred angeboten, mit ihm ein Album aufzunehmen - schlichte Arrangements - eine musikalische Reise durch die kulturelle Vielfalt Brasiliens. Wie üblich bei solchen Angeboten, trägt der Musiker einen Teil der Produktionskosten. Im Falle von Fred beträgt der Produktionsanteil $20’000 US Dollar. Für einige Leute mag das nach einem vernünftigen Betrag klingen - für einen Musiker und alleinerziehenden Vater wie Fred übersteigt er jedoch jegliche Möglichkeiten. Und hier kommen wir ins Spiel: Ich möchte Fred dabei unterstützen, seinen Traum umzusetzen. Unterstützt Du mich dabei?

Content

Warum ein Album für Fred?

1) Weil diese Musik der Welt gut tut: Fred Martins wurde in Brasilien nahe Rio de Janeiro geboren. Mit 15 Jahren erlebt er die ersten freien Wahlen seines Landes nach 20 Jahren Militärdiktatur. Er hat sich viel mit den Kulturen und der Geschichte seines Landes befasst - auch mit den musikalischen Wurzeln. In seinen Liedern und speziell auch im Album, welches wer mit Hector Castillo aufnehmen möchte, werden die verschiedenen kulturellen Prägungen der brasilianischen Musik hörbar gemacht: Einflüsse aus der arabischen Musiktradition, welche über Spanien und Portugal nach Brasilien gelangten, treffen auf afrikanische Rhythmen und indigene Melodien. Fred Martins verkörpert durch seine Musik ein kulturell vielfältiges, ein offenes, tolerantes und farbenfrohes Brasilien. Solche Musik schafft Hoffnung, rüttelt Emotionen in positiver Weise auf und setzt hoffentlich auch einen Kontrast zur aktuelle politischen Lage des Landes.

2) Weil er es verdient: Fred Martins ist ein bescheidener, scheuer Mensch. Dass er sich keinen Luxus gönnt und davon auch nicht viel hält, erkennt man schon, wenn man ihn von Weitem sieht. Er lebt von der Musik, von seinen Arrangements und Kompositionen und kleineren und grösseren Auftritten. Dabei unterstützt er seine Familie in Brasilien finanziell und ermöglicht seiner Tochter das Studium in Lissabon. Musik schreiben ist etwas natürliches für ihn - es ist seine Art, mit der Welt zu kommunizieren - sagt er. Dennoch hadert er mit seinen Liedern - ist immer wieder unsicher. Fred ist nicht jemand, der sich selber wahnsinnig gut verkauft - das ist nicht seine Stärke: Marketing. Dass er nun ein solches Angebot erhalten hat, bedeutet für ihn und seine musikalische Karriere, sowie für seine Familie eine grosse Chance.

Wie wird der Wemakeit-Beitrag eingesetzt?

Der Betrag, der durch wemakeit generiert wird, wird Fred als Beitrag zu seinem Kostenanteil am Albums zur Verfügung gestellt. Dieser setzt sich folgendermassen zusammen:

Studiomiete für 10 Tage: $4’500 Flugkosten für Fred: $2’000 Honorar Produzent: $5’000 Studio Honorare während Aufnahmen: $2’500 Mixing: $4’000 Grafik und Druck des Albums: $2’000

Total würde Fred einen Betrag von ca. $20’000 US Dollar zahlen müssen. Der wemakeit-Beitrag ergänzt sein privates Investment, da er selber keine Möglichkeit hat, den vollen Betrag aufzubringen. Je mehr hier zusammenkommt, desto besser. :)