Darum geht’s

Laut der Bindungstheorie von Bowlby hat die Erziehung unserer Eltern einen massgeblichen Einfluss auf unsere Emotionen und darauf, wie wir im späteren Leben Beziehungen knüpfen.

Im Rahmen von Experimenten möchte ich herausfinden, wie sich Emotionen und persönliche Bindungen auf das Verhalten von Menschen auswirken, insbesondere das Verhalten von Start-up Gründern und Managern. Sind manche Menschen innovativer und kreativer aufgrund Ihrer Emotionen und persönlichen Beziehungserfahrungen? Oder werden sie dadurch in ihrer Kreativität und ihrem Innovationsvermögen gehindert?

Die New York Times hat bereits spannende Artikel zur Bindungstheorie veröffentlicht:

  • Yes, It’s Your Parents’ Fault
  • Our Elites Still Don’t Get It

Die Links zu den Artikeln findest du ganz unten.

Dafür brauche ich Unterstützung

Die Projektgelder werden ausschliesslich für die Rekrutierung und Bezahlung von Teilnehmern an Experimenten verwendet. Leider ist es oftmals sehr schwer (besonders als Doktorand/in) finanzielle Unterstützung in dieser Höhe für wissenschaftliche Projekte zu bekommen - daher bin ich auf deine Hilfe angewiesen und dankbar, dass es eine Plattform wie wemakeit gibt, die solche Projekte unterstützt.

Im Detail:

  • Es werden 3 Experimente mit je ca. 120-140 Teilnehmern durchgeführt.
  • Jeder Teilnehmer erhält für seinen Aufwand bis zu 40 CHF, je nachdem wie gut seine Investitionsentscheidungen waren.
  • Die Teilnehmer sind Studierende (BA, MA, MBA) der Universität St.Gallen.
Content

Das Besondere an meinem Projekt

Experimente werden im Management nur sehr selten durchgeführt, da sie recht zeit- und kostenintensiv sind. Mit deiner Unterstützung können wir tolle neue Erkenntnisse über unsere Emotionen gewinnen und wie diese sich auf die unsere Kreativität und Innovationsvermögen auswirken!

Wie sieht so ein Experiment genau aus?

Zunächst müssen die Teilnehmer einige persönliche Fragen zu ihren emotionalen Fähigkeiten und ihrem Bindungsverhalten beantworten. Dann geht es zum coolen Teil über: einem Explorations-Spiel! Die Teilnehmer müssen sich in die Rolle eines Top Managers versetzen und verschiedene Investitions-Entscheidungen treffen. Am Ende erfahren sie dann, ob ihre Entscheidungen wertschaffend waren. Mehr wird nicht verraten! ;-)

Wenn du wissen willst, wie die Experimente ausgehen, dann unterstütze bitte dieses Projekt! Jeder Franken oder Euro wird von der Gebert Rüf Stiftung verdoppelt.

Unten siehst du einige der Belohnungen, die dich erwarten.

Picture 9fe12afd bcae 4ab4 b583 dd5096dec033Picture f2ceddf6 0fbf 497d 9250 6b9e156ce930Picture 8721c64b 090d 49ea aef9 cd5a5edaa528Picture 99236520 2c51 423f 8623 6cd4e7a437ffPicture 364caf52 422a 42a1 9525 9dcddc633ff5Picture a4410789 e670 4e25 acf4 f07264fe45fdPicture b8c7c3d5 9023 4115 a95e 25aa2467c0d2Picture 75bf4475 3453 47da 8e29 3164ecac69da