Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

2

weil die Verstrickungen der Schweiz in die Entrechtungs-, Verfolgungs- und Vernichtungsstrategien des NS-Regimes öffentlich nach wie vor zu wenig erinnert werden.

1

Mir ist es wichtig, dass die Geschichte der Bührle-Bilder aufgearbeitet wird. Es braucht auch Druck auf die Verantwortlichen bei der Stadt Zürich, beim Kunsthaus und bei der Kunstgesellschaft, dass sie bei diesem Vorhaben mitmachen und einen öffentlichen Dialog führen. Damit können alle nur gewinnen. Bührle und seine Sammlung sind ein wichtiger Teil der Geschichte der Schweiz und der Stadt Zürich im 20.Jahrhundert und die Bilder sind ein Symbol dafür.

1

von der damaligen Ungerechtigkeit zu der heutigen Menschenverachtung - ich bleieb dran!

Picture 401f45aa 1052 4ecd 93d1 7ab512aa511e

Dein Projekt gefällt uns – und gehört daher momentan zur Kategorie «Unsere Lieblinge»! Für die nächsten Tage erscheint es auf der Startseite und in der Kategorie «Empfohlene».
Ein guter Grund ein bisschen stolz zu sein und es allen zu erzählen: Verfasse eine News, einen Post oder Tweet!

4

weil ich es ungeheuerlich finde, die Situation der Verfolgten auszunützen zum eigenen Vorteil und bis heute so zu tun, als hätte man von nichts gewusst. Nicht nur Aufklärung wäre nötig, sondern auch Rückgabe!

5

Meyer-Stünzi war der Sohn des Bruders meines Urgrossvaters !

2

Ich unterstütze das Projekt, weil allzu lange geschwiegen wurde.

0

Seit ich vor vielen Jahren den Film «Das Boot ist voll» gesehen habe, weiss ich um die Rolle der Schweiz in der Nazizeit. Es kann nicht genug daran erinnert werden, denn die älteren Generationen verdrängen es gern und die Jungen werden zuwenig informiert. Viel Glück!

4

... weil endlich aufgedeckt und öffentlich gemacht werden muss, was seit 75 Jahren ’unter den Teppich gekehrt’ wird und heute verdeckt weitergeht: Kriegsmaterialexport, Kriegsgewinne, Zwangsarbeit, Rohstoff- & Kunstraub.