Das ist unser Plan

Wir sind ein engagiertes Team von Ozean-LiebhaberInnen und Biodiversitäts-Nerds, WissenschaftlerInnen, DesignerInnen, und KünstlerInnen. Unsere Organisation rrreefs, gegründet und geleitet von Marie Griesmar und Ulrike Pfreundt, wird von fantastischen Menschen innerhalb und außerhalb der Schweiz unterstützt. Uns alle vereint eine Mission:

Wir wollen gesunde Ozeane voller Leben! Wir wollen, dass Korallenriffe überleben!

DESHALB bauen wir Korallenriffe wieder auf, mit innovativen 3D-gedruckten Strukturen. Mit unserem interdisziplinären Team sind wir überzeugt, dass wir es schaffen können. Wie? Rigoroses Engagement, Rasende Leidenschaft, Raffinierte Umsetzung - RRReefs eben.

DEIN BEITRAG unterstützt uns direkt beim Bau von neuem Habitat für Korallen und andere Meerestiere. Gleichzeitig trägst du zur Entwicklung robuster Forschungsmethoden bei, die sicherstellen, dass jedes unserer Riffe in Zukunft noch effektiver ist als das vorherige. Mit deiner Unterstützung kannst du JETZT dazu beitragen, dass neues Leben im Ozean gedeiht.

UNSER ERSTER RIFF-PROTOTYP ist bereit zum Abtauchen. Es ist ein modulares System aus 3D-gedruckten Ton-Bausteinen. Die innere und äussere Struktur der Bausteine ist so konzipiert, dass Korallen und eine Vielfalt anderer Lebewesen dort ein neues Zuhause finden.

Mit 60’000 CHF werden wir:

  • im Sommer 2021 unser erstes Pilot-Riff in Kolumbien bauen, und damit
  • neuen Lebensraum für ca 20000 kleinere Tiere und 500 Korallen schaffen
  • einen Workshop «Rebuilding Coral Reefs» organisieren, zusammen mit unseren Partnern vor Ort: Corales de Paz (Sichere dir jetzt deinen Platz!)
  • den ökologischen und restaurativen Erfolg unseres Riffes für mindestens 2 Jahre überwachen
  • aufzeigen, dass unser Riff-System leicht zu handhaben ist und gut an lokale Bedingungen anpassbar
  • all das natürlich mit euch und der Welt teilen!

Kleiner Teaser: Schon nach wenigen Tagen werdet ihr sehen wie die ersten Fische einziehen!

Mit 150’000 CHF oder mehr helft ihr uns, so richtig loszulegen. Unsere langfristige Strategie ist kühn und ehrgeizig! Das sind unsere Pläne:

  • Hunderte von Kilometern Korallenriffe entlang verwüsteter Küsten wieder aufbauen
  • eine üppige, wilde Artenvielfalt zurückbringen
  • den Küstenschutz wiederherstellen
  • die Arbeit mit lokalen Gemeinschaften vertiefen, um die sozio-ökologische Resilienz zu erhöhen

Dazu müssen wir erste Vollzeitstellen schaffen und Startkapital für die wissenschaftliche Forschung bereitstellen. Durch die ständige Verbesserung der Oberflächenstruktur, der Herstellungsweise und des Materials für unsere Riffe werden wir Bauzeit und Baukosten reduzieren, ohne den ökologischen Wert unserer Riffe zu beeinträchtigen.

Picture 087621d0 fc20 455f b803 b2897d004b85Picture fa58adba 076f 498f b797 79781598ed1bPicture 7b62c0c4 5170 4c72 be5a 2115b780302bPicture 03ee435a 58ac 4dc6 b406 a11805740f94

Warum sollten wir Korallenriffe überhaupt wieder aufbauen …

… wenn sie doch durch den Klimawandel gleich wieder sterben?

Der sich erwärmende Ozean übt extremen Druck auf die Korallenriffe aus. Das weltweite Ausbleichen der Korallen hat bereits etwa die Hälfte der Korallen getötet. Eines ist sicher: Wenn niemand etwas tut, werden wir noch in unserer Lebenszeit Zeugen des Aussterbens fast aller Korallenriffe. Das damit verbundene Aussterben eines Viertels aller Meerestierarten gefährdet die Gesundheit des gesamten Ozeans. FÜR UNS ist das keine Option.

Wir möchten dafür sorgen, dass Korallenriffe lange genug überleben, bis die Menschheit den Klimawandel im Griff hat. Um das zu erreichen, können wir den Korallen helfen, durch sexuelle Fortpflanzung ihre hohe genetische Vielfalt zu erhalten. So haben sie eine Chance, sich auf natürliche Weise anzupassen. Wenn sich Korallen vermehren, treiben ihre Larven einige Wochen lang in der Meeresströmung und müssen sich dann auf einer geeigneten Struktur niederlassen, um zu überleben. Sterbende Riffe verlieren aber diese essentielle Struktur. Sie brechen in sich zusammen, so dass junge Korallen nicht überleben können, und viele andere Tiere ihr Habitat verlieren.

Wir bauen diese Riff-Struktur wieder auf, mit drei unmittelbaren Zielen.

  1. um Korallenlarven neuen Platz zum Anheften, Wachsen, und Überleben zu bieten
  2. um der Vielfalt an Meerestieren neuen Lebensraum zu bieten
  3. um den verlorenen Küstenschutz wieder herzustellen

Dies erlaubt Tier-Populationen sich zu regenerieren während die Menschheit sich um den Klimawandel kümmert, hilft den ansässigen lokalen Gemeinschaften, und schützt die Küste vor Erosion und Überflutung.

Picture 1e4426e4 1457 476a 81ac 8643deb3726cPicture c7243711 5d4e 4109 804f db5086dbfee9Picture 3e924bf6 12a3 4c10 90e6 c293e4be797ePicture a719bf87 717a 4b3c b704 1c0d9ee860cbPicture fe792f88 b377 47c1 bc44 aca2b05fc048

Unser Schlüssel zum Erfolg

Unser rrreef-System ist einzigartig, weil es vier entscheidende Elemente vereint:

  • Wissenschaft & Technologie
  • Kunst
  • Nachhaltige Materialien
  • Modularität & Praktikabilität

Frühere künstliche Riffe haben gezeigt, dass der Wiederaufbau eines Riffs kompliziert ist und häufig nicht funktioniert, z.B. aufgrund ungeeigneten Materials, zu geringer struktureller Komplexität oder weil das Design einfach keine ganzheitliche Sicht auf das Ökosystem integriert. Indem wir wissenschaftliche Erkenntnisse und neue Forschungsergebnisse in unsere Designs mit einbeziehen, stellen wir sicher, dass wir nicht nur ästhetische Unterwasserstrukturen schaffen, sondern neue Riffe mit einem echten und messbaren Nutzen für das marine Ökosystem. Für Forschung und Riffbau verwenden wir die neuesten digitalen Fertigungsmethoden - 3D-Druck und Konstruktionsroboter - die uns ein schnelles Prototyping mit komplexen Strukturen ermöglichen.

Jedes neue Riff, das wir bauen, werden wir dahingehend untersuchen, wie gut es darin ist, Korallen und Biodiversität zurückzubringen. Durch unsere Kollaborationen mit der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich, den Simulations-Spezialisten der CADFEM Suisse und der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) haben wir Zugang zu modernster Technologie für den 3D-Druck mit verschiedenen nachhaltigen Materialien, Robotern, und high-end Simulations- und Experimentiersystemen. Unsere Partnerschaften mit der NGO Corales de Paz, dem MaRHE Zentrum und der Grupo Puntacana Foundation ermöglichen uns, Feldversuche in verschiedenen Teilen der Welt durchzuführen - mit exzellenter Unterstützung. Ein grosses Dankeschön an unsere Partner!

Jetzt brauchen wir nur noch finanzielle Unterstützung, um richtig loszulegen! BEGLEITE UNS AUF UNSERER MISSION. Wir wollen unsere Leidenschaft für das Meer und unsere Liebe zu den Riffen teilen, euch erzählen wie sich unsere Arbeit entwickelt, und gemeinsam die Ansiedlung unserer ersten Babykorallen feiern.

Jede/r von euch bringt uns unserem gemeinsamen Ziel - einem gesunden, lebendigen Ozean mit üppigen Korallenriffen - einen Schritt näher.

Picture e4a66f23 b97e 46f0 8196 bb26ba276770Picture 4f3ac15b 6c41 4644 beac 61b4f83effc6Picture 87792abb 9173 4619 aa9b f3403edb7db4Picture d4b37a1d bfb8 4afc 9c53 d73aa7f4596a