Was ist «Holy Chili!»?

«Holy Chili!» wird ein 30-minütiger Dokumentarfilm über die Leidenschaft zur Schärfe. Dafür reisen wir im April-Mai nach Guntur, Südindien, zur größten Chili-Plantage Asiens. Wir wollen auf’s Land zu den Bauern, zu den besten Köchen der Stadt und zu den Gurus, um herauszufinden, warum so viele Inder verrückt nach Chilis sind und was wir davon lernen können. Wir wollen mehr als nur vom Essen erzählen: hinter der scharfen Frucht verbergen sich viele Geschichten der indischen Kultur, vom Ayurveda bis zum Kastensystem.

Warum ist dieses Thema so wichtig?

Stress, Arbeit, Studium, Familie...und irgendwie immer zu wenig Zeit – so geht es vielen von uns. Man ißt, um satt zu werden und das möglichst schnell. Da kommt das genußvolle Zubereiten von leckeren und gesunden Mahlzeiten oft zu kurz. Dabei ist genau das die Grundlage für unsere Gesundheit und die ist wiederum die Basis für ein glückliches Leben.

Wie ein Volk ißt, verrät unglaublich viel über seine Kultur.

In Indien sind das Kochen und Essen soziale Events, die ausführlich zelebriert werden.

Jede Zutat, jedes Gewürz, wird sorgfältig nach seinem Geschmack und seinen positiven Eigenschaften ausgewählt. Das macht indische Curries zu wahren Gesundheits-Boostern. Ganz vorne dabei ist die Chili. Aber ist scharfes Essen nicht eher ungesund für den Magen? Und schmeckt man überhaupt noch was, wenn alles scharf ist? Finde es mit uns gemeinsam heraus!

Landschaft

Knallrote Chilis soweit das Auge reicht – das muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen.

Wer steckt hinter dem Projekt?

Wir, Eva und Max sind zwei Geschwister mit Leidenschaft zur Kamera und zum Reisen:

  • Eva: Kunststudentin an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (Schwerpunkt Dokumentarfilm), «Holy Chili!» wird mein Abschlussfilm.
  • Max: angehender Möbeldesigner und Innenarchitekt, ich begeistere mich für’s Filmen und den Schnitt.

Dafür brauchen wir Deine Unterstützung:

Indien ist ganz schön weit und Guntur ist weiter! Um die untouristische Stadt im Süden Indiens zu erreichen reisen wir zwei Tage mit Zug, Flugzeug und Auto (über Frankfurt->Mumbai->Hyderabad->Vijaywada). Wir haben drei Wochen für den Dreh und wollen das Beste aus der Zeit machen. Durch deine Unterstüzung hilfst du uns mit:

  1. Reisekosten
  2. Equipment
  3. Versicherung

Mach mit – zusammen schaffen wir es!