ErinnerungBy Johanna Krapf, on 13/8/2020 18:37

Picture 36f8b6e5 4d75 400c 9da4 ff29fa059cdaPicture 973460b5 fc95 43f6 ad1d 19e9d2446902

Hallo zusammen In etwas mehr als einem Monat wird gefeiert: Endlich findet die Vernissage von «Und dann schreit sie Ortstarif!» statt. Ich freue mich riesig. Bitte denkt daran, dass die Platzzahl beschränkt ist und es sich deshalb lohnt, sich bei der HfH anzumelden (oder bei mir, mit E-Mail-Adresse und Telefonnummer). Herzliche Grüsse Johanna

(info@johanna-krapf.ch)

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

Die Vernissage findet nun, so das Corona-Virus will, am Donnerstag, 17. September, statt!By Johanna Krapf, on 5/6/2020 17:12

Picture a454e26e 2fb5 4ee7 af3f a2f2f50b79f6Picture 96bd1c67 a96b 4cf9 9a4b fad77f49a276

Hallo miteinander

Die Lage scheint sich beruhigt zu haben, Veranstaltungen dürfen wieder stattfinden, und so hat die Hochschule für Heilpädagogik ein neues Datum für die Vernissage vorgeschlagen: den 17. September. Es würde mich riesig freuen, wenn es nun doch noch klappen sollte und wenn möglichst viele Interessierte die Herausgabe von ’Und dann schreit sie Ortstarif!’ mitfeiern würden. Trotz der Verspätung.

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

Geduld ist angesagtBy Johanna Krapf, on 29/4/2020 12:20

Auch im September wird es keine Vernissage geben, denn die Verantwortlichen an der HfH finden, im Moment müsse man davon ausgehen, dass es dann für einen solchen Anlass noch zu früh sei. Eine Vernissage sei aber weiterhin für den Herbst vorgesehen, wenn auch erst im Oktober oder November. Also bitte Daumen drücken, dass wir irgendwann miteinander feiern dürfen, und in der Zwischenzeit halt Mund-zu-Mund-Propaganda machen für «Und dann schreit sie Ortstarif!» … Danke! Und bleibt gesund, liebe Grüsse

Johanna

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

Die Vernissage ist abgesagtBy Johanna Krapf, on 3/4/2020 08:54

Es war zu erwarten, dass die Vernissage Mitte Mai nicht durchgeführt werden könne. Aber, und dies ist die gute Nachricht, die HfH (Hochschule für Heilpädagogik) ist bereit, sie nachzuholen! Das heisst, «Und dann schreit sie Ortstarif!» wird im September neu durchstarten. Mit eurer Hilfe. Ich zähle auf euch, dass ihr euch den Termin, sobald er abgemacht ist und ich ihn euch mitgeteilt habe, notiert und euch ab sofort auf das - halt etwas verspätete - Fest freut … Bis dann: bleibt gesund!

Liebe Grüsse Johanna

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

I made it!By Johanna Krapf, on 13/3/2020 15:16

«Und dann schreit sie Ortstarif!» ist herausgekommen - pünktlich am 13. März, wie angekündigt. Ich freue mich sehr darüber.

Auf meiner Homepage (www.johanna-krapf.ch) oder auf der Homepage von Orell Füssli kann man einen Blick ins Buch werfen.

Die Belohnungen sind unterwegs zu euch - oder schon im Briefkasten (ausser denjenigen, die ich persönlich übergeben werde).

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

Offizielle Einladung der HfH zur VernissageBy Johanna Krapf, on 11/2/2020 16:32

Picture 5e2454e7 92fc 4117 b668 7c2793dc49a7Picture 6f58c21e 02c0 4317 a858 f67a3b1b6b37

Es freut mich, euch nun mit dem offiziellen Flyer der HfH zur Vernissage von «Und dann schreit sie Ortstarif!» einladen zu können.

Die HfH bittet um eine Anmeldung bis spätestens am 7. Mai. (Auf der Homepage der HfH findet sich ein Online-Formular. Andernfalls kann man sich auch bei mir anmelden: info@johanna-krapf.ch)

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

Schöne WeihnachtenBy Johanna Krapf, on 19/12/2019 10:19

Gute Neuigkeiten zu Weihnachten:

Die Arbeit am Manuskript «Und dann schreit sie Ortstarif!» ist abgeschlossen, das Gut zum Druck erteilt. Nun darf die Vorfreude aufblühen …

Herzliche Grüsse Johanna Krapf

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

VernissageBy Johanna Krapf, on 28/11/2019 16:37

Content

Am 14. Mai wird gefeiert: Dann findet nämlich die Vernissage von UND DANN SCHREIT SIE ORTSTARIF! statt. Ihr müsst euch leider also noch etwas gedulden - glaubt mir, es fällt mir auch schwer. Aber es liess sich vorher kein Termin an der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik HfH finden (Frühlingsferien, Ostern etc.).

Ein offizieller Flyer folgt, sobald es ihn gibt …

Herzliche Grüsse Johanna

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

Der 13. März ist der grosse TagBy Johanna Krapf, on 6/11/2019 09:25

Content

Guten Morgen miteinander

Der Termin der Veröffentlichung ist vorverlegt worden: «Und dann schreit sie Ortstarif!» erscheint bereits am 13. März. Und unterdessen hat die Internationale Hochschule für Heilpädagogik zugesagt: Sie wird die Vernissage beherbergen. Toll. Sobald ich mehr weiss, melde ich mich wieder.

PS. Die Vorschau von Orell Füssli im Internet wurde ohne mein Wissen ins Web geschickt. Die reisserischen Texte gefallen mir nicht.

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

Die letzte Hürde ist überwundenBy Johanna Krapf, on 25/10/2019 21:14

Liebe SponsorInnen

Habt ihr es rumpeln gehört heute Nachmittag? Ja genau, um 14.00 Uhr! Dann ist nämlich ein schwerer Felsbrocken von meinem Herzen gefallen, als mich der Verlagsleiter von Orell Füssli anrief und mir mitteilte, dass ihm das Manuskript sehr gut gefalle und er keine Wünsche offen habe, was den Inhalt betreffe. Nun kann es also weitergehen: Vorbereitung des Manuskripts für das Layout und für die Herstellung.

Vielen Dank noch fürs Daumendrücken.

Herzlich Johanna

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

Eingereicht!By Johanna Krapf, on 30/8/2019 15:52

Content

Hallo zusammen

Ich habe das Manuskript beim Verlag eingereicht. Nun ist Warten angesagt - und Daumendrücken, dass es den Erwartungen entspricht.

Herzlich Johanna Krapf

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

Flexibilität ist gefragtBy Johanna Krapf, on 7/8/2019 16:54

Hallo, liebe Sponsor/-innen

Warum ist Flexibilität gefragt? - Na ja, weil wir uns schon wieder an einen neuen Titel für das Tourette-Buch gewöhnen müssen! Dabei wird es nun aber mit grösster Wahrscheinlichkeit bleiben: «Und dann schreit sie Ortstarif!» Wenn euch der Titel seltsam vorkommen sollte, so ist das Absicht. Genau das möchte der Orell Füssli Verlag nämlich bewirken: Kopfschütteln zuerst. Dann Neugier. Und schliesslich das Bedürfnis, die Neugier zu befriedigen, indem das Buch gekauft wird :-)

Auch das Erscheinungsdatum, der April 2020, wird sich hoffentlich nicht mehr ändern. Die Vernissage hingegen wird vielleicht erst Mitte Mai über die Bühne gehen. Also bitte die Geduld nicht verlieren!

Herzlich Johanna Krapf

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

Ich, der DampfkochtopfBy Johanna Krapf, on 18/6/2019 17:16

Hallo

Wie ihr seht, hat sich der Titel geändert. Das Tourette-Buch wird nicht «Colin hat mir meinen Tic geklaut» heissen (der Verlag war nicht glücklich damit), sondern vermutlich «Ich, der Dampfkochtopf». Das letzte Wort ist jedoch noch nicht gesprochen. Aber euer Daumen-Drücken hat sich gelohnt: Das Buch wird nicht erst im Herbst, sondern bereits im Frühling 2020 herauskommen.

Ich freue mich jetzt schon auf die Vernissage! Herzlich Johanna Krapf

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

COLIN HAT MIR MEINEN TIC GEKLAUTBy Johanna Krapf, on 3/6/2019 19:24

Hallo, ihr lieben Sponsoren und Sponsorinnen

Ich möchte euch wieder einmal auf den neusten Stand der Dinge hinsichtlich der Publikation von COLIN HAT MIR MEINEN TIC GEKLAUT bringen: Unterdessen habe ich alle Interviews geführt und die Porträts geschrieben, und bis auf das letzte sind auch alle von den Porträtierten abgesegnet. Ende Juni werde ich das Manuskript Professor Horst Sitta, einem renommierten Germanisten, abgeben können, denn er wird es für mich korrigieren. Wer nachher noch einen einzigen Fehler findet, ist geborene/-r Lektor/-in … Danach muss ich das Manuskript nochmals bereinigen, bevor ich es dem Verlag abgeben kann. Es wird NICHT der Chronos Verlag sein, der es publiziert, sondern der Orell Füssli, da der Verlagsleiter von Chronos die Porträtierten auf ihr Tourette, auf die Krankheit, reduzieren wollte. Damit bin ich nicht einverstanden. Da aber unterdessen der Lotteriefonds Geld gesprochen hat, kann ich mir zum Glück den doppelt so teuren Orell Füssli leisten. Nun müsst ihr mir unbedingt die Daumen drücken, denn es ist nicht sicher, ob Orell Füssli das Buch im Frühlingsprogramm 2020 noch aufnehmen kann. Wenn nicht, würde es leider erst im Herbst 2020 publiziert. Na ja, wir werden sehen …

Herzliche Grüsse Johanna Krapf

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

Auf dem GipfelBy Johanna Krapf, on 30/3/2019 09:51

Content

Ganz ganz herzlichen Dank allen Sponsor/-innen für die grosszügige Unterstützung meines Projektes! Ich werde das Manuskript mit dem Arbeitstitel «Colin hat meinen Tic geklaut» Anfang September beim Verlag einreichen. Dieser rechnet damit, dass es Ende Februar oder Anfang März 2020 publiziert wird. Natürlich werde ich hin und wieder auf diesem Kanal ein Update machen, so zum Beispiel, sobald Ort und Termin der Vernissage festgelegt sind. Bis dann bitte ich alle um viel Geduld!

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

Der Gipfel ist noch nicht erreichtBy Johanna Krapf, on 24/3/2019 10:16

Content

Erschöpft? Ausgepumpt? Von einer Angstattacke gepackt? - Dabei wäre der Gipfel ja schon fast erreicht …

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

ENDSPURTBy Johanna Krapf, on 20/3/2019 14:05

Herzlichen Dank allen, die dazu beigetragen haben, dass das Projekt die Zielgerade erreicht hat, und herzlichen Dank allen, die die letzten Steine vor dem Ziel aus dem Weg räumen helfen.

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

Noch 21 Tage bis zum Ablauf des Crowdfundings ...By Johanna Krapf, on 8/3/2019 07:24

Der Sand rinnt unablässig …

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

Das Glas ist halbvoll!By Johanna Krapf, on 27/2/2019 10:59

Content

Ein herzliches Dankeschön allen Spenderinnen und Spendern. Das Glas ist bereits (fast) halbvoll, obwohl es noch dreissig Tage dauert bis zum Ende des Crowdfundings. Doch trotz des tollen Starts: Nun heisst es dranbleiben. Bitte empfehlt/empfehlen Sie den Link in eurem Umfeld. DANKE.

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In