«Frau Schwebe» lebt mit anderen Wesen, die alle andersartig sind, friedlich in einer Höhle. Doch nach und nach ziehen alle Bewohner aus, und die einsame Frau Schwebe möchte ebenfalls auf Reisen gehen.

EUR 1’820

101% of EUR 1’800

101 %
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

5 backers

Successfully concluded on 23/8/2021

Darum geht’s

Ein liebenswertes, verträumtes und einzigartiges Wesen lebt zufrieden in einer Höhle mit anderen Höhlenbewohnern. Als sich jedoch alle Freunde mit ihren Partnern auf den Weg in die Welt außerhalb der Höhle aufmachen, stellt «Frau Schwebe» traurig fest, dass sie nun allein ist; denn sie ist zu groß um die Höhle durch deren schmalen Ausgang zu verlassen. Die Sehnsucht sich aufzumachen wird immer stärker. Mit Hilfe einer geheimnisvollen Frucht gelingt ihr dann doch der Ausbruch in die neue Welt. Und so beginnt die Reise ins Abenteuer, immer auf der Suche nach einem Freund, mit dem man gemeinsam die Welt erkunden kann; denn Freunde sind wichtig - schließlich kann man ihnen alles erzählen und anvertrauen. - Das ist der Inhalt der Geschichte.

Als ich 2012 auf einer kunsthandwerklichen Veranstaltung, auf der ich meine Bilder ausstellte, zufällig der kleinen Johanna begegnete, die mich fragte, ob ich ihr eine Figur zeichnen könne, konnte ich nicht ahnen, dass daraus einmal ein Buch - dieses Buch entstehen könnte.

Nun ist es tatsächlich fertig, und gleichzeitig ist ein Konzept entstanden, in dem die Geschichte selbst und deren Figuren den roten Faden bilden:

Gemeinsam mit meinem Mann, der Musiker ist, möchte ich als Kunst- und Theaterpädagogin selbst auf Reisen gehen und Kindern, aber auch Erwachsenen mein Buch als Vorlesegeschichte, Mitmachgeschichte, Entspannungs- geschichte, Singgeschichte und Malgeschichte vorstellen und somit auf spielerische Weise auf Themen wie Freundschaft, Neugierde, Wissensdurst, Natur, Einzigartig-Sein, Anders-Sein, Toleranz, aber auch Einsamkeit, Isolation, Trauer, Sehnsüchte, Ängste aufmerksam machen und Mut machen, sich ihnen zu stellen.

Das Thema «Natur» selbst beschäftigt mich schon von Kindheit an, und der beste Lehrer ist die Natur selbst, für deren Erhalt ich mich mit aller Kraft einsetze. Deshalb habe ich mir für den Druck von «Frau Schwebe» die Leinebergland- Druckerei ausgesucht, die nicht nur in regionaler Nähe zu meinem Heimatort liegt, sondern die auch klimaneutral druckt (den Link und das Zertifikat habe ich unten angefügt).

Das Besondere an meinem Projekt

Mein Projekt fördert und vermittelt zwischenmenschliche Beziehungen, soziales Miteinander und Toleranz - ganzheitlich und spielerisch.

Kinder, aber auch Erwachsene, wie z.B. Eltern oder andere Familienangehörige, finden in kleinen Gruppen zueinander und erleben die Geschichte von «Frau Schwebe» durch Erzählen, Vorlesen, eigenes Lesen, Musik, Figurentheater und Malen eigener Bilder in ganzheitlicher Form.

Durch das künstlerisch-kreative Miteinander in Verbindung zur Geschichte von «Frau Schwebe», ist es möglich, der Phantasie freien Lauf zu lassen, sich selbst zu präsentieren, eigene Talente und Fähigkeiten zu entdecken, Ängste abzubauen, mutig zu werden und die eigene Resilienz zu stärken.

Das Projekt findet im Einklang mit der Natur statt und weist ohne «erhobenen Zeigefinger» auf deren Wert und die Notwendigkeit ihres Erhalts hin. Durch die verschiedenen kreativen Möglichkeiten des Konzeptes kommen besonders Kinder ins spielerische Miteinander und lernen sich, ihre Umwelt und ihre Stärken kennen.

Durch die Diversität der Einzelkomponenten wie Lesen, Erzählen, Theaterspiel, Singen und Musizieren, Zeichen und Malen ist sozusagen für jeden etwas dabei, das seinen individuellen Fähigkeiten und Vorlieben entspricht.

So entsteht vielleicht für den einen oder den anderen ein neues Hobby oder Interesse.

Dafür brauche ich Unterstützung

Ich veröffentliche mein Buch im Selbstverlag in einer ersten Auflage von 500 Exemplaren.

Der Druck bei «Leineberglanddruck» in Alfeld erfolgt klimaneutral mit einem entsprechenden Zertifikat.

Die Kosten werden ca. 3.000 € betragen. Ein Teil der Finanzierung ist durch Sponsoren aus dem Freundes- und Familienkreis bereits gesichert. Ein Betrag von ca. 1.800 € ist noch offen.

Deshalb habe ich hier mein Projekt gestartet und hoffe auf tatkräftige Unterstützung bei der Beschaffung dieses Betrages.