Warum mehr Kisten?

Im Frühling 2014 konnten mit Hilfe des wemakeit-Projekts insgesamt sagenhafte 1700 Mango-Transportkisten nach Burkina Faso geschickt werden. Die Mangoproduzenten im Süden waren begeistert von den Kisten, die Kisten-SpenderInnen hoch erfreut über die feinen Trockenmangos, die sie im Tausch erhielten! Unten siehst du einige Impressionen von der Übergabe der Kisten. Weil die Produzenten für die nächste Saison noch mehr Kisten benötigen, haben sie uns gebeten, die Aktion erneut durchzuführen: Tausche jetzt wieder eine Transportkiste gegen getrocknete Mango!

Die Produzenten von Trockenmango benötigen die stabilen Kisten für den Transport der frisch geernteten Früchte von den Mangohainen zu den Trocknungsanlagen sowie für die Lagerung der Mango bis zur Verarbeitung. Ohne Kisten transportieren sie diese offen auf Kleinlastern, bzw. lagern sie aufgehäuft. Dies führt bei den empfindlichen Früchten zu Druckstellen und sie beginnen rasch zu faulen.

So funktioniert der Tausch

Kaufe jetzt eine Kiste für Burkina Faso, und du erhältst nach der Übergabe im Frühling 1kg feinste, getrocknete Bio-Mango von den Produzenten! Wir benötigen 400 Kisten, um einen Schiffscontainer zu füllen. Dieser muss Mitte März in Burkina Faso sein, denn im April beginnt die Mangoernte.

Optional: Kiste füllen

In Burkina Faso sind solche Kisten nicht erhältlich, deswegen schicken wir sie von hier. Leider ist der Import wegen exorbitant hoher Zollgebühren sehr teuer. Deswegen haben wir uns was ausgedacht: Sende uns intakte, brauchbare Gegenstände für die Bauern und Arbeiterinnen der Trocknungsanlagen – indem du die Kiste füllst, wird sie zum Geschenk und der Zoll entfällt! Vielleicht hast du auch Weihnachtsgeschenke erhalten, die du nicht benötigst?

Sende uns deinen Kisteninhalt mit dem Vermerk «Kisten für Burkina Faso» per Post, wir füllen die Kiste für dich.
Adresse: gebana AG, Industriestrasse 19, 8112 Otelfingen

Kiste persönlich füllen

Am Freitag, 30. Januar 2015 hast du die Möglichkeit, deine Kiste im gebana Lager in Otelfingen persönlich zu füllen. Details dazu erfährst du kurz vorher mit den News.

Ideen für Kisteninhalte

Hier einige Hinweise zu möglichen Kisteninhalten:

  • Praktisch: Werkzeug (besser mechanisch betrieben, eher nicht elektrisch), Scheren, Messer, Arbeitskleidung, Waagen
  • Maschinen nur komplett mit Gebrauchsanweisung auf Französisch oder erklärenden Bildern, alle Teile müssen an der Maschine befestigt sein
  • Beliebt: Kochtöpfe, Wasser- und Teekrüge, Geschirr aller Art, Tupperware, Thermosbehälter
  • Keine elektrischen Küchengeräte oder Dinge für den Backofen: Die Frauen kochen hauptsächlich auf dem Feuer
  • Bücher und Bilderbücher auf französisch, leere Schulhefte
  • (Stirn-)Taschenlampen
  • Regenschutz und –mäntel für auf Velo oder Motorrad, Kleider, Schuhe (zusammengebunden), Leintücher, Tischtücher
  • Alles verpackt in geschlossenen Gefässen oder Schachteln. Eine gute, stabile Verpackung erleichtert das mehrmalige Umladen. Ist die Verpackung zudem mit den Kontaktangaben vom Absender versehen, können wir persönlich von der Übergabe berichten.
  • Alles kann gebraucht, sollte aber in gutem Zustand sein
  • Die Innenmasse einer Kiste sind 58cm Länge x 38cm Breite x 28cm Höhe, der Inhalt sollte nicht grösser sein

Dies ist keine Sammlung von alten Sachen für den Süden, die Gegenstände helfen, die Zollgebühren zu senken – und kommen gut an: Die Geschenke der ersten Kistenaktion wurden in Burkina Faso als persönliche Geste mit viel Freude entgegengenommen! Praktische Dinge wie Waagen, Scheren oder Arbeitskleidung leisten teilweise sogar in der Mangoverarbeitung wertvolle Dienste.