Verbesserung der Lebensbedingungen in Simbabwe

Nyanga (östliches Hochland) ist traditionell die Heimat von Wildpilzen, Früchten und Beeren. Mango, Aprikosen und Macadamianüsse werden seit jeher von einheimischen Bauern angebaut und exportiert. In den 37 Jahren, in welchen Robert Mugabe an der Macht war, wurden tausende weisse Grossbauern enteignet – die meisten illegal – mit fatalen Folgen für die Wirtschaft. Der Markt und der Export für diese einst erfolgreich produzierten und exportierten Produkte brach komplett zusammen. Darunter litten nicht nur die Grossgrundbesitzer, sondern auch die vielen afrikanischen angestellten verloren ihre Jobs. Die einheimischen Kleinbauern wurden mit ihrer Ernte sitzen gelassen und haben durch den Verlust ihrer Exportpartner den grössten Teil ihrer Lebensgrundlage verloren. Dies hat zur Folge, dass sich die Bauern mit Ihrer Ernte an den Strassenrand stellen und auf Kundschaft warten. Doch es kommt einfach niemand vorbei und wenn doch jemand vorbei fährt, hat es einen derart grosses Angebot, dass der Preis ins bodenlose sinkt. Hier möchten wir eingreifen und den Kleinbauern neue Möglichkeiten bieten.

Picture a2c54064 e675 46fa ab2d 45144e552c85Picture 4ecc31a4 f3d8 46be 9673 ec892cc1dee8Picture c09782d4 a8ec 4600 90b8 48079f8fd7ebPicture 2b5e5098 6e10 49a1 986a f81104aa1215Picture 18cef42c 6c43 491e 87f4 aa99a2a7f671Picture f2e68517 83f4 4773 8202 77dc948e28e3Picture 4e64016a 6717 439b 9ab6 f0e2adbd08fb

Nachhaltige Entwicklung mit einem innovativen Geschäftsmodell

Masango errichtet in einem ländlichen Dorf ein Verarbeitungszentrum, welches den einheimischen Bauern die dringend benötigte Infrastruktur zur Verfügung stellt, um den Handel wieder zu beleben. Dieses Verarbeitungszentrum wird mit lokalen Mitarbeitern betrieben und schafft neue Arbeitsplätze und Chancen in der Region. Die bestehenden Kleinbauern sollen dort ab Fertigstellung ihre Produkte verkaufen können und erhalten dadurch einen direkten Marktzugang und eine neue Möglichkeit Einkommen zu erzielen.

Picture 106f3272 dcf6 43b5 b357 496bfe90703aPicture 36e8404b 02e0 42cc 9ebb 21ba50c2e8d8Picture 7ec31f76 0351 4058 bc03 61e4b09ce5b1

Dafür brauche ich Unterstützung

Mit der Installation der beiden Nussknackermaschinen (eine Maschine entfernt die grüne Schale, die andere Maschine knackt die Nuss), können wir die Kleinbauern noch stärker unterstützen . Und dies indem wir Ihnen weitere Produkte abkaufen können.

Das Geld der Unterstützer verwenden wir, um die Maschine zu kaufen, den Transport nach Simbabwe, die Installation und Schulung der lokalen Mitarbeitern zu bezahlen.

Das Geld brauchen wir, damit der Einkauf anderer Produkte nicht unter diesem neuen Projekt leiden muss. Zudem kommt die Hilfe sofort im Dorf an. Den Einkauf der Macadamia Nüsse finanzieren wir zum Teil aus der hier erhaltenen Unterstützung und zum Teil aus den Umsätzen, die wir durch den Verkauf anderer Produkte bekommen.

Gerne fasse ich nochmals die vielen Vorteile für den Kleinbauern zusammen:

  • Erweiterung der landwirtschaftlichen Produktpalette (Produktdiversifizierung)
  • Verbesserung der Einkommen aber insbesondere bessere saisonale Einkommensverteilung
  • Macadamia wachsen wild und können von jedem gesammelt werden unabhängig ob man noch «freies» Land zum bewirtschaften hat. Somit einfacher Marktzugang.
  • Stärkung der Region und Wiederbelebung des Marktes

Unterstütze uns bei unserem Vorhaben und leiste einen aktiven Beitrag bei der Entwicklung einer ländlichen Region in Simbabwe. Und das gute daran.

Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Picture 317e8222 7298 4463 862d 9fc7eaf076e4Picture c355ecb7 2a9d 4064 8aaf 14660b85d35c